Stefan Moser

Stefan Moser studierte nach einer Schreinerlehre Holztechnik und ist seit über 20 Jahren als Entwicklungsingenieur, Projektmanager und Abteilungsleiter aktiv. Seit 2008 wirkt er an der Technischen Hochschule Rosenheim als Lehrbeauftragter in den Bereichen "Problemlösung", "Projektmanagement" sowie DFSS-Themen wie "Design of Experiments" und "Multi Variate Data Analysis". Zu diesen Themen bietet er freiberuflich Schulungen, Consultings und Mentoring für verschiedene Branchen an.

Stefan Moser wirkte an einer Reihe von Whitepapers und Veröffentlichungen in den Bereichen Pharma, Biochemie und anderen Industrien mit. Er ist Mitautor des Buchs "Some Critical Issues for Injection Molding" (IntechOpen, 2012). Als Redner trägt er zu Fachveranstaltungen und Kongressen bei.

Stefan Moser

Stefan Moser studierte nach einer Schreinerlehre Holztechnik und ist seit über 20 Jahren als Entwicklungsingenieur, Projektmanager und Abteilungsleiter aktiv. Seit 2008 wirkt er an der Technischen Hochschule Rosenheim als Lehrbeauftragter in den Bereichen "Problemlösung", "Projektmanagement" sowie DFSS-Themen wie "Design of Experiments" und "Multi Variate Data Analysis". Zu diesen Themen bietet er freiberuflich Schulungen, Consultings und Mentoring für verschiedene Branchen an.

Stefan Moser wirkte an einer Reihe von Whitepapers und Veröffentlichungen in den Bereichen Pharma, Biochemie und anderen Industrien mit. Er ist Mitautor des Buchs "Some Critical Issues for Injection Molding" (IntechOpen, 2012). Als Redner trägt er zu Fachveranstaltungen und Kongressen bei.

Beiträge von Stefan Moser

Identifizieren Sie die wichtigsten Faktoren, um maximale Wirkung zu erzielen! Verschwenden Sie keine Ressourcen, sondern fokussieren Sie sich auf das Wesentliche!
Verschaffen Sie sich und Ihrem Team einen groben Überblick über einen Prozess, um Probleme und Inkonsistenzen im Ablauf aufzudecken! Legen Sie gemeinsam den Rahmen weiterer Untersuchungen fest!
Identifizieren Sie die entscheidenden Einflussgrößen auf ein Produkt oder einen Prozess! Finden Sie heraus, wie diese Faktoren die Zielgrößen beeinflussen und leiten Sie daraus Verbesserungsmöglichkeiten ab!