Magisches Dreieck

Das "Magische Dreieck" ist das Symbol für die aus traditioneller Sicht zentralen Inhalte des Projektmanagements:

 

Magisches Dreieck

Das "Magische Dreieck" ist das Symbol für die aus traditioneller Sicht zentralen Inhalte des Projektmanagements:

 

Aus traditioneller Sicht ist ein Projekt durch diese drei Größen bestimmt und ist umso erfolgreicher, je besser der tatsächliche Projektverlauf mit den Zielvorgaben übereinstimmt. Möller greift diese Definition des Magischen Dreiecks im PM3 auf und ergänzt die Definition des Projekterfolgs um das Kritierium der Stakeholder-Zufriedenheit (Möller, Th.: Projektmanagementerfolg, in: PM3, 2009).

Motzel und Felske verwenden im PM3 ebenfalls die Symbolik des Magischen Dreiecks, um die Aufgaben des Projektcontrollings zu visualisieren (Motzel, E. u. Felske, P.: Projektcontrolling: Überwachung, Steuerung und Berichswesen, in: PM3, 2009).

Das Symbol des Magischen Dreiecks wird in erster Linie im deutschen Sprachraum verwendet und ist außerhalb davon kaum bekannt.

Erläuterungen und Kommentar

Das Magische Dreieck soll vermitteln, dass Ziel, Aufwand und DauerDauerDauer ist die Zeitdifferenz zwischen Endzeitpunkt und Anfangszeitpunkt einer Aktivität (z.B. Aufgabe, Vorgang, Projekt). Dauern können in kalendarischen Zeiteinheiten oder in Einheiten der Arbeitszeit angegeben sein. eines Projekts nicht unabhängig voneinander variiert werden können. Manchmal wird auch seinen Verbindungslinien eine Bedeutung zugeordnet: Zwischen Ziel und Aufwand kann z.B. Rentabilität, zwischen Ziel und Dauer EffektivitätEffektivitätEffektivität beschreibt die Ausrichtung des Projektportfolios auf die geschäftlichen Interessen der Trägerorganisation . Eine mögliche Messgröße für Effektivität ist das Verhältnis von tatsächlich erreichtem zu angestrebtem Nutzen durch Projektarbeit. und zwischen Aufwand und Dauer Produktivität stehen.

Die Beschränkung auf die drei Größen entspricht jedoch nicht mehr dem modernen Verständnis von Projekten als Maßnahmen einer OrganisationseinheitOrganisationseinheitEine Organisationseinheit ist ein Element der Aufbauorganisation, das in der Regel im Organigramm ausgewiesen wird. Beispiele für Organisationseinheiten sind Unternehmensbereiche, Abteilungen, Niederlassungen oder Tochterunternehmen. Organisationseinheiten können selbst Organisationen sein. zur Umsetzung von Strategien. PRINCE2PRINCE2PRINCE2 ® ist ein vollständiges Projektmanagement-System, bestehend aus Prozessdefinitionen, Rollenbeschreibungen, Vorlagen für Management-Produkte und Methoden. Das Akronym "PRINCE" steht für "PRojects IN Controlled Environment". fügt deshalb den drei traditionellen Größen Zeit, Aufwand und Leistungsumfang noch die drei Größen Qualität, Risiko und Nutzen hinzu.

Eine weitere Dimension des Projektmanagements, die in der Fachdiskussion behandelt wird, ist die NachhaltigkeitNachhaltigkeitAls wesentliche Meilensteine des Begriffs "Nachhaltigkeit" können angesehen werden: 1972: Der Bericht des Club of Rome: Die Grenzen des Wachstums 1980: Bericht der Nord-Süd-Kommission (Brandt-Report) 1987: Der Brundlandt-Report 1992: Der „Erdgipfel“ in Rio de Janeiro, im Sinne einer ethischen VerantwortungVerantwortungVerantwortung besteht aus den drei untrennbaren Bestandteilen Aufgabe, Befugnis und Rechenschaftspflicht. Es ist also nicht möglich, für die Durchführung einer Aufgabe ohne die entsprechenden Befugnisse (z.B. Zeichnungsrecht, Weisungsrecht) verantwortlich zu sein (sog. Kongruenzprinzip). Ebenso bedeutet Verantwortung, dass aus falschem Handeln oder Nicht-Handeln Konsequenzen wie z.B. Vertragsstrafen oder disziplinarische Strafen erwachsen. für Umwelt, soziale Gerechtigkeit und die Lebensbedingungen zukünftiger Generationen.

Bewertungen

Gesamt
Bewertungen 74
Kommentare 0