Den Change vorantreiben und nachhaltig verankern Agile Transformation: Mit dem Transition Team sicher durch die Veränderung steuern

Immer wieder kommt es vor, dass Organisationen agil werden wollen und dabei in einer Sackgasse landen. Abhilfe schafft hier ein Transition Team: Es besteht u.a. aus Experten sowie Betroffenen und sorgt dafür, dass die agile Transformation strukturiert und zielgerichtet verläuft. Sabina Lammert zeigt, wie Sie das Team mit Hilfe eines Canvas zusammenstellen und wie es arbeitet.

Management Summary

Den Change vorantreiben und nachhaltig verankern Agile Transformation: Mit dem Transition Team sicher durch die Veränderung steuern

Immer wieder kommt es vor, dass Organisationen agil werden wollen und dabei in einer Sackgasse landen. Abhilfe schafft hier ein Transition Team: Es besteht u.a. aus Experten sowie Betroffenen und sorgt dafür, dass die agile Transformation strukturiert und zielgerichtet verläuft. Sabina Lammert zeigt, wie Sie das Team mit Hilfe eines Canvas zusammenstellen und wie es arbeitet.

Management Summary

Sabina Lammert live erleben auf der PM Welt am 21. April 2020!

Erleben Sie den Vortrag "Entscheidungsvorlage mal anders - Mit dem Visual One Pager dem Entscheidungstrott entkommen" sowie 30 weitere Speaker in 7 Streams auf der PM Welt 2020.

Das Thema der Konferenz lautet
Stark durch Kooperation! Zusammen.Arbeiten.Grenzenlos.
Die Teilnehmer erhalten in den unterschiedlichen Vorträgen, Diskussionen und Workshops konkrete Anleitungen und Tipps für ihren Projektalltag.


Zahlreiche Unternehmen stellen sich aktuell der Herausforderung einer agilen Transformation. Das Ziel dieses Veränderungsprozesses ist, die hierarchischen Strukturen der Organisation aufzubrechen, um sie zu einer Netzwerkorganisation zu entwickeln, die interdisziplinäre Zusammenarbeit fördert und so das Potential der Mitarbeiter stärker ausschöpft.

Allerdings scheitert so mancher Transformationsversuch: Die betroffenen Mitarbeiter und Führungskräfte sind verunsichert, das Berichtssystem ist unklar und "agil" wird plötzlich zum Synonym für eine Lähmung der gesamten Organisation. Wenn man genau hinsieht, wurde bei strauchelnden oder gescheiterten Transformationen oft versucht, den Wandel zur Agilität als Organisationsentwicklungsprojekt im klassischen Sinne umzusetzen. Doch wer eine agile Organisation haben will, sollte auch den Weg dorthin agil gestalten.

In diversen Transformationen, die borisgloger consulting beratend begleitet hat, hat sich der Einsatz eines "Transition Teams" als Schlüssel zum Erfolg herausgestellt. Es gestaltet und begleitet die Transformation nach agilen Prinzipien und beugt damit dem Stillstand vor. Dieser Artikel liefert Ihnen einen Überblick über die Funktion des Transition Teams und zeigt Ihnen, nach welchen Kriterien Sie dieses Team zusammenstellen können. Bei dieser strukturierten Zusammensetzung unterstützt Sie das "Transition Team Canvas". Doch zunächst sehen wir uns an, welchen Rahmen wir häufig vorfinden, bevor wir das Transition Team ins Leben rufen.

Schritt für Schritt den bestmöglichen Kurs auf dem Weg zur agilen Organisation vermitteln

Bild 1: Das Transition Team gestaltet und begleitet die agile Transformation. Es ermittelt Schritt für Schritt den bestmöglichen Kurs auf dem Weg zur agilen Organisation.
Bild vergrößern

Die agile Transformation und die Rolle des Transition Teams dabei

Die agile Transformation beschreibt den Veränderungsprozess vom hierarchisch organisierten Unternehmen hin zur Netzwerkorganisation. Der Fokus dieser Unternehmen verschiebt sich dabei weg von der Kostenoptimierung hin zur Kundenorientierung, wobei agile Management-Frameworks wie beispielsweise Scrum eingesetzt werden. Dazu werden systematisch agile Werte und Prinzipien eingeführt, die langfristig einen kulturellen Wandel im Unternehmen bewirken. Das Transition Team gestaltet und begleitet diesen Veränderungsprozess. Es ermittelt Schritt für Schritt den bestmöglichen Kurs auf dem Weg zur agilen Organisation.

Start with Why: Warum brauchen Sie die agile Transformation?

Agilität ist kein Selbstzweck und es ist sicher nicht sinnvoll, die gesamte Organisation in eine agile Transformation zu schicken, weil gerade alle davon reden. Eine agile Transformation ist nur erfolgreich, wenn die Beweggründe dafür stimmen.

Dieses Bewusstsein über das "Warum?" sollte von Anfang an nicht nur auf Ebene der Geschäftsleitung vorhanden sein, sondern auch bei den betroffenen Mitarbeitern und Treibern der Transformation. Daher sollte hinterfragt werden, was die Vision des Unternehmens ist und wie Agilität dabei unterstützt, diese Vision besser zu erfüllen, als es die bisherige Vorgehensweise tut. Erst wenn die Geschäftsleitung diese Frage geklärt und die Antwort in die Organisation kommuniziert hat, ist die agile Transformation sinnvoll und legitim.

Woran erkennen Sie, dass der Change ein Transition Team benötigt?

In der Regel tasten sich Unternehmen schrittweise an das Thema Agilität heran. Wird der Prozess mehr durch Aktionismus als durch Voraussicht gesteuert, verlaufen sie sich dabei meist: Erste Teams arbeiten z.B. mit Scrum und es werden Facilitator in Gestalt von Scrum Mastern geschult. Das Ganze bewegt sich zunächst in einem kleinen Rahmen von einigen wenigen Produktentwicklungsteams. Anfänglich ist das Feedback der Mitarbeiter meist positiv, denn "endlich passiert etwas". Ehe man sich´s versieht, hat die Geschäftsleitung das Thema Agilität – oft durch den aktuellen Trend unter Zugzwang gebracht – fest in der Unternehmensstrategie verankert und an die Öffentlichkeit kommuniziert: "Wir werden agil!"

Bewertungen und Kommentare

Diese Funktion steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung. Jetzt einloggen
1 Kommentare anzeigen & selbst mitreden!
Gesamt
Bewertungen 7
Kommentare 1

Alle Kommentare (1)

Dr. Borris
Orlikowski
Dr.

Toller Artikel, der mir bei der Begleitung/im Coaching von Agilen Teams und in Gesprächen mit Entscheidern wertvollen Input gibt. Die Grundaussage des Beitrags erinnert an den Kantschen Imperativ. Die Praxis-Erfahrungung der Autorin kann ich bestätigen. Agil wird man durch agiles Vorleben, das gilt insbesondere für die Transitions-Teams.