Paarweiser Vergleich

934 kB Download nur im Abo Infos zum Abo

3 Bewertungen

5
bewerten

1 Kommentar

kommentieren
Paired Comparison, Pairwise Comparison

Der Paarweise Vergleich ist eine einfache Bewertungsmethode, um mehrere Alternativen in eine Rangfolge zu bringen. Diese werden hierzu systematisch hinsichtlich des angestrebten Zwecks miteinander verglichen. Aus den so ermittelten relativen Wichtigkeiten wird die Rangfolge der Optionen abgeleitet.

  • Priorisieren von Ergebnissen eines Brainstormings
  • Gewichtung von Qualitätskriterien zur Erstellung einer Rangfolge
  • Priorisierung und Vorauswahl von Alternativen, um den Aufwand für intensivere Analysen zu beschränken
  • Vorauswahl von verschiedenen Lösungsansätzen für eine anschließende Nutzerwertanalyse der vielversprechendsten Optionen
  • Planung von Projektzielen und Maßnahmen
  • Priorisieren von Maßnahmen
  • Priorisierung der Kundenanforderungen im Rahmen von QFD (Quality Function Deployment).
  • Analyze-Phase des DMAIC-Zyklus', meist im Rahmen von Six Sigma
  • Einfache Methode, um eine Vielzahl von Alternativen in eine Rangfolge zu bringen
  • Relativ geringer zeitlicher Aufwand (abhängig von der Anzahl der Alternativen).
  • Die Zeit zur Entscheidungsfindung kann deutlich verkürzt werden.
  • Die Objektivität bei der Entscheidungsfindung wird durch das systematische Vorgehen erhöht.
  • Fokussierung auf das Wesentliche
  • Subjektive Entscheidungen werden transparent gemacht.
  • Durch die Vielzahl der Einzelbewertungen wird im Durchschnitt der subjektive Einfluss auf das Endergebnis reduziert.
  • Bei einer großen Anzahl von Alternativen wird die Matrix schnell unübersichtlich.
  • Der Zeitaufwand wächst mit steigender Anzahl von Alternativen.
  • Die Bewertungen der Alternativen untereinander sind subjektiv, obwohl das Endergebnis einen objektiven Eindruck erweckt.
  • Die Methode eignet sich nur für Alternativen, die voneinander unabhängig betrachtet werden können.
  • Komplexe Wechselwirkungen in einem System werden nicht berücksichtigt.
  • Die betrachtete Aufgabenstellung ist nicht komplex.
  • Die Beteiligten sind bereit, die zu treffende Entscheidung transparent und mit nachvollziehbaren Bewertungen zu fällen.

Die Methode erfordert keine besondere Qualifikation. Erfahrungen mit der Methode sind hilfreich. Besonders bei der Durchführung in größeren Teams ist Moderationserfahrung empfehlenswert.

  • Ausgearbeitete, voneinander abgegrenzte Alternativen
  • definierte Kriterien für den Vergleich zweier Alternativen
  • Bewertungsskala (z.B. zwei-, drei- oder mehrstufig)
  • Konkrete Aufgabenstellung, was mit der Durchführung der Methode erreicht werden soll (z.B. gegebene Werte in eine Rangfolge bringen, Vorauswahl zwischen Alternativen treffen)

nach Rang geordnete Liste der Alternativen

  • Flipchart oder Whiteboard, Stifte
  • Tabellenkalkulationsprogramm

Schritt 1: Bereiten Sie den Paarweisen Vergleich vor!

Bereiten Sie eine Matrix vor, mit deren Hilfe Sie die Technik durchführen werden. Die Zahl der Zeilen und Spalten entspricht der Anzahl der zu betrachtenden Elementen. Die Zellen an den Schnittpunkten der Zeilen und Spalten sollten als nicht verfügbar gekennzeichnet sein (z.B. durchstreichen oder im Tabellenkalkulationsprogramm für Eingabe sperren, vgl. Bild 1).

Bild 1: Vorbereitete Matrix für den Paarweisen Vergleich

Bild 1: Vorbereitete Matrix für den Paarweisen Vergleich.

Stellen Sie ein Team mit Personen zusammen, die den Paarweisen Vergleich durchführen werden. Im Team sollten alle für die Aufgabenstellung benötigten Fachkenntnisse vertreten sein. Erläutern Sie den Teilnehmern die Vorgehensweise. Achten Sie darauf, dass die konkrete Fragestellung allen Teilnehmern bekannt ist.

Schritt 2: Listen Sie die Alternativen auf!

Tragen Sie die Alternativen identisch in die Zeilen und Spalten der

Die Durchführung, Tipps für die Praxis und Varianten stehen unseren Abonnenten frei zur Verfügung.
Infos zum AboAbo 4 Wochen lang gratis testen!
Infos zum AboEinloggen und Artikel weiterlesen.

  • Ein noch objektiveres Ergebnis erhalten Sie, wenn...

Kommerzielle Software

Der Paarweise Vergleich wurde vom US-Amerikaner Dorian Shainin (1914-2000) als Teil der Shainin-Methodik zur Problemlösung und Qualitätsverbesserung entwickelt (Artikel über Dorian Shainin bei Wikipedia, zuletzt abgerufen am 24.8.2016: https://de.wikipedia.org/wiki/Dorian_Shainin ).

zur gewichteten Bewertung der Analyseergebnisse
zur Definition der zu vergleichenden Alternativen
Priorisierung von Leistungsmerkmalen eines Produkts
zur Durchführung in einer Gruppe
Hat Ihnen die Methodenbeschreibung gefallen? Bewerten Sie sie jetzt!
Jetzt bewerten
5 / 5 (3 Bewertungen)
Bisher gibt es 1 Kommentar
Sehr klar beschriebene Anleitung, insbesondere für Alle die solch eine Bewertung noch nicht durchgeführt haben.
vor 2 Jahre 21 Wochen Jörg Kopatz
Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare aus und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.
Kommentar verfassen
Bitte geben Sie Ihren Namen an: *
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Ihr Feedback ist gefragt!

Wunsch-Methode nicht gefunden? Verbesserungsvorschläge?
Investieren Sie 3 Minuten und helfen Sie uns dabei, unser Portal und unsere Inhalte weiter zu verbessern!
Tech Link