Total Cost of Ownership

Total Cost of Ownership (TCO) ist die Summe aller Kosten für ein Investitionsgut, die von seiner Beschaffung bis zu seiner Außerbetriebnahme dessen Besitzer entstehen. Der Begriff "Total Cost of Ownership" wird häufig für IT-Systeme verwendet, während bei anderen Investitionsgütern, wie z.B. Immobilien, auch der Begriff "Life Cycle Cost" bzw. "Life Cycle Costing" als die dahinter stehende Methode verwendet wird.

Anzeige

Das Konzept des "Total Cost of Ownership" geht auf Bill Kirwin zurück, der es 1987 bei der Gartner Group im Auftrag von Microsoft erstellte und seitdem weiter entwickelte (Kirwin, Bill and Mieritz, Lars: Defining Gartner Total Cost of Ownership, 2005). Neben dem Gartner-Modell gibt es zahlreiche weitere Berechnungsmodelle für die Total Cost of Ownership. Weiterhin gehen in die Berechnung des TCO eine Vielzahl anwenderspezifischer Größen ein, z.B. die notwendigen Schulungskosten für die Mitarbeiter zur Bedienung des Produkts.

Die Angabe spezifischer Werte, z.B. die Total Cost of Ownership für ein TeraByte Speicherplatz oder für 1000 Farbausdrucke ist deshalb nicht aussagekräftig, wenn nicht sowohl die Berechnungsmethode als auch die Annahmen über die Betriebsumgebung des Produkts offen gelegt werden. Kirwin weist explizit darauf hin, dass Angaben eines Verkäufers über die TCO seines Produkts interessengetrieben sind und vom Käufer mit seinen eigenen Daten sorgfältig überprüft werden sollte (Kirwin, Bill: Shootout at the TCO Corral, CIO, 13.8.2014).

Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30.03.2015.
Tech Link