Dr. Rolf Kremer

Autoren des Projekt Magazins

Dr. Rolf Kremer

Zurück zur Übersicht
Artikel-Autoren Blogger

Dr. Rolf Kremer, Jahrgang 1967, ist als Leiter der Produktentwicklung bei der PAVONE AG in Paderborn tätig. Nach einer kaufmännischen Berufsausbildung und anschließender Tätigkeit in der Kostenrechnung erfolgte sein Studium der Wirtschaftsinformatik in Paderborn. Dieses wurde durch eine berufsbegleitende Promotion zum Dr. rer. pol. ergänzt. Durch seine berufliche Tätigkeit bei dem Hersteller von Projekt- und Geschäftsprozess-Management-Software hat er eine enge Beziehung zum Projektmanagement. Seine Interessen liegen schwerpunktmäßig bei Themen der Projektorganisation, Wissensmanagement und Groupware.

Sie erreichen den Autor unter: rolf.kremer@pavone.de, www.pavone.de

  • Fachartikel
Fachbeitrag
Selbstorganisation in kleinen Teams

In den vergangenen Jahren hat Soziale Software auch im Projektmanagement einen immer höheren Bedeutungsgrad erlangt. Sie bietet verteilten Teams in kleinen Projekten eine gemeinsame Plattform, um Dokumente und Informationen auszutauschen. Dr. Rolf Kremer erklärt, welche Funktionen in Social Software zur Verfügung stehen und wie diese Systeme die Selbstorganisation des Teams und damit die Abwicklung von Kleinprojekten unterstützen können. mehr

3.333335
12 Leserbewertungen | Artikel (7 Seiten) | 3,50 € (0,00 € im Abo)
SW-Anleitung

Mit den Pivot-Tabellen bietet Microsoft Excel ein leistungsfähiges Werkzeug zur Darstellung umfangreicher Projektdaten. Dr. Rolf Kremer von der PAVONE AG erklärt, was Pivot-Tabellen sind, und wie sie bei der Projektarbeit nutzbringend eingesetzt werden. Entlang anschaulicher Beispiele wie der Überlastung von Ressourcen, freien Kapazitäten und Multi-Projektauswertungen zeigt unser Autor Schritt für Schritt, wie man Pivot-Tabellen erstellt und was man aus ihnen für die Projektarbeit ablesen kann. mehr

2
1 Leserbewertung | Artikel (5 Seiten) | 2,50 € (0,00 € im Abo)
Software-Besprechung

In den letzten ein bis zwei Jahren ist der Begriff des Application Service Providings (abgekürzt: ASP) verstärkt aufgekommen. ASP bedeutet, dass jemand Software mietet anstatt sie zu kaufen: Der Anwender kann gegen eine Gebühr die vom Anbieter bereit gestellte Software nutzen. Der Artikel von Dr. Rolf Kremer führt in das Thema ein und zeigt, wie Projekte über ASP-gestützte Projektmanagement-Systeme oder -Lösungen abgewickelt werden können. Außerdem werden Anforderungen an eine solche Lösung und an die Infrastruktur beschrieben. mehr

0
0 Leserbewertungen | Artikel (6 Seiten) | 2,50 € (0,00 € im Abo)
Wie werde ich Autor?
Veröffentlichen Sie Ihre Artikel im Projekt Magazin.
Mehr Informationen
Tech Link