Arbeitspakete vereinbaren

Arbeitspakete mit den jeweiligen Verantwortlichen zu vereinbaren ist das wichtigste Instrument, das ein Projektmanager zur Steuerung des Projekts hat. Vereinbart werden dabei nicht nur der zu erbringende Leistungsumfang, sondern auch die Art der Zusammenarbeit und die Einbettung des Arbeitspakets in das Projekt. In agil gemanagten Projekten entspricht die Vereinbarung eines Arbeitspakets dem Sprint Planning oder der Vorbereitung einer User Story bzw. eines Epics für ihre Umsetzung.

Methode Arbeitspakete vereinbaren
Download PDFDownload PDF

Arbeitspakete vereinbaren

Arbeitspakete mit den jeweiligen Verantwortlichen zu vereinbaren ist das wichtigste Instrument, das ein Projektmanager zur Steuerung des Projekts hat. Vereinbart werden dabei nicht nur der zu erbringende Leistungsumfang, sondern auch die Art der Zusammenarbeit und die Einbettung des Arbeitspakets in das Projekt. In agil gemanagten Projekten entspricht die Vereinbarung eines Arbeitspakets dem Sprint Planning oder der Vorbereitung einer User Story bzw. eines Epics für ihre Umsetzung.

Methode Arbeitspakete vereinbaren
Wir empfehlen zum Thema Führen
5 Tage
14.03.2024
1,495,-
Methoden des modernen Portfoliomanagements

Die richtigen Dinge tun – für mehr Fokus, Agilität und Produktivität im Unternehmen! In unserem E-Learning-Seminar lernen Sie in nur 4 Workshops, wie Sie Ihr Portfolio mit modernen Methoden organisieren und ausbauen. Mehr Infos

Einsatzmöglichkeiten

  • Steuern eines Projekts nach Plan
  • Beauftragung eines Lieferanten
  • Korrigieren von Planabweichungen
  • Sprint Planning
  • Vorbereiten von Epics oder User Storys für ihre Umsetzung ("Ready for Sprint")

 

Ergebnisse

  • Detailpläne (Ablauf, Kosten, Ressourcen, Spezifikationen) für die vereinbarten Arbeitspakete
  • Detailprognosen für Termine und Kosten von Teilleistungen
  • Vereinbarung zwischen Projektmanager und Arbeitspaketverantwortlichen über die Durchführung des Arbeitspakets
  • Aktualisierte Dokumente des Projekts (z.B. Risikoliste, Product Backlog, Projektplan)

Vorteile

Die Durchführung des Projekts wird aktiv gesteuert
Die Arbeiten innerhalb des Projekts werden koordiniert
Die Ressourcen werden effizient eingesetzt
Ein maximaler Grad an Selbstorganisation wird ermöglicht, sodass minimaler Overhead entsteht
Die Projektleitung kann schnell und flexibel auf Störungen reagieren

Durchführung: Schritt für Schritt

Da es sich um einen gleichberechtigten Vereinbarungsprozess handelt, richtet sich diese Methodenbeschreibung an zwei Adressaten: einerseits an Projektmanagerinnen und Projektmanager, andererseits an Arbeitspaketverantwortliche. Es ist wichtig, dass sich die Beteiligten als Partner verstehen, auch wenn z.B. ein Auftraggeber-Auftragnehmer-Verhältnis zwischen ihnen besteht. Bei den einzelnen Schritten ist jeweils angegeben, wer der jeweils Agierende ist oder ob beide Parteien gemeinsam agieren. Auch wenn eine Partei die Verantwortung für einen Schritt hat, bedarf es dennoch der aktiven Teilnahme der anderen Seite, um eine erfolgreiche Durchführung des Arbeitspakets zu gewährleisten.

Aus Gründen der einfacheren Lesbarkeit wird im Folgenden nur die grammatikalisch männliche Form (Projektmanager, AP-Verantwortlicher usw.) verwendet. Es sind dabei aber stets Personen jeden Geschlechts gemeint.

Teilprojekt, Arbeitspaket, Sprint, Epic oder User Story – auf die Perspektive kommt es an!

Es gibt keine Richtlinie dafür, welchen Umfang ein Arbeitspaket hat. Es kann sich um eine Aufgabe von der Größe eines Teilprojekts oder auch nur von ein paar Arbeitsstunden handeln. Entscheidend ist, aus welcher Perspektive die Aufgabenstellung betrachtet wird, die in die Verantwortung eines Teammitglieds übergeben wird. Wenn das Projekt selbst mehrere Jahre dauert und mehr als hundert Mitarbeiter hat, dann ist aus Sicht des Projektmanagers eine Aufgabe, die ein halbes Jahr dauert und 10 Mitarbeiter benötigt, "nur" ein Arbeitspaket. Wenn die Projektlaufzeit ein Vierteljahr ist und drei Mitarbeiter hat (von denen einer in Personalunion Projektmanager ist), dann kann eine Aufgabe im Umfang von drei Personentagen genauso als Arbeitspaket organisiert werden.

Der Begriff "Arbeitspaket" (im Folgenden auch mit "AP" abgekürzt) stammt zwar aus dem traditionellen Projektmanagement, bedeutet aber ganz einfach eine zusammenhängende Aufgabe, die in einem Projekt einer Person oder einem Team übertragen wird. Sprints und User Storys (bzw. Epics) sind in diesem Sinne ebenfalls Arbeitspakete, die lediglich in einem anderen organisatorischen Rahmen eingebettet sind.

Die Methodenbeschreibung "Arbeitspakete vereinbaren" kann beliebig skaliert werden. Im Folgenden wird von einem Arbeitspaket ausgegangen, das ungefähr einen Monat dauert, bis zu einem Dutzend Mitarbeiter hat und eng in das Projekt eigebunden ist.

Aufgabengebiete