Mehrere Dateien in Microsoft Windows umbenennen

Dateien umzubenennen kann sehr aufwändig sein - insbesondere wenn es sich um viele Dateien handelt. Möchten Sie beispielsweise Projektaufträge, Spesen- oder Stundenabrechnungen Ihres Projekts mit einheitlichen Namen versehen, müssen Sie einige Zeit investieren, wenn Sie die Bezeichnungen einzeln ändern wollen. Tanja Kuhn und Kathrin Rykart zeigen in Ihrem Tipp, wie man mehrere Dateien schnell und einfach umbenennt. Was hilfreich ist für Beruf und Büro, lässt sich aber auch für private Zwecke nutzen, beispielsweise wenn Sie die Bilder Ihrer Digitalkamera auf den PC überspielen und die Bilder mit Namen versehen möchten.

Dateien umzubenennen kann sehr aufwändig sein - insbesondere wenn es sich um viele Dateien handelt. Möchten Sie beispielsweise Projektaufträge, Spesenabrechnungen oder Stundenabrechnungen Ihres Projekts mit einheitlichen Namen versehen, müssen Sie einige Zeit investieren, wenn Sie die Bezeichnungen einzeln ändern wollen. Wir zeigen Ihnen, wie es schneller geht.

Mehrere Dateien auf einmal umbenennen

Die folgende Darstellung bezieht sich auf Windows 2002 (XP):

  • Öffnen Sie den Windows Explorer, z.B. über das Kontextmenü (rechte Maustaste) des Menü Start oder mit der Tastenkombination WINDOWSTASTE + E.
  • Wählen Sie den Ordner, der die Dateien enthält, die Sie umbenennen möchten.
  • Sortieren Sie die Dateien in der Reihenfolge, in der sie später durchnummeriert werden sollen.
  • Markieren Sie alle umzubenennenden Dateien (mehrere Dateien mit Hilfe der UMSCHALT-Taste, nicht zusammenhängende Dateien mit Hilfe der STRG-Taste).
  • Wählen Sie im Kontextmenü (rechte Maustaste) der ersten Datei den Menüpunkt Umbenennen (Bild 1).

Bild 1: Im Kontextmenü den Menüpunkt Umbenennen auswählen.

  • Markieren Sie den "alten" Dokumentnamen ohne die Dateierweiterung z.B. ".doc" oder ".jpg".
  • Schreiben Sie den neuen Namen der Dateien wie folgt: Projekt_ABC (1).doc, wobei Projekt_ABC der neue Name ist (Bild 2). Fügen Sie zwischen dem neuen Namen und der Nummer in Klammern ein Leerzeichen ein, denn Windows setzt bei den anderen markierten Dateien an dieser Stelle automatisch ein Leerzeichen. Mit dem Leerzeichen sorgen Sie dafür, dass die erste Datei Ihrer Liste gleich benannt ist wie die Übrigen. Das ist wichtig für das Sortieren der Dateien.

Bild 2: Der alte Name der ersten Datei wird überschrieben.

  • Drücken Sie die EINGABE-Taste.

Schon sind alle Dokumente umbenannt. Windows nummeriert die Dateien dabei automatisch (Bild 3).

Bild 3: Die Dateien werden bei der Umbenennung automatisch nummeriert.

Weitere Hinweise

  • Die Zahl in Klammern sollte immer am Ende des Dateinamens stehen (aber vor der Dateierweiterung), da beim Umbenennen die Einträge hinter der Klammer nicht an die anderen Dokumente weitergegeben werden.
  • Achten Sie darauf, die Dateierweiterungen nicht zu überschreiben. Geschieht dies versehentlich doch, geben Sie die Bezeichnung wieder ein, da die Dateien sonst unbrauchbar werden können.
  • Die Dateierweiterungen sehen Sie nur, wenn Sie dies im Explorer im Menü Ansicht / Ordneroptionen im Register "Ansicht" entsprechend eingestellt haben. Um die Dateierweiterungen zu sehen, deaktivieren Sie das Kästchen "Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden" (Bild 4).

Bild 4: Unter Ordneroptionen können die Dateierweiterungen ein- und ausgeblendet werden.

 
Anzeige
Jetzt kostenlos weiterlesen!
Abonnenten des Projekt Magazins wissen mehr!
Starten Sie jetzt unser 4-wöchiges Kennenlern-Angebot: Die Anmeldung dauert nur ein paar Minuten – Sie können also gleich weiterlesen.
  • KostenlosDas Kennenlern-Angebot kostet Sie nichts.
  • Kein RisikoSie können jederzeit kündigen, ohne dass Ihnen Kosten entstehen.
  • Einen Monat lang alles lesen4 Wochen Online-Zugriff auf alle Inhalte des Projekt Magazins.
Tech Link