Microsoft Project: Kosten nach benutzerspezifischen Kriterien auswerten

Bei der Planung von Projekten interessieren neben den Termin- und Aufwandsergebnissen vor allem auch die Kosten. Besonders wenn es darum geht, Budgets für die einzelnen Projektphasen oder "Deliverables" zu beantragen, müssen die Kosten eindeutig ermittelt und zugeordnet werden können. Stavros Georgantzis zeigt in seinem Beitrag, wie sich Kosten innerhalb von Microsoft Project 2002 und 2003 transparent darstellen, aufbereiten und auswerten lassen. Das dargestellte Vorgehen können Sie analog verwenden, um andere Parameter – zum Beispiel Arbeit – auszuwerten.

Bei der Planung von Projekten interessieren neben den Termin- und Aufwandsergebnissen vorallem auch die Kosten. Besonders dann, wenn es darum geht, Budgets für die einzelnen Projektphasen oder "Deliverables" zu beantragen, müssen die Kosten eindeutig ermittelt und zugeordnet werden können. Dieser Beitrag zeigt, wie sich Kosten innerhalb von Microsoft Project 2002 und 2003 transparent darstellen, aufbereiten und auswerten lassen.

Das dargestellte Vorgehen können Sie analog verwenden, um andere Parameter - zum Beispiel Arbeit - auszuwerten.

Das Beispielprojekt

In unserem Beispielprojekt soll eine Software in einem Unternehmen implementiert werden. Beteiligte sind der Projektleiter, das Kernteam, das der Einfachheit halber als eine Ressource erfasst wird, ein externer Berater und externe Entwickler.

Um die Kosten zu ermitteln, müssen neben den Aufwandskosten der Projektbeteiligten auch die Lizenzpreise und der Erwerb von Hardware berücksichtigt werden. Bild 1 und Bild 2 zeigen den Terminplan und die Ressourcenliste.

Bild 1: Balkenplan aus dem Beispielprojekt.

Bild 2: Ressourcentabelle aus dem Beispielprojekt.

Für die Genehmigung der einzelnen Prozessphasen muss der Projektleiter stets einen guten Einblick in die Kostensituation haben. Dieser Einblick wird dadurch erschwert, dass er je nach Kostenart andere Personen in die Budgetbewilligung einbinden muss. Im folgenden Kapitel erfahren Sie, welche Kostenauswertungen in diesem Zusammenhang möglich sind.

Vorgangskosten und Ressourcenkosten im Überblick

Erste Kosteninformationen lassen sich in Microsoft Project ohne viel Anpassungsaufwand aus den vorhandenen Ansichten und Tabellen erzeugen. Sie können aus den Ansichten Vorgang: Tabelle sowie Ressource: Tabelle die Kosten pro Vorgang bzw. pro Ressource ermitteln, wenn Sie die Tabelle Kosten auswählen (Bild 3 und Bild 4).

Anzeige
Jetzt kostenlos weiterlesen!
Abonnenten des Projekt Magazins wissen mehr!
Starten Sie jetzt unser 4-wöchiges Kennenlern-Angebot: Die Anmeldung dauert nur ein paar Minuten – Sie können also gleich weiterlesen.
  • KostenlosDas Kennenlern-Angebot kostet Sie nichts.
  • Kein RisikoSie können jederzeit kündigen, ohne dass Ihnen Kosten entstehen.
  • Einen Monat lang alles lesen4 Wochen Online-Zugriff auf alle Inhalte des Projekt Magazins.
Tech Link