Christopher Nimsch

Autoren des Projekt Magazins

Christopher Nimsch

ZurĂĽck zur Ăśbersicht
Artikel-Autoren Blogger

Christopher Nimsch studierte Elektrotechnik. Nach seiner Tätigkeit bei Siemens wechselte er 1994 zur DORMA GmbH & Co KG. Seit 2001 in der DORMA Holding, ist er heute neben der Leitung diverser Entwicklungs- und Organisationsprojekte sowie eines weltweiten Excellence- Programms für den Bereich Industrial Engineering und Projekte verantwortlich. Sein berufsbegleitendes Masterstudium Industrial Engineering im Fachbereich Maschinenbau, Verfahrens- und Umwelttechnik in Berlin schloss er 2005 mit der hier vorgestellten Arbeit ab.

Sie erreichen den Autor unter Christopher.Nimsch@dorma.com

  • Fachartikel
Fachbeitrag
Kulturelle und logistische Komplexität meistern

Blaming Culture, Insha'Allah-Mentalität und Kastendenken – diesen und weiteren Herausforderungen mussten sich Christopher Nimsch und Andreas Linden in Dubai stellen. Als Mitarbeiter des Zulieferers DORMA waren sie an einem Teilprojekt für den Bau des "Burj Khalifa" beteiligt, dem höchsten Gebäude der Welt. Sie zeigen, wie es mit projektbegleitendem Coaching gelang, Spielregeln, Lösungswege und Tools zu entwickeln, um ein internationales Großprojekt erfolgreich abzuschließen – trotz starker soziokultureller Unterschiede der Projektbeteiligten und hoher logistischer Komplexität. mehr

5
4 Leserbewertungen | Artikel (13 Seiten) | 4,50 € (0,00 € im Abo)
Methode
Praxisbeispiel der DORMA Gruppe

Wertvernichtung in der Projektarbeit, das gibt es nur bei anderen. So dachten auch die Mitarbeiter des Unternehmens DORMA - bis sie die Effizienz und Effektivität ihrer eigenen Projektarbeit selbst überprüften. Anlass dafür war eine Studie von Prof. Dr. Manfred Gröger, der 2004 alarmierende Zahlen über die Wertvernichtung durch Projekte veröffentlichte. Die Untersuchungsergebnisse der DORMA-Mitarbeiter bescheinigten dem Unternehmen zwar überdurchschnittliche Leistungsfähigkeit, blieben aber weit hinter der eigenen Einschätzung zurück. DORMA reagierte sofort: Es entwickelte und implementierte eine Methode, um Schwachstellen in der Projektarbeit sowie deren Ursachen zu identifizieren. Christopher Nimsch beschreibt die Methode und erklärt, wie die Wirksamkeit der Projektarbeit erhöht werden kann. mehr

3
1 Leserbewertung | Artikel (9 Seiten) | 3,50 € (0,00 € im Abo)
Wie werde ich Autor?
Veröffentlichen Sie Ihre Artikel im Projekt Magazin.
Mehr Informationen
Tech Link