Die 4 Grundbedürfnisse Ihrer Teammitglieder

So führen Sie Ihr Team in der VUCA-Welt!

Das mit dem Schlagwort "VUCA" beschriebene, sprunghafte und unkalkulierbare Geschäftsumfeld gefährdet die menschlichen Grundbedürfnisse nach Bindung, Orientierung, Selbstwert und Lustgewinn bzw. Unlustvermeidung. Dies führt häufig zu Widerständen aller Art, Dienst nach Vorschrift oder sogar Kündigung. Projektmanager haben also die Aufgabe, die Bereitschaft ihrer Projektmitglieder zu agilem Verhalten zu fördern und ihnen subjektive Sicherheit zu vermitteln. Prof. Dr. Monika Burg beleuchtet die Grundbedürfnisse von Projektmitarbeitern, um daraus Handlungsempfehlungen für den Projektalltag abzuleiten.

Management Summary

Die 4 Grundbedürfnisse Ihrer Teammitglieder

So führen Sie Ihr Team in der VUCA-Welt!

Das mit dem Schlagwort "VUCA" beschriebene, sprunghafte und unkalkulierbare Geschäftsumfeld gefährdet die menschlichen Grundbedürfnisse nach Bindung, Orientierung, Selbstwert und Lustgewinn bzw. Unlustvermeidung. Dies führt häufig zu Widerständen aller Art, Dienst nach Vorschrift oder sogar Kündigung. Projektmanager haben also die Aufgabe, die Bereitschaft ihrer Projektmitglieder zu agilem Verhalten zu fördern und ihnen subjektive Sicherheit zu vermitteln. Prof. Dr. Monika Burg beleuchtet die Grundbedürfnisse von Projektmitarbeitern, um daraus Handlungsempfehlungen für den Projektalltag abzuleiten.

Management Summary

Mit dem Schlagwort "VUCA" umschreibt man das sprunghafte und unkalkulierbare Geschäftsumfeld, das sich in Folge der digitalen Vernetzung entwickelt (Johansen, 2007). "VUCA" steht für Volatility, Uncertainty, Complexity und Ambiguity. Genau diese Eigenschaften treffen für viele Projekte zu, deren Verlauf und Ergebnis immer weniger vorherzusagen sind, die aber immer schneller abgeschlossen werden sollen. Für Projektmanager bedeutet das, dass sie für das operative Geschäft agile Methoden wie Scrum oder Kanban beherrschen sollten und darüber hinaus die Bereitschaft ihrer Projektmitglieder zu agilem Verhalten fördern müssen. Wie letzteres gelingt, ist in der Geschäftswelt noch weitgehend unbekannt: man braucht ein Verständnis für die Grundbedürfnisse, die jedem Menschen – durch die Gene veranlagt – in die Wiege gelegt sind. Sie zielen alle auf Sicherheit und müssen mit der VUCA-Welt versöhnt werden. Hier lesen Sie, wie es gelingt.

Sicherheit als Schlüssel zum agilen Mindset

Die biologischen Grundbedürfnisse des Menschen sind die Bedürfnisse nach Bindung, Orientierung, Selbstwert und Lustgewinn/Unlustvermeidung. Wir suchen Bindung, Orientierung und Wertschätzung und wir vermeiden Personen und Situationen, die uns das nicht geben. Letzteres äußert sich häufig in Widerständen aller Art, Dienst nach Vorschrift oder sogar Kündigung.

Will ein Projektleiter den Rahmen für Agilität innerhalb seines Teams setzen, muss er zunächst verstanden haben, dass agiles Verhalten ein agiles Mindset voraussetzt, d.h. eine neuronale Offenheit, die erst durch Befriedigung der biologischen Grundbedürfnisse entsteht. Dafür sorgt unsere genetische Ausstattung, die seit Jahrmillionen das Überleben des Homo Sapiens sichert. Wir suchen sicheres Terrain und vermeiden unsicheres, dagegen können wir wenig machen (Burg, 2017).

Da sich Gene aber nicht so schnell ändern wie unsere Lebensumstände, führen auch heute noch Flucht- und Kampfreflexe in Projekten zu Widerstand oder Reibungsverlusten. Ein Projektmanager muss wissen, wie man Mitarbeitern subjektive Sicherheit vermittelt – das geht nur, indem er ihre genetischen Grundbedürfnisse versteht. Dabei helfen die Erkenntnisse der Neurobiologie, aus denen Schlagworte wie "hirngerechte Führung" oder "Neuroleadership" hervorgegangen sind.

Es lohnt sich, die genetischen Grundbedürfnisse eines Projektmitarbeiters näher zu beleuchten, um dann Handlungen daraus für den Projektalltag abzuleiten.

Die 4 psychologischen Grundbedürfnisse

Jeder Mensch hat vier genetisch bedingte, psychologische Grundbedürfnisse, die befriedigt werden müssen. Sind diese Grundbedürfnisse erfüllt, führt dies zu einer stabilen psychischen Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Diese ist für den Projektalltag besonders wichtig: Wir denken dann schneller, kreativer sowie innovativer und bauen keine Widerstände auf, weil wir uns nicht schützen müssen. Vor allem aber sind wir dann bereit, viel flexibler zu agieren.

Bevor Sie weiterlesen: Überlegen sie, welche Aspekte Ihnen im Zusammenleben und in der Zusammenarbeit mit anderen besonders wichtig sind und notieren Sie diese auf einem Zettel. Versuchen Sie, diese Aspekte den folgenden Grundbedürfnissen zuzuordnen.

Bedürfnis nach Bindung

Das Bedürfnis nach Bindung bedeutet, dass wir in einer stabilen Beziehung zu anderen Menschen stehen wollen. Stabilität bedeutet dabei im Wesentlichen Verlässlichkeit. Im Schutz des Clans konnte in der Steinzeit das Überleben gesichert werden. Deshalb wollen wir uns auch heute noch anderen Menschen zugehörig fühlen.

Das Bedürfnis äußert sich, indem wir ein gutes Verhältnis zu unserem Vorgesetzten, unserer Projektmanagerin oder unseren Teamkollegen haben möchten. Bekommen wir z.B. neue Kollegen oder werden wir einem neuen Projekt zugeordnet, loten wir als erstes aus, ob die Neuen Freunde oder Feinde sind, ob man sich auf sie verlassen oder ihnen vertrauen kann.

Bedürfnis nach Orientierung

Bewertungen und Kommentare

(nur angemeldete Benutzer)

Diese Funktion steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung. Jetzt einloggen
Gesamt
Bewertungen 1
Alle anzeigen