Dr. Stefan Barth

Autoren des Projekt Magazins

Dr. Stefan Barth

Zurück zur Übersicht
Artikel-Autoren Blogger
tarent solutions GmbH
Deutschland

Dr. Stefan Barth wurde 1971 in Köln geboren. Nach dem Studium der Physik und Astronomie schloss er 1999 seine Universitätszeit mit einer Promotion in Astronomie ab. Nach einem kurzen Ausflug in die Unternehmensberatung wirkte Stefan Barth Ende 2000 als Gründungsmitglied der celox GmbH, einem überregional agierenden ISP. Bis 2005 nahm er in der erweiterten Geschäftsführung die Rolle des Bereichsleiters für Geschäftsentwicklung und Consulting ein.

Nach dem Verkauf der GmbH an die QSC AG entwickelte er sich bis 2007 zum Leiter der Business Unit Managed Services, Mitglied der Geschäftsleitung und Prokuristen des TecDAX-notierten Unternehmens. Ende 2009 verließ Stefan Barth die QSC AG und machte sich mit einer eigenen Beratungsgesellschaft selbstständig.

Zunächst aus der Welt des klassischen Projektmanagements kommend erarbeitete er sich über verschiedenste Mandate Erfahrungen in agilen Transformationsprozessen und der Steuerung von Scrum-Organisationen. Seit dem 1.1.2013 ist Dr. Stefan Barth Geschäftsführer der tarent solutions GmbH, zuständig für die operativen Einheiten der Softwareentwicklungsgesellschaft.

  • Fachartikel
  • Blog-Beiträge
Fachbeitrag
Wirtschaftlichkeit ständig im Blick

Agiles Vorgehen und klassisches Projektcontrolling lassen sich nicht so ohne weiteres unter einen Hut bringen. So besteht z.B. oft Unklarheit über den Fertigstellungszeitpunkt, wenn das Team selbst entscheidet, wie viel es im jeweiligen Sprint umsetzen möchte. Dr. Stefan Barth beschreibt, wie es einem mittelständischen Software-Entwickler gelang, die Vorteile des agilen Vorgehens und die Erwartungen an ein aussagefähiges Berichtswesen zu vereinen. mehr

4.7
10 Leserbewertungen | Artikel (13 Seiten) | 4,50 € (0,00 € im Abo)
01
May 2015
Folgt man den Grundideen von Scrum, stellt sich das Entwicklungsteam als eine soziale, extrem leistungsfähige Struktur dar, in der es weder eine hierarchische noch eine laterale Führung gibt. Dies wird sogar als wesentlich betrachtet....
3 Kommentare Kommentare
Wie werde ich Autor?
Veröffentlichen Sie Ihre Artikel im Projekt Magazin.
Mehr Informationen
Tech Link