Risikokatalog

English
Risk Inventory, Risk Checklist, Risk Catalogue, Threat Catalogue

Ein Risikokatalog listet strukturiert mögliche Risikoereignisse auf, die den Projekterfolg gefährden können. Darüber hinaus kann er weitere Informationen enthalten wie z.B. empfohlene Risikomaßnahmen. Der Risikokatalog dient zum einen als Checkliste für die Risikoanalyse von Projekten, zum anderen als Informationsspeicher für die kontinuierliche Verbesserung des Risikomanagements. Neben Bedrohungen kann ein Risikokatalog auch Chancen auflisten, die den Projekterfolg fördern.

Risikokatalog

Risikokatalog

English
Risk Inventory, Risk Checklist, Risk Catalogue, Threat Catalogue

Ein Risikokatalog listet strukturiert mögliche Risikoereignisse auf, die den Projekterfolg gefährden können. Darüber hinaus kann er weitere Informationen enthalten wie z.B. empfohlene Risikomaßnahmen. Der Risikokatalog dient zum einen als Checkliste für die Risikoanalyse von Projekten, zum anderen als Informationsspeicher für die kontinuierliche Verbesserung des Risikomanagements. Neben Bedrohungen kann ein Risikokatalog auch Chancen auflisten, die den Projekterfolg fördern.

Risikokatalog

Einsatzmöglichkeiten

  • Erstellung von Checklisten für die Risikoanalyse von Vorhaben
  • Planung von Risikomaßnahmen
  • Beurteilung der Risikobelastung eines Projekts
  • Vergleich der Risikobelastungen von mehreren Projekten
  • Beurteilung der Erfolgschancen von Projekten
  • Sammlung von Erfahrungswerten aus dem Risikomanagement von Projekten

 

Ergebnisse

  • aktualisierter Risikokatalog
  • Risikoliste für ein Projekt
  • Liste von Risikomaßnahmen für ein Projekt

Vorteile

Beschleunigt erheblich die Durchführung der Risikoanalyse.
Erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass alle Risiken frühzeitig erkannt werden.
Ermöglicht es, die Risikobelastungen verschiedener Projekte miteinander zu vergleichen.
Erleichtert die Planung von Risikomaßnahmen.
Ermöglicht ein vollständiges Bild über die Risikobelastung und die Erfolgschancen eines Projekts.
Schärft die Aufmerksamkeit der Projektbeteiligten für das Risikomanagement.
Reduziert die Gefahr, dass sich gleiche Schadensereignisse in aufeinanderfolgenden Projekten wiederholen.

Aufgabengebiete