Interview
– Ausgabe 22/2011

Offene Standards – Zukunft des Projektmanagements?

Alle Projektmanagement-Standards sollten kostenfrei jedem zur Verfügung stehen – dies ist die Auffassung von Dr. Stefan Hagen. Im Rahmen des ersten PM-Camps vom 4. bis 5. November 2011, das sich mit den aktuellen Trends im Projektmanagement auseinandersetzte, erläutert Hagen im Gespräch mit Petra Berleb, wie er sich ein zukunftsfähiges Projektmanagement vorstellt.

Vom 4. bis 5. November 2011 fand in Dornbirn das erste PM-Camp statt, eine Mischung aus Konferenz und Barcamp, das sich mit den aktuellen Trends im Projektmanagement befasste. (Anm. d. Red.: Ein Barcamp ist eine Tagung mit dem Ziel des fachlichen Austauschs, deren Teilnehmer erst zu Beginn der Tagung den Ablauf festlegen und im Tagungsverlauf in offenen Workshops die Inhalte entwickeln.)

Die 71 Teilnehmer der Veranstaltung setzten sich aus namhaften Bloggern der deutschsprachigen PM-Community und jungen wie auch erfahreneren Projektmanagern aus verschiedenen Branchen und Disziplinen zusammen. (Über die Veranstaltung berichten wir im Editorial des PM-Newsletters zur Ausgabe 22/2011.)

Petra Berleb: Stefan, was motivierte Dich bzw. das Organisationsteam, das PM-Camp zu veranstalten?

Stefan Hagen: Wir, als Organisationsteam, wollten mit dem PM-Camp einen neuen, aus unserer Sicht zeitgemäßen Rahmen bieten, um relevante Entwicklungen und Trends im Projektmanagement zu diskutieren. 2009 entstand die Grundidee, ein Barcamp zum Thema "Projektmanagement" durchzuführen. Herausgekommen ist eine Mischung aus klassischen Vorträgen und offenen Sessions, d.h. der Diskussion von Teilnehmerthemen im sog. "Open Space".

Dr. Stefan Hagen

Dr. Stefan Hagen ist seit 2001 als selbständiger Unternehmensberater und Projektmanager tätig. Seine Schwerpunktthemen sind Projektmanagement, Organisationsentwicklung und Strategie. Zu seinen Kunden zählen große und mittlere Unternehmen im In- und Ausland sowie diverse öffentliche Körperschaften. Seit 2004 ist er als externer Dozent für das Studienfach "Projektmanagement" an der Fachhochschule Vorarlberg tätig. Er betreibt den im deutschsprachigen Raum bekannten PM-Blog pm-blog.com.

Wir wollten, dass sich die Teilnehmer zu folgender übergeordneten Frage austauschen: Wie muss Projektmanagement heute und in Zukunft gestaltet werden, damit es funktioniert? So sehen wir ja z.B., dass agile Prinzipien bereits in den klassischen Projekten erfolgreich eingesetzt werden, ohne dass man diese Prinzipien als "agil" bezeichnet. Es geht aus meiner Sicht auch grundsätzlich nicht darum, welchen Namen ein Vorgehen oder eine Methode trägt, die man einsetzt. Letztlich zählt nur das positive Ergebnis. Am Ende des Tages zeigt sich dann, ob man seine Arbeit richtig oder falsch gemacht hat.

"Klassische und agile Projektmanager sollten mehr voneinander lernen wollen."

Petra Berleb: In welche Richtung wird sich Projektmanagement Deiner Ansicht nach in den nächsten Jahren entwickeln?

Stefan Hagen: Also, in welche Richtung es genau gehen wird, weiß ich natürlich nicht. Ich kann Dir aber sagen, was ich mir wünschen würde: Dass die verschiedenen Experten, die es in den vielen

Anzeige
Der vollständige Artikel ist für Abonnenten frei zugänglich.
Artikel kaufen (4,50 €)
  • 7 Seiten Praxiswissen
  • PDF-Download
Kostenlos weiterlesen!
  • Diesen Beitrag kostenlos lesen
  • 4 Wochen Online-Zugriff auf alle Artikel, Methoden und das Glossar
Artikel (7 Seiten) |
4.5
6 Leserbewertungen | 15 Kommentare
Tech Link