Normen/
Standards
DIN 69905:1997
Englischer
Begriff
  • Readiness for Acceptance

Abnahmebereitschaft

Sobald alle Bedingungen für die Abnahme von seiten des Auftragnehmers (Abnahmebereitschaft des Auftragnehmers) und des Auftraggebers (Abnahmebereitschaft des Auftraggebers) erfüllt sind, besteht Abnahmebereitschaft und der Abnahmeprozess kann durchgeführt werden.

Anzeige

Es ist dringend zu empfehlen, dass die Vertragspartner zu Beginn des Projekts festlegen, welche Bedingungen erfüllt sein müssen, damit das Projektergebnis abgenommen werden kann. Die geschieht in der sog. Abnahmevereinbarung.

Mögliche Bedingungen für das Bestehen der Abnahmebereitschaft kann z.B. das Vorliegen einer Dokumentation, die erfolgreiche Durchführung von Probeläufen, oder zuvor erfolgte Teilabnahmen sein.

Da die Abnahme der letzte Schritt im Projekt ist, liegt es in beiderseitigem Interesse, diese Bedingungen genau festzulegen. So kann weder der Auftraggeber (z.B. um weitere Zusatzleistungen zu erreichen) noch der Auftragnehmer (z.B. um Anschlussaufträge zu sichern) die Abnahmebereitschaft künstlich hinauszögern.

Die allgemein anerkannten Handreichungen und Richtlinien im Projektmanagement vernachlässigen den eigentlichen Prozess der Abnahme weitgehend. Sie führen diese lediglich als Bestandteil des Projektabschlusses oder der Vertragsbeendigung auf.

Die alte DIN 69905 aus dem Jahr 1997 definierte noch den Begriff der Abnahmebereitschaft. In die neue deutsche Projektmanagement-Norm wurde der durchaus sinnvolle und gebräuchliche Begriff der Abnahmebereitschaft allerdings nicht mehr aufgenommen.

Relevante Beiträge im Projekt Magazin
Sortieren nach:

Ein Projekt richtig abzuschließen ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Vor allem muss der Projektleiter vom Auftraggeber die Abnahme der Projektergebnisse einholen. Darüber hinaus muss er aber auch z.B. das Projektteam auflösen, eine Nachkalkulation erstellen und Erfahrungswerte sichern. In diesem Spotlight erfahren Sie, was alles zu tun ist, um ein....

Spotlight (93 Seiten) 18,99 € (0,00 € im Abo)
Methode, Ausgabe 21/2009von Olivier Sutz
16 Bewertungen
3.8125
1 Kommentar
Je später ein Fehler während der Software-Entwicklung entdeckt wird, desto teurer ist es, ihn zu beheben. Es lohnt sich deshalb, bereits in den...
SW-Anleitung, Ausgabe 6/2009von Bernhard Schloß
9 Bewertungen
4.22222
2 Kommentare
Da IT-Projekte selten ohne Fehler verlaufen, kommt man um ein Testmanagement nicht herum. Kommerzielle Test-Suiten sind jedoch als Test-Werkzeug...
Methode, Ausgabe 5/2009von Bernhard Schloß
15 Bewertungen
3.8
2 Kommentare
Tests sind elementarer Bestandteil von IT-Projekten. Um den Aufwand dafür zu reduzieren, verwenden viele Unternehmen standardisierte Testverfahren....
Fachbeitrag, Ausgabe 14/2007von Dirk Heche
4 Bewertungen
2.75
0 Kommentare
Unerwartete Probleme entstehen häufig bei der Übergabe von Zwischenergebnissen innerhalb eines Projekts. An diesen Schnittstellen können inhaltliche...
Fachbeitrag, Ausgabe 7/2007von Thorsten Reuter
2 Bewertungen
4.5
0 Kommentare
Lagert ein Unternehmen IT-Systeme und Services aus, werden diese zunächst an den externen Dienstleister übertragen. Mit der Abnahme bestätigt der...
Fachbeitrag, Ausgabe 24/2005von Dr. Georg Angermeier
7 Bewertungen
3.285715
2 Kommentare
Ein Projekt zu Ende zu führen, kann schwieriger sein, als es zu beginnen. Das so genannte 90%-Syndrom, beständige Änderungsanforderungen oder...
Fachbeitrag, Ausgabe 1/2005von Dr. Georg Angermeier
14 Bewertungen
4
1 Kommentar
Das Lastenheft beschreibt das angestrebte Projektergebnis. Es wird vom Auftraggeber erstellt und ist eines der zentralen und unverzichtbaren...
Tipp – Projektdokumente, Ausgabe 18/2004von Berta Schreckeneder
10 Bewertungen
3.7
0 Kommentare
Der Projektabschlussbericht beschreibt das Gesamtergebnis des Projekts und dient vor allem dazu, Erfahrungen für zukünftige Vorhaben zu sichern. Dazu...
Fachbeitrag, Ausgabe 15/2004von Dr. Martin Kärner
3 Bewertungen
3
0 Kommentare
Projektcontrolling ist die Basis des Projekterfolgs. Doch was bringt es, wenn ein übertriebener Controllingaufwand das Budget sprengt und die...
Fachbeitrag, Ausgabe 23/2003von Wolfgang Ulbrich
4 Bewertungen
4
0 Kommentare
Die fachliche Abnahme ist für Projektteams die Stunde der Wahrheit. Oft müssen die Mitarbeiter so lange nachsitzen, bis der Kunde das Projektergebnis...
Fachbeitrag, Ausgabe 21/2003von Rupert Vogel
1 Bewertung
5
0 Kommentare
Die Abnahme ist eine entscheidende Station im Verlauf eines Projekts: Das Risiko fällt vom Auftragnehmer an den Auftraggeber zurück. Die...
Fachbeitrag, Ausgabe 9/2003von Dr. Georg Angermeier
11 Bewertungen
3.545455
1 Kommentar
Arbeitspakete sind die Grundbausteine eines Projekts. Nur wenn sie richtig definiert sind, steht das Projektgebäude stabil. Sie sind für die...
Fachbeitrag, Ausgabe 6/2003von Reinhard P. Oechtering
1 Bewertung
3
0 Kommentare
Unternehmen machen immer wieder die bittere Erfahrung, dass selbst Software-Entwicklungsprojekte auf Festpreis-Basis gegen Budgetüberschreitungen,...
Fachbeitrag, Ausgabe 9/2002von Christoph Hohenegg
6 Bewertungen
2.833335
1 Kommentar
Rechtsanwalt Christoph Hohenegg erklärt, was unter einer Abnahmeerklärung des Kunden zu verstehen ist, und was Dienstleister tun können, wenn der...
Tipp, Ausgabe 5/2001von Petra Berleb
5 Bewertungen
2.2
0 Kommentare
In vielen Fällen sind Dienstleister selbst dafür verantwortlich, dass ihr Produkt (z.B. Softwareentwicklung, Web-Design) vom Kunden nicht abgenommen...
Fachbeitrag, Ausgabe 17/2000von Bernd Hilgenberg
3 Bewertungen
2.333335
0 Kommentare
Der Projektabschluss ist eine sehr wichtige und spannende Projektphase. Seine Bedeutung für das gesamte Projekt wird häufig unterschätzt. Fehler, die...
Alle relevanten Beiträge anzeigen
Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 12.03.2008.
Tech Link