Dieter Schiecke

Nach verschiedenen Stationen in einer Unternehmensberatung ist Dieter Schiecke seit 1992 freiberuflich als Trainer und Berater für Microsoft-Produkte tätig.

Der zertifizierte Microsoft Office Master, Microsoft Excel Expert und Microsoft PowerPoint Specialist hat sich auf Workshops zum Visualisieren von Daten mit Excel und PowerPoint spezialisiert.

Darüber hinaus berät er Unternehmen bei der Migration auf neue Office-Versionen und erstellt CI-gerechte Office-Vorlagen.

Seit 1997 schreibt Dieter Schiecke Fachbücher zu Excel und PowerPoint. Er ist Mitinitiator der Handbuch- und Ideenbuch-Reihen bei Microsoft Press. Als Chefredakteur der Zeitschriften "inside Excel", "inside Word", "PowerPoint aktuell" und "Modernes Reporting mit Excel" sowie als Blogger hat er eine große Anzahl praxisnaher Beiträge zu Office-Themen veröffentlicht.

Unter www.office-kompetenz.de hat er sich als Veranstalter großer Trainings-Events zu Excel, PowerPoint, Word, Outlook und Power BI etabliert.

Dieter
Schiecke
Software-Trainer, Consultant und Coach. Spezialgebiet: Visuelle Umsetzung von Informationen mit MS Office. Chefredakteur der Zeitschrift "Power Point Aktuell"
schiecke.biz

Dieter Schiecke

Nach verschiedenen Stationen in einer Unternehmensberatung ist Dieter Schiecke seit 1992 freiberuflich als Trainer und Berater für Microsoft-Produkte tätig.

Der zertifizierte Microsoft Office Master, Microsoft Excel Expert und Microsoft PowerPoint Specialist hat sich auf Workshops zum Visualisieren von Daten mit Excel und PowerPoint spezialisiert.

Darüber hinaus berät er Unternehmen bei der Migration auf neue Office-Versionen und erstellt CI-gerechte Office-Vorlagen.

Seit 1997 schreibt Dieter Schiecke Fachbücher zu Excel und PowerPoint. Er ist Mitinitiator der Handbuch- und Ideenbuch-Reihen bei Microsoft Press. Als Chefredakteur der Zeitschriften "inside Excel", "inside Word", "PowerPoint aktuell" und "Modernes Reporting mit Excel" sowie als Blogger hat er eine große Anzahl praxisnaher Beiträge zu Office-Themen veröffentlicht.

Unter www.office-kompetenz.de hat er sich als Veranstalter großer Trainings-Events zu Excel, PowerPoint, Word, Outlook und Power BI etabliert.

Beiträge von Dieter Schiecke

Wenn von Gantt-Diagrammen die Rede ist, denken die meisten sofort an PM-Software. Doch längst nicht alle Anwender haben solche Software auf ihrem PC und auch der Umgang damit will erst erlernt sein.

Teil 1:
Voreingestellte Regeln individuell anpassen
Damit die Aussage eines Statusberichts leicht erfassbar ist, sollte dieser nicht nur aus trockenen Zahlen bestehen, sondern visuell ansprechend aufbereitet sein. Dafür eignen sich z.B.
Microsoft Excel bietet zwar vielseitige Möglichkeiten, Daten zu visualisieren, doch oft wünscht man sich im fertigen Diagramm noch zusätzliche Informationen, um die Aussagekraft zu erhöhen – wie z.B.
Teil 1:
Wie Sie Agenda und Ziele attraktiv darstellen
Sie möchten in einer PowerPoint-Präsentation über Ziele, Aufgaben, Termine etc. Ihres Projekts informieren, haben jedoch nicht die Zeit, sich über die Foliengestaltung Gedanken zu machen?

Wenn der Pivot-Bericht nicht die gewünschte Datenübersicht liefert, sondern mit überraschenden Fehlermeldungen oder ausgegrauten Befehlen nervt, liegt das meist an einer ungeeigneten Datenstruktur oder inkonsistenten Formaten.

Teil 1:
Pivot-Tabellen aufbauen, anpassen und mit Filtern ausstatten
Viele Microsoft-Excel-Anwender haben Berührungsängste, wenn es um Pivot-Tabellen geht. Diese bieten jedoch viele Vorteile und sollten keineswegs nur Excel-Kennern vorbehalten bleiben.

Es gibt viele Arten, um Projektkosten zu visualisieren – als Säulendiagramm, mit gestapelten Säulen oder als Wasserfall. Letzterer eignet sich perfekt, um z.B.

Tabellen und Aufzählungen in PowerPoint müssen nicht langweilig aussehen. Mit Bildern geben Sie Ihren Tabellen im Handumdrehen einen professionellen Look, der auch beim Publikum für mehr Aufmerksamkeit sorgt.
Für einen Kostenvergleich sind gestapelte Säulendiagramme hilfreich: Die Säulenhöhen verdeutlichen die Gesamtkosten, während die Segmente Aufschluss über die zugrunde liegenden Teilkosten geben.
Teil 4:
Drei Anregungen, um das Thema Kosten darzustellen
In diesem vierten und abschließenden Teil der Artikelfolge zeigt Dieter Schiecke, wie Sie das Thema Kosten in PowerPoint einprägsam darstellen. Sie erhalten Anregungen für Plan-Ist-Vergleiche, Planabweichungen sowie Kosteneinsparungen.