Gelassenheit bewahren, Souveränität wiederherstellen

Wie Sie bei unfairen Angriffen gelassen kontern

Beim Statusreporting schnauzt Sie der Auftraggeber an: "Wie wollen Sie den Zeitverzug im Projekt bitte je wieder aufholen? Warum haben Sie das so lange geheim gehalten?" Nach so einer Verbalattacke bleibt einem oft die Luft weg – trotz bester Gründe, warum das Projekt aktuell in Verzug ist. Silke Weigang zeigt im Tipp, wie Sie gelassen kontern und das Gespräch wieder auf eine sachliche Ebene heben.
Für eilige Leser (Management Summary)
Als Abonnent erhalten Sie die wichtigsten Thesen des Beitrags zusammengefasst im Management-Summary.
Mehr Infos zum Abo oder Login.

Sie präsentieren dem Lenkungsausschuss den aktuellen Projektstatus. Kaum haben Sie einige Zahlen dargestellt, hagelt es Vorwürfe von den ungehaltenen Abteilungsleitern: "Und Sie meinen, dafür würden Sie von uns grünes Licht erhalten?", "Wieso kommen Sie damit erst jetzt?", "Wie wollen Sie das Projekt je zu einem erfolgreichen Abschluss bringen?"

Ihnen bleibt die Luft weg, vielleicht steigt Ihnen die Röte ins Gesicht, um eine gute Antwort sind Sie bei so viel Kampfesstimmung verlegen – verständlicherweise! Damit sind Sie nicht allein. Oft fühlen wir uns trotz bester Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz in solchen Momenten komplett ausgehebelt.

Im Folgenden erläutere ich, wie Sie Ihre Gelassenheit wiedererlangen, Ihr Gegenüber in die Schranken weisen und zugleich für die weitere Zusammenarbeit gewinnen können.

Die Blockade verstehen – wieso holt sie uns alle ein?

Sie sind mitten in einer wichtigen Verhandlung mit dem Lenkungsausschuss, in einem anspruchsvollen Verkaufsgespräch oder einem entscheidenden Kommunikationsprozess – da plötzlich, der Satz, der Sie trifft… ein Angriff, Vorwurf, eine manipulative Taktik. Bewusst oder auch unbewusst von Ihrem Gegenüber eingesetzt. Und Sie? Statt gekonnt zu kontern in der totalen Blockade. Und weg ist die treffende Antwort, die Kreativität, die Flexibilität, die Sie sonst so auszeichnet. Warum bringt uns der Gesprächspartner da dermaßen in Stress?

Blockade ausgelöst von einem einzelnen Satz

Bild 1: Ein einzelner Satz kann uns z.B. in einer Diskussion aushebeln und zu einer totalen Blockade führen, Bildquelle: https://pixabay.com/

Zum Trost: Es geht uns allen so! Erfolgreichen Projektleitern, Geschäftsführern, Verkaufsexperten und Verhandlungsgewinnern – was uns an einem wunden Punkt, in einem wichtigen Wert oder einfach vollkommen überrumpelnd trifft, hebelt uns aus.

Wir kommen in Stress und damit in die Blockade, sind sozusagen blutleer im Kopf und bar jeder geeigneten Antwort. Es greift reflexhaft ein archetypischer Mechanismus, der uns in einer bedrohlichen Angriffssituation als Neandertaler das Überleben sicherte – manchmal auch heute noch. Nur sind der taktische Verhandlungspartner, gewiefte Abteilungsleiter oder der manchmal aggressiv, manchmal sogar

Anzeige
Jetzt kostenlos weiterlesen!
Abonnenten des Projekt Magazins wissen mehr!
Starten Sie jetzt unser 4-wöchiges Kennenlern-Angebot: Die Anmeldung dauert nur ein paar Minuten – Sie können also gleich weiterlesen.
  • KostenlosDas Kennenlern-Angebot kostet Sie nichts.
  • Kein RisikoSie können jederzeit kündigen, ohne dass Ihnen Kosten entstehen.
  • Einen Monat lang alles lesen4 Wochen Online-Zugriff auf alle Inhalte des Projekt Magazins.
Tech Link