Fortschrittsüberwachung in Microsoft Project

In Microsoft Project gibt es die Werte %Abgeschlossen und %Arbeit abgeschlossen, die rechnerisch den Terminfortschritt und den Arbeitsfortschritt ausdrücken, was in der Regel nicht identisch mit dem Fertigstellungsgrad im Projekt ist. Dennoch gelten diese beiden Werte oft als Antwort auf die Frage, wie weit das Projekt denn fortgeschritten ist.

Fortschrittsüberwachung in Microsoft Project

In Microsoft Project gibt es die Werte %Abgeschlossen und %Arbeit abgeschlossen, die rechnerisch den Terminfortschritt und den Arbeitsfortschritt ausdrücken, was in der Regel nicht identisch mit dem Fertigstellungsgrad im Projekt ist. Dennoch gelten diese beiden Werte oft als Antwort auf die Frage, wie weit das Projekt denn fortgeschritten ist.

In Microsoft Project gibt es die Werte %Abgeschlossen und %Arbeit abgeschlossen, die rechnerisch den Terminfortschritt und den Arbeitsfortschritt ausdrücken, was in der Regel nicht identisch mit dem Fertigstellungsgrad im Projekt ist. Dennoch gelten diese beiden Werte oft als Antwort auf die Frage, wie weit das Projekt denn fortgeschritten ist. In vielen Projekten ist es sehr schwierig, den tatsächlichen Stand des Fortschrittes zu ermitteln, weil der Aufwand der noch nicht erledigten Aufgaben nicht exakt geschätzt werden kann. Wir wollen hier einerseits die Rechenwege von Project erklären und andererseits eine Empfehlung zur Vorgehensweise geben.

Berechnung von %Abgeschlossen über die aktuelle Dauer

Bei Vorgängen in Project bestehen aus terminlicher Sicht Zusammenhänge zwischen den folgenden Feldern: Dauer, Aktueller Anfang, Aktuelles Ende, Aktuelle Dauer, Verbleibende Dauer und %Abgeschlossen.

Ist der Wert %Abgeschlossen > 0, so hat der Vorgang immer einen Aktuellen Anfang. Es kann aber ein Aktueller Anfang eingetragen und %Abgeschlossen noch 0 sein (damit wird der Vorgang von Verknüpfungen nicht mehr beeinflusst).

Ein Vorgang mit einer Aktuellen Dauer > 0 hat auch %Abgeschlossen > 0 (Meilensteine natürlich nicht). Die Berechnung lautet: %Abgeschlossen = Aktuelle Dauer / Dauer. Dabei gilt Dauer = Aktuelle Dauer + verbleibende Dauer oder umgekehrt Verbleibende Dauer = Dauer - Aktuelle Dauer. Alle vier Werte können sowohl berechnet als auch eingegeben werden. Das bedeutet, dass jeder dieser Werte verändert werden kann, während sich die übrigen entsprechend anpassen.

Hat ein Vorgang ein Aktuelles Ende, so ist immer %Abgeschlossen = 100% und umgekehrt. Ist %Abgeschlossen ungleich 100%, so hat das Aktuelle Ende den Wert NV.

Berechnung von %Abgeschlossen an Sammelvorgängen

Da bei Sammelvorgängen die Werte der untergeordneten Vorgänge in irgendeiner Weise kumuliert werden, muss dies für prozentuale Werte besonders betrachtet werden. Prozentangaben können nicht einfach addiert werden. Die Berechnung basiert, wie auch bei einem einzelnen Vorgang, auf den Werten Aktuelle Dauer und Verbleibende Dauer. Bei einem Sammelvorgang werden hierfür jedoch die Summen der untergeordneten Vorgänge herangezogen.

Dauern zwei zeitlich parallel liegenden Vorgänge 2 bzw. 5 Tage und es ist 1 Tag verstrichen, so bedeutet das 50% für den zweitägigen Vorgang und 20% für den fünftägigen. In Summe sind das 7 Tage Dauer und 2 Tage Aktuelle Dauer, was an einem übergeordneten Sammelvorgang aus 2/7 zu 29% Abgeschlossen errechnet wird. Die so im Weiteren errechnete Fertigstellung des Projektes kann in der Zeile des Projektsammelvorgangs oder in der Projektstatistik eingesehen werden. Den Projektsammelvorgang können Sie über Extras/Optionen/Ansicht einblenden und die Projektstatistik sehen Sie über Projekt/Projekt-Info/Statistik. Dieser Rechenweg ist sehr sinnvoll, weil hier über die Aktuelle Dauer und Dauer die Länge der Vorgänge gewichtet wird.

Berechnung von %Arbeit abgeschlossen

Im Gegensatz zur Berechnung von %Abgeschlossen wird zur Ermittlung von %Arbeit abgeschlossen nicht die verstrichene Zeit auf dem Kalender berücksichtigt, sondern die tatsächlich gearbeiteten Stunden der eingeplanten Ressourcen. Sind für eine Ressource 50 Stunden eingeplant und 30 davon bereits geleistet, so errechnet Project einen Wert von 60% Arbeit abgeschlossen.

Arbeiten mehrere Mitarbeiter an einem Vorgang, so summiert Project die Felder Arbeit und Aktuelle Arbeit aus den Zuordnungen und setzt diese Summen auf Vorgangsebene ins Verhältnis. Dasselbe gilt natürlich auch für alle darüber liegenden Sammelvorgänge und die Projektsumme.

Zusammenhang von %Abgeschlossen und %Arbeit abgeschlossen

Die beiden Werte %Abgeschlossen und %Arbeit stehen in direktem Verhältnis. Das bedeutet, dass auch alle anderen bisher erwähnten Felder relational sind. Wird also eine Aktuelle Dauer oder %Abgeschlossen eingegeben, so errechnet Project daraus auch %Arbeit abgeschlossen und setzt sogar die entsprechende Aktuelle Arbeit der Ressourcen ein. Dabei werden einfach alle Stunden der Arbeit der Ressourcen, die innerhalb der aktuellen Dauer liegen, als Aktuelle Stunden übernommen und so der Wert %Arbeit Abgeschlossen ermittelt.

Bewertungen und Kommentare

Diese Funktion steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung. Jetzt einloggen
0 Kommentare anzeigen & selbst mitreden!
Gesamt
Bewertungen 1
Kommentare 0