Die eigene Höchstleistung abrufen

Nutzen Sie Ihren "Moment of Excellence"

Sie stellen das eigene Projekt vor dem Lenkungsausschuss vor oder müssen einen Mitarbeiterkonflikt klären – solche Momente können einem schon die Schweißperlen auf die Stirn treiben. Der Motivationstrainer Thomas Schlechter zeigt Ihnen, wie Sie mit der Technik des "Moment of Excellence" rasch Ihre positiven Erinnerungen an Erfolgsmomente abrufen – und so Ihr Leistungspotenzial zur Bewältigung der jeweiligen Situation aktivieren.
Die eigene Höchstleistung abrufen

Nutzen Sie Ihren "Moment of Excellence"

Sie stellen das eigene Projekt vor dem Lenkungsausschuss vor oder müssen einen Mitarbeiterkonflikt klären – solche Momente können einem schon die Schweißperlen auf die Stirn treiben. Der Motivationstrainer Thomas Schlechter zeigt Ihnen, wie Sie mit der Technik des "Moment of Excellence" rasch Ihre positiven Erinnerungen an Erfolgsmomente abrufen – und so Ihr Leistungspotenzial zur Bewältigung der jeweiligen Situation aktivieren.

Mit der Technik "Moment of Excellence" können Sie sich in einer herausfordernden Situation rasch in den optimalen emotionalen, mentalen und körperlichen Zustand versetzen. Wie? Indem Sie mit ihm die Erinnerung abrufen, wie Sie diese Situation bereits einmal erfolgreich bewältigt haben.

Sie aktivieren schlagartig Ihre Ressourcen, wie z.B. Begeisterung, Energie, Mut, Selbstbewusstsein und die Erinnerung an Erfolgsmomente. Viele Athleten wenden diese Technik an. Unter der Annahme, dass es für jede Handlung einen "Moment of Excellence" gibt, kann jeder diese Technik trainieren, um im Alltag genau diese Ressourcen abrufen zu können.

Dabei spielt der sog. emotionale "Anker" eine tragende Rolle. Ein Anker stellt einen Reiz dar, auf den eine Person in einer speziellen Weise reagiert. Natürliche Anker sind z.B. Farben, die eine bestimmte Stimmung auslösen, Musik, die aktiviert oder beruhigt, oder ein Geruch, der einen an ein bestimmtes Ereignis erinnert. Sie können selbst einen oder mehrere Anker bewusst setzen, um sich in die damalige Stimmung zu versetzen.

Um den "Moment of Excellence" rasch für sich herzuholen, setzen Sie drei verschiedene Anker:

  • einen kinästhetischen, d.h. die Bewegung betreffenden,
  • einen auditiven und
  • einen visuellen Anker.

Ich empfehle Ihnen, alle drei zu nutzen und miteinander zu kombinieren. Sie verstärken damit die Wirksamkeit.

Überlegen Sie, in welcher Situation Sie als Projektleiter in Ihrer Arbeit einen "Moment of Excellence" besonders benötigen, z.B.:

  • wenn Sie mit dem Auftraggeber den Umfang des Projektauftrags klären, oder
  • wenn Sie mit zwei zerstrittenen Mitarbeitern Ihres Projektteams ein Konfliktklärungsgespräch führen müssen.

Wann wäre es für Sie noch nützlich, diese Technik einsetzen zu können?

Und so geht's

Schritt 1: Den "Moment of Excellence" nochmals mit allen Sinnen erleben

Denken Sie an einen glücklichen Moment, in dem Sie mit allen Ihren Sinnen und Ressourcen präsent waren, z.B. den, als Sie gerade vor dem Lenkungsausschuss erfolgreich Ihr Projekt vertreten und die Mittel für eine Fortsetzung erhalten haben.

Denken Sie intensiv an diesen Moment zurück. Was haben Sie gedacht? Erleben Sie den Moment noch einmal mit allen Sinnen:

  • Welche Bilder sehen Sie?
  • Erinnern Sie sich an die Stimmen von damals?
  • Wie haben Sie sich gefühlt?
  • Erinnern Sie sich einen besonderen Geruch oder Geschmack, der mit diesem Moment verbunden ist?

Lassen Sie diesen Moment in Ihrer Erinnerung ganz detailliert und lebendig entstehen.

Schritt 2: Diesen Augenblick körperlich spüren

Bewertungen und Kommentare

(nur angemeldete Benutzer)

Diese Funktion steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung. Jetzt einloggen
Gesamt
Bewertungen 3
Alle anzeigen