Bin ich bereit für eine Projektleitung?

Eine Projektleitung zu übernehmen, erscheint vielen Mitarbeitern zunächst einmal als attraktiver Karriereschritt. Doch sind Sie sich auch sicher, dass Sie diese Aufgabe bewältigen können und dass Ihr privates wie berufliches Umfeld Sie dabei unterstützen würde? Jürgen Kuhrts zeigt Ihnen, wie Sie sich mit Hilfe von Selbst- und Fremdeinschätzung darüber klar werden, ob Sie diese Herausforderung annehmen sollten. Ein anschauliches Praxisbeispiel sowie eine fundierte Checkliste helfen Ihnen bei dieser wichtigen Entscheidung.

 

Bin ich bereit für eine Projektleitung?

Eine Projektleitung zu übernehmen, erscheint vielen Mitarbeitern zunächst einmal als attraktiver Karriereschritt. Doch sind Sie sich auch sicher, dass Sie diese Aufgabe bewältigen können und dass Ihr privates wie berufliches Umfeld Sie dabei unterstützen würde? Jürgen Kuhrts zeigt Ihnen, wie Sie sich mit Hilfe von Selbst- und Fremdeinschätzung darüber klar werden, ob Sie diese Herausforderung annehmen sollten. Ein anschauliches Praxisbeispiel sowie eine fundierte Checkliste helfen Ihnen bei dieser wichtigen Entscheidung.

 

Haben Sie bereits als Mitarbeiter erste Erfahrung in Projekten gesammelt und interessieren sich für eine neue Herausforderung? Oder wurde Ihnen gerade eine Stelle als Projektleiter für ein Projekt angeboten und Sie sollen sich innerhalb kürzester Frist entscheiden, ob Sie diese Aufgabe übernehmen wollen? Sie sind jedoch nicht sicher, ob Sie mit Ihren Kompetenzen und Erfahrungen diese Rolle bereits gut ausfüllen können?

Im folgenden Artikel erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Selbst- und Fremdeinschätzung überprüfen, ob Sie sich als Projektleiter eignen, und dann eine bewusste Entscheidung zu treffen. Bei der Reflektion unterstützen Sie Überlegungen zur Attraktivität, aber auch den komplexen Anforderungen einer Projektleiterrolle, ein Praxisbeispiel sowie eine Checkliste mit Fragen zu den wesentlichen Kompetenzen und Erfahrungen, den eigenen Werten und der Motivation für die Übernahme der Rolle, den hemmenden und begünstigenden Umständen im Projektumfeld sowie den bestehenden Unternehmensnormen und -regeln.

Es geht hier nicht darum, herauszufinden, ob Sie über das benötigte Fachwissen verfügen, wie z.B. zur Terminplanung oder zum Risikomanagement. Dieses Methodenwissen können Sie in Fortbildungen oder im Selbststudium schnell erwerben, sobald Sie sich darüber klargeworden sind, dass Sie die Rolle des Projektleiters von Ihren Kompetenzen und Erfahrungen her gut ausfüllen können und Ihr berufliches wie privates Umfeld den erforderlichen Rückhalt für diese Aufgabe bietet.

Attraktivität der Projektleiterrolle

Eine Projektleitung zu übernehmen, erscheint für viele Mitarbeiter zunächst attraktiv. Von dieser Position versprechen sie sich mehr Macht und Einfluss im Unternehmen, eine bessere Bezahlung und manchmal auch die Perspektive, nach einer Phase der Bewährung eine Führungsaufgabe in der Linie zu übernehmen.

Projektleiter erhalten projektbezogen Sonderbefugnisse und -vergünstigungen, welche sie als Aufwertung in Bezug auf den Status gegenüber ihren Kollegen wahrnehmen.

Dazu gehören typischerweise

  • das Projektteam fachlich zu leiten,
  • an Leitungssitzungen der Linie teilzunehmen, um über den Projektstatus zu berichten und auf die Ressourcenverteilung auf die verschiedenen Projekte einzuwirken,
  • der Zugang zu strategisch wichtigen Informationen, und
  • weitere Entscheidungs- und Machtbefugnisse, z.B. über Änderungsanträge oder Ressourceneinsatz.

Manchmal ist mit dieser Position auch verbunden

  • eine flexible Arbeitszeitgestaltung,
  • eine außertarifliche, in der Regel bessere Bezahlung im Vergleich zu einer entsprechenden Führungsposition in der Linie, die interne und externe Unterschriftsberechtigung, z.B. für Protokolle zur Festlegung der weiteren Arbeitsschritte (intern), Vertragsnachträge oder Zusatzangebote an Kunden (extern),
  • die Vertretung der Firma gegenüber dem Kunden/Auftraggeber, externen Dienstleistern, Zulieferern und für das Projekt relevanten Institutionen, wie z.B. kommunalen Einrichtungen, und
  • die Nutzung eines Firmenfahrzeugs.

Komplexe Anforderungen der Projektleiterrolle

Doch gleichzeitig mit diesen erweiterten Handlungsmöglichkeiten und besonderen Vergünstigungen müssen Sie mit der Übernahme einer Projektleitung sehr komplexe Anforderungen meistern.

Wenn Sie überlegen, ob Sie eine Projektleitung übernehmen wollen, sollten Sie in der Vorbereitungs- und Entscheidungsphase eine Reihe von Fragen für sich abwägen und klären.

Können Sie Aufgaben gut delegieren?

Als Führungskraft werden Sie künftig weniger selbst inhaltlich arbeiten. Stattdessen müssen Sie dafür sorgen, dass Sie die Projektaufgaben verständlich und vollständig an die Teammitglieder übergeben. Dabei spielt es eine wesentliche Rolle, ob Sie sich zutrauen, für teilweise völlig neue Arbeitsinhalte die Verantwortung zu übernehmen.

Können Sie sich selbst managen?

Bewertungen und Kommentare

Diese Funktion steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung. Jetzt einloggen
0 Kommentare anzeigen & selbst mitreden!
Gesamt
Bewertungen 15
Kommentare 0