Agile Spiele Mit der Marshmallow Challenge das Teambuilding fördern

Mit der Marshmallow Challenge das Teambuilding fördern

Wenn Sie einem Workshop eine Teambuilding-Maßnahme vorausschicken möchten, nutzen Sie doch die Marshmallow Challenge! Sie veranschaulicht verschiedene Facetten agiler Arbeit, fördert Kreativität und Innovation und macht Spaß. Magdalena Riesch beschreibt das Spiel, mit dem Sie zehn oder mehr Personen in Bewegung bringen.

Management Summary

Agile Spiele Mit der Marshmallow Challenge das Teambuilding fördern

Mit der Marshmallow Challenge das Teambuilding fördern

Wenn Sie einem Workshop eine Teambuilding-Maßnahme vorausschicken möchten, nutzen Sie doch die Marshmallow Challenge! Sie veranschaulicht verschiedene Facetten agiler Arbeit, fördert Kreativität und Innovation und macht Spaß. Magdalena Riesch beschreibt das Spiel, mit dem Sie zehn oder mehr Personen in Bewegung bringen.

Management Summary

Schnell Innovationen ermöglichen, sich gleich mit dem kritischen Objekt eines Projekts befassen, Selbstorganisation erreichen - all das lässt sich mit dem agilen Spiel "Marshmallow Challenge" veranschaulichen, das auf den Unternehmer Tom Wujec zurückgeht. Ich selbst durfte die Challenge im Rahmen eines ganztägigen Design Thinking- und Produktentwicklungsworkshop kennenlernen. Weil ich großen Spaß beim Spielen und mehrere Aha-Erlebnisse hatte, möchte ich Ihnen dieses Spiel vorstellen. Auch wenn ich Teilnehmerin war, ist das Ziel des Beitrags, Ihnen als Teamleiter, Agile Coach oder Change Manager ein so genaues Bild vom Spiel zu vermitteln, dass Sie das Spiel selbst mit Ihren Teams ausprobieren können.

Die Marshmallow Challenge

Operatives Ziel: Bau eines möglichst hohen Turms aus Spaghetti, Klebeband und Schnur, der mindestens solange frei stehen können muss, bis seine Höhe ausgemessen ist. An seiner höchsten Stelle muss sich das Marshmallow im Ganzen befinden.

Strategisches Ziel: Teambuilding - Menschen sollen sich unter Zeitdruck im Team so selbstorganisieren, dass sie ihren Fähigkeiten entsprechend möglichst effizient und effektiv zusammenarbeiten und dabei unter Risikoabwägung ein wettbewerbsfähiges Produkt erstellen.

Wozu eignet sich die Challenge?

  • Als Teambuilding-Maßnahme
  • Um Mitarbeiter an das Arbeiten in Iterationen heranzuführen
  • Um Mitarbeitern das Rapid Prototyping zu veranschaulichen
  • Um Mitarbeiter spielerisch an die Frage heranzuführen: "Lege ich in meiner Arbeit den Fokus auf die wirklich wichtigen Dinge?"

Anzahl der Spieler

Es braucht einen Spielleiter und beliebig viele Spieler. Wir waren zehn Spieler und wurden in Zweierteams aufgeteilt. Bei Recherchen bin ich auf Teamgrößen von drei bis sechs Personen gestoßen. Da die Teams parallel arbeiten, lassen sich beliebig viele Teams gleichzeitig instruieren. Begrenzend auf die Anzahl der Teams wirkt sich nur der zur Verfügung stehende Platz aus.

Dauer des Spiels:

Die Challenge dauert insgesamt maximal 45 Minuten, davon sind 18 Minuten reine Spielzeit. Sie wird mit einer Stoppuhr gemessen. Bei großen Teamgrößen oder Teams, die an das Arbeiten in Iterationen herangeführt werden sollen, gibt es Varianten mit Pausen: Wahlweise nach einem und zwei Drittel der Zeit oder einmalig nach der Hälfte der Zeit. In den Pausen ist es möglich, dass die Teams über ihr Vorgehen reflektieren und das weitere Vorgehen abstimmen können – ähnlich einer Retrospektive nach einem Sprint und einem Sprint-Planning für den nächsten Sprint.

Was Sie als Spielleiter brauchen

Download PDFDownload PDF

Bewertungen und Kommentare

Diese Funktion steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung.
0 Kommentare anzeigen & selbst mitreden!
Gesamt
Bewertungen 0
Kommentare 0