Tipp: SW-Anleitung – Ready to use

So werden sogar Tabellen zum Hingucker in Ihrer Präsentation

Tabellen und Aufzählungen in PowerPoint müssen nicht langweilig aussehen. Mit Bildern geben Sie Ihren Tabellen im Handumdrehen einen professionellen Look, der auch beim Publikum für mehr Aufmerksamkeit sorgt. Dieter Schiecke zeigt drei optisch ansprechende Tabellen-Varianten, die schnell erstellt sind und die Sie immer wieder verwenden und leicht an neue Inhalte anpassen können.

Tabellen müssen weder langweilig sein, noch ausschließlich aus Zahlen und Texten bestehen. Mit Bildern geben Sie Ihren Tabellen im Handumdrehen ein professionelles Aussehen und "kurbeln" so die Bereitschaft des Publikums an, Ihre Tabellen aufmerksamer zu betrachten.

Viele PowerPoint-Anwender wissen nicht, dass Tabellenzellen nicht nur Texte und Zahlen aufnehmen, sondern sich auch als Bildplatzhalter eignen. Damit können Sie Text- und Bildinformationen mühelos strukturieren, indem Sie diese geschickt auf Zeilen und Spalten verteilen. Bei der in Bild 1 links gezeigten Folie werden die Zuschauer Mühe haben, sich den auf zwei Ebenen verteilten Text zu merken. Die rechts gezeigte Lösung enthält die gleichen Informationen, diese sind jedoch besser auf der Folie verteilt. Zudem sorgt das dreispaltige Layout für mehr Struktur: In der linken Spalte steht der Inhalt von Ebene 1, in der rechten die Details von Ebene 2. Mit Hilfe von Farben lenken Sie darüber hinaus die Lesefolge und unterteilen die aufgenommenen Informationen in kleine Portionen. Die Bildmotive in der Mitte dienen als optische Begleitung. Mit dieser Anordnung kann das Gehirn die dargebotenen Daten deutlich einfacher fotografisch verarbeiten und besser speichern.

Dieser Tipp zeigt drei optisch ansprechende Tabellen-Varianten, die schnell erstellt sind und die Sie immer wieder verwenden und leicht an neue Inhalte anpassen können.

Mit der linken Folie gewinnen Sie keinen Blumentopf, mit der rechten führen Sie die Zuschauer gezielt durch Ihre Informationen

Bild 1: Mit der linken Folie gewinnen Sie keinen Blumentopf, mit der rechten führen Sie die Zuschauer gezielt durch Ihre Informationen.
© Coloures-pic – Fotolia.com
Bild vergrößern

Wenn Sie die Schritte zum Aufbau der folgenden Lösung nachvollziehen wollen, nutzen Sie die Beispieldatei ReadyToUse-Tabellen_in_PowerPoint.pptx.

Variante 1: Bebilderte Tabelle mit vertikaler Abfolge

So erstellen Sie die Basis für die in Bild 1 rechts gezeigte Tabelle:

  • Legen Sie eine neue Folie mit dem Folienlayout Titel und Inhalt an.
  • Klicken Sie in der Folienmitte auf das Symbol Tabelle einfügen (Bild 2 [1]).
  • Passen Sie im folgenden Dialogfeld die Spaltenanzahl und die Zeilenanzahl jeweils auf 3 an (Bild 2 [2]).
Mit diesen zwei Schritten fügen Sie die Tabelle in der gewünschten Größe ein

Bild 2: Mit diesen zwei Schritten fügen Sie die Tabelle in der gewünschten Größe ein.

  • Wechseln Sie anschließend zur Registerkarte
Anzeige
Der vollständige Artikel ist für Abonnenten frei zugänglich.
Artikel kaufen (3,00 €)
  • 8 Seiten Praxiswissen
  • PDF-Download
Kostenlos weiterlesen!
  • Diesen Beitrag kostenlos lesen
  • 4 Wochen Online-Zugriff auf alle Artikel, Methoden und das Glossar
Tech Link