Autoren des Projekt Magazins

Dr. Philipp Gausling

Zurück zur Übersicht
Artikel-Autoren Blogger
Wer liefert was? GmbH
Deutschland

Dr. Philipp Gausling, Dipl.-Kaufmann, betreut als Projektmanager bei der Wer liefert was? GmbH internationale Projekte. Zuvor war er als Berater bei Horváth & Partners Management Consultants tätig. Nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre, mit den Schwerpunkten Marketing, betriebliche Finanzwirtschaft und Controlling an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (mit Auslandsaufenthalten in Madrid, Paris und London) arbeitete er mehrere Jahre am dortigen Institut für Anlagen und Systemtechnologien (Direktor: Prof. Dr. Dr. h.c. Klaus Backhaus), wo er auch promoviert wurde.

In dieser Zeit war er darüber hinaus freiberuflich als Berater tätig, veröffentliche mehrere Fachbeiträge u.a. in führenden internationalen Fachzeitschriften und lehrte als Dozent an verschiedenen Hochschulen im In- und Ausland zu den Themen Datenerhebung und Statistik, Grundlagen der BWL, B2B-Marketing sowie Kostenmanagement.

In seiner Dissertation beschäftigte er sich mit der Bewertung und dem Management von Risiken in internationalen Großprojekten. Dazu erarbeitete er u.a. einen Risikokatalog und initiierte die DIN Spec 91331 zur Klassifikation von Risiken in internationalen Großprojekten. Seine Arbeit wurde 2016 für den deutschen Studienpreis der Körber-Stiftung nominiert. Im Rahmen seiner aktuellen Tätigkeit als Projektmanager setzt er sich weiterhin mit dem Risikomanagement von Großprojekten auseinander.

  • Fachartikel
Methode
Wenn man vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sieht

Welch fatale Auswirkungen ein einzelnes übersehenes Risiko auf ein Großprojekt haben kann, zeigt der Brandschutz beim Berliner Flughafen. Dr. Philipp Gausling stellt seinen selbstentwickelten Risikokatalog vor, mit dem Sie die Risiken Ihres Projekts systematisch und vollständig erfassen können. mehr

4.4
5 Leserbewertungen | Artikel (15 Seiten) | 4,50 € (0,00 € im Abo)
Methode
Verfahren zur Risikoanalyse am Beispiel DESERTEC

Ein Risiko kommt selten allein – das gilt besonders bei Großprojekten. Am Beispiel des Wüstenstromprojekts DESERTEC zeigt Dr. Philipp Gausling, wie das Eintreten eines Risikos zu einer Kettenreaktion führt, die weitere Risiken auslöst. Das von ihm entwickelte Verfahren ermöglicht es, das Zusammenspiel von Risiken für die Projektbeurteilung zu berücksichtigen. mehr

4.2
5 Leserbewertungen | Artikel (14 Seiten) | 4,50 € (0,00 € im Abo)
Wie werde ich Autor?
Veröffentlichen Sie Ihre Artikel im Projekt Magazin.
Mehr Informationen
Tech Link