Wert des Projektergebnisses als Erfolgsfaktor

Verschwendung mit Lean Project Management vermeiden

Auf einmal stecken Sie mitten in einer Projektkrise – ohne zu wissen, wie es dazu kommen konnte: Zu Projektbeginn waren doch alle notwendigen Bedingungen erfüllt und das Budget erschien ausreichend – einem erfolgreichen Abschluss stand nichts im Wege. Häufig ist Verschwendung im Projekt das Problem, sagt Peter Pautsch. In seinem Beitrag verrät er Ihnen seinen Universalschlüssel, mit dessen Hilfe Sie Verschwendung vermeiden.

Zu Beginn Ihres Projekts sind alle Zeichen auf grün und nichts scheint zwischen Ihnen und einem erfolgreichen Abschluss zu stehen. Doch plötzlich ist alles anders: Der Endtermin rückt bedrohlich nah, ohne dass das Produkt auch nur im Ansatz fertig ist oder von akzeptabler Qualität wäre. Auch das Budget ist schon fast vollständig erschöpft. Sie fragen sich, wie es eigentlich dazu kommen konnte und was wann schiefgelaufen ist. Was müssen Sie künftig ändern, damit sich so etwas nicht wiederholt – gibt es vielleicht eine Art "Universalschlüssel"?

Ja, den gibt es: Entscheidend ist eine präzise und an die Kundenanforderungen angepasste Definition des Werts des Projektergebnisses. Was sich genau dahinter verbirgt und wo im Projekt sich typische Stolpersteine befinden, wie Sie damit umgehen können, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Bauprojekt mit nicht zufriedenstellendem Abschluss

Stellen Sie sich einmal folgende Projektsituation vor:

Der Projektauftrag: Bau eines Umschlaglagers für Kühlgut, um den filialisierten Lebensmitteleinzelhandel zu beliefern

Das Team: Auftraggeber (und hier auch Kunde) ist eine internationale Spedition; Auftragnehmer ein Generalunternehmen, das insgesamt 24 Unterauftragnehmer koordiniert. Auf Auftragnehmerseite übernimmt Hermann Kraft die Projektleitung, ein Projektmanager mit internationaler Erfahrung in rund 35 Bauprojekten verschiedenster Art.

Der Projektplan: Hermann Kraft wird nach einer funktionalen Ausschreibung mit der Projektleitung beauftragt und nimmt das Projekt umgehend in Angriff. Er stützt sich dabei auf sein Wissen und die Instrumente des PMBOK® Guide. Mit einer klaren Strukturierung der fünf Prozessgruppen und Blick auf einen Ausgleich der konkurrierenden Prozessbeschränkungen (Inhalt und Umfang, Qualität, Terminplanung,

Anzeige
Jetzt kostenlos weiterlesen!
Abonnenten des Projekt Magazins wissen mehr!
Starten Sie jetzt unser 4-wöchiges Kennenlern-Angebot: Die Anmeldung dauert nur ein paar Minuten – Sie können also gleich weiterlesen.
  • KostenlosDas Kennenlern-Angebot kostet Sie nichts.
  • Kein RisikoSie können jederzeit kündigen, ohne dass Ihnen Kosten entstehen.
  • Einen Monat lang alles lesen4 Wochen Online-Zugriff auf alle Inhalte des Projekt Magazins.
Tech Link