Selbsttest: Welcher Entscheidungstyp sind Sie?

Entscheidungsprofil

Entscheidungen haben immer auch eine emotionale Seite, denn Unsicherheit und Risiko können bei einer Entscheidung nur bis zu einem gewissen Grad verringert werden. Zwei Menschen treffen in der gleichen Situation nur selten dieselbe Entscheidung.

Persönliche Erfahrungen und eine unterschiedliche Wahrnehmung der Situation beeinflussen die Entscheidung. Deshalb ist jede Entscheidung auch immer subjektiv.

Das eigene Entscheidungsverhalten zu kennen, ist ein erster Schritt, die eigenen Entscheidungen zu objektivieren. 

Es gibt sechs typisierte Verhaltensweisen beim Treffen von Entscheidungen, die jeweils die Entscheidungen in eine bestimmte Richtung beeinflussen. Jeder Mensch trägt alle Aspekte der hier dargestellten typisierten Verhaltensweisen in unterschiedlich starker Ausprägung in sich.

Optimal wäre es, dass bei einer Entscheidung alle Aspekte gleichermaßen zum Tragen kommen. Wenn Sie wissen, in welche Richtung Ihr Entscheidungsverhalten tendiert, können Sie entsprechend gegensteuern und mögliche Nachteile ausgleichen.

Der Beitrag und die beigefügte Excel-Datei helfen Ihnen, Ihren Entscheidungstypen zu analysieren, um künftig Entscheidungen bewusster und objektiver zu treffen.

Selbsttest: Welcher Entscheidungstyp sind Sie?

Entscheidungsprofil

Entscheidungen haben immer auch eine emotionale Seite, denn Unsicherheit und Risiko können bei einer Entscheidung nur bis zu einem gewissen Grad verringert werden. Zwei Menschen treffen in der gleichen Situation nur selten dieselbe Entscheidung.

Persönliche Erfahrungen und eine unterschiedliche Wahrnehmung der Situation beeinflussen die Entscheidung. Deshalb ist jede Entscheidung auch immer subjektiv.

Das eigene Entscheidungsverhalten zu kennen, ist ein erster Schritt, die eigenen Entscheidungen zu objektivieren. 

Es gibt sechs typisierte Verhaltensweisen beim Treffen von Entscheidungen, die jeweils die Entscheidungen in eine bestimmte Richtung beeinflussen. Jeder Mensch trägt alle Aspekte der hier dargestellten typisierten Verhaltensweisen in unterschiedlich starker Ausprägung in sich.

Optimal wäre es, dass bei einer Entscheidung alle Aspekte gleichermaßen zum Tragen kommen. Wenn Sie wissen, in welche Richtung Ihr Entscheidungsverhalten tendiert, können Sie entsprechend gegensteuern und mögliche Nachteile ausgleichen.

Der Beitrag und die beigefügte Excel-Datei helfen Ihnen, Ihren Entscheidungstypen zu analysieren, um künftig Entscheidungen bewusster und objektiver zu treffen.

Auf einen Blick

Selbsttest: Welcher Entscheidungstyp sind Sie?

Dateiformat
Microsoft Excel
Dateiinformation
xls | Excel | Beispieldatei

Entscheidungstyp-Analyse downloaden

Artikel zu dieser Vorlage

Bei Ihren Entscheidungen als Projektleiter spielt Ihr persönlicher Entscheidungstyp eine tragende Rolle. Dr. Tomas Bohinc zeigt Ihnen, wie Sie herausfinden können, welcher Entscheidungstyp Sie sind. So können Sie künftig Entscheidungen bewusster und objektiver treffen …

Jetzt Feedback geben und mitdiskutieren!

Wir würden uns über Ihre Bewertung und/oder einen Kommentar freuen ‒ nur so können wir Ihnen in Zukunft noch bessere Inhalte liefern.

Diese Funktion steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung.
0 Kommentare anzeigen & selbst mitreden!
Gesamt
Bewertungen 0
Kommentare 0
Paragraphs

Welche Entscheidungsverhalten gibt es?

Es gibt sechs typisierte Verhaltensweisen beim Treffen von Entscheidungen, die jeweils die Entscheidungen in eine bestimmte Richtung beeinflussen. Jeder Mensch trägt alle Aspekte der hier dargestellten typisierten Verhaltensweisen in unterschiedlich starker Ausprägung in sich...

  • Extrovertiertes Entscheidungsverhalten 
  • Introvertiertes Entscheidungsverhalten
  • Analytisches Entscheidungsverhalten
  • Ganzheitliches Entscheidungsverhalten
  • Rationales Entscheidungsverhalten
  • Emotionales Entscheidungsverhalten
  • [weiterlesen]

 

Was bedeutet es objektiv zu entscheiden?

Eine objektive Entscheidung sollte ausschließlich basierend auf Fakten und unabhängig von den eigenen Wertvorstellungen, der emotionalen Bewertung oder möglichen Ängsten getroffen werden.