Dr. Gerhard Wohland

Dr. Gerhard Wohland, Jahrgang 1946, ist Physiker und Managementberater. Er leitet das "Institut für dynamikrobuste Organisation" und gilt als einer der führenden Spezialisten für dynamikrobuste Organisation. Dabei konzentriert er sich auf das soziale System eines Unternehmens.

Zuvor war Gerhard Wohland über fünfzehn Jahre im Consulting und leitenden Management von Beratungshäusern tätig. Während dieser Zeit, in der er an vielen großen Projekten mitarbeitete, entwickelte er durch Beobachtung von Höchstleistern das so genannte "transmethodische Projektmanagement".

Er ist Autor des Buchs "Denkwerkzeuge der Höchstleister", dass inzwischen in der dritten Auflage vorliegt.

Dr.
Gerhard
Wohland
Physiker, Managementberater, Leiter des "Instituts für dynamikrobuste Organisation"

Dr. Gerhard Wohland

Dr. Gerhard Wohland, Jahrgang 1946, ist Physiker und Managementberater. Er leitet das "Institut für dynamikrobuste Organisation" und gilt als einer der führenden Spezialisten für dynamikrobuste Organisation. Dabei konzentriert er sich auf das soziale System eines Unternehmens.

Zuvor war Gerhard Wohland über fünfzehn Jahre im Consulting und leitenden Management von Beratungshäusern tätig. Während dieser Zeit, in der er an vielen großen Projekten mitarbeitete, entwickelte er durch Beobachtung von Höchstleistern das so genannte "transmethodische Projektmanagement".

Er ist Autor des Buchs "Denkwerkzeuge der Höchstleister", dass inzwischen in der dritten Auflage vorliegt.

Beiträge von Dr. Gerhard Wohland

Dr. Gerhard Wohland
Veröffentlichungsdatum

Als Theoretiker gibt Gerhard Wohland ungern konkrete Ratschläge. Für einen besseren Umgang mit der Corona-Krise gibt er dennoch einige Empfehlungen.

Dr. Gerhard Wohland
Veröffentlichungsdatum

In seiner Agile Short Story berichtet Dr. Gerhard Wohland über ein Unternehmen, das aus den falschen Gründen Elemente der New Work einführte. Sein Rat ist ebenso simpel wie überraschend.

Früher konnten Unternehmen durch Globalisierung wachsen. Heute sind die globalen Märkte eng – Firmen machen sich stattdessen mit Ideen Konkurrenz. Das bringt schnelle Veränderungen und erzeugt eine hohe Dynamik.