Agile Führung Mit dem Leadership Canvas effiziente Teams gestalten

Leadership_Canvas

Ein wesentlicher Erfolgsfaktor bei der Arbeit nach agilen Prinzipien ist die gute Zusammenarbeit in Teams. Auch selbstorganisierte Teams brauchen Führung, die sich jedoch wesentlich von klassischer Führung unterscheidet. Ein Tool zur maßgeblichen Verbesserung der Zusammenarbeit ist der Leadership Canvas, den Ihnen Nicole Röttger und Tal Uscher vorstellen. Dieser ermöglicht Ihnen, einfach und nachhaltig, die Teamautonomie zu fördern und Teams weiterzuentwickeln.

Management Summary

Agile Führung Mit dem Leadership Canvas effiziente Teams gestalten

Leadership_Canvas

Ein wesentlicher Erfolgsfaktor bei der Arbeit nach agilen Prinzipien ist die gute Zusammenarbeit in Teams. Auch selbstorganisierte Teams brauchen Führung, die sich jedoch wesentlich von klassischer Führung unterscheidet. Ein Tool zur maßgeblichen Verbesserung der Zusammenarbeit ist der Leadership Canvas, den Ihnen Nicole Röttger und Tal Uscher vorstellen. Dieser ermöglicht Ihnen, einfach und nachhaltig, die Teamautonomie zu fördern und Teams weiterzuentwickeln.

Management Summary

Agile Führung unterscheidet sich erheblich von klassischer Führung. Aber was ist wichtig für die Führung von Teams, die nach agilen Prinzipien arbeiten wollen? Und was kann man als Führungskraft tun, um eine möglichst gute Zusammenarbeit mit und im Team zu fördern? In diesem Beitrag erhalten Sie Tipps, wie Sie einen optimalen Führungsrahmen für agile Teams entwickeln.

Für die Gestaltung des Führungsrahmens setzen wir den von uns entwickelten Leadership Canvas ein, der den Rahmen für die nachfolgenden Tipps bildet. Es ist ein Instrument, mit dem Sie sehr schnell die wesentlichen Aspekte von Führung und Teamautonomie erfassen, visualisieren und im spezifischen Kontext des jeweiligen Teams weiterentwickeln können.

Wie funktioniert ein Canvas?

Wie bei allen Canvas-Ansätzen ist auch beim Leadership Canvas alles Wesentliche auf einer Seite erfasst – so sind Zusammenhänge, Essenz und Widersprüche schnell zu erkennen. Der Canvas ist visuell in mehrere Themenblöcke aufgeteilt. Hinter jedem Themenblock verbergen sich unterschiedliche Fragenkataloge.

Was ist der Leadership Canvas?

Im Kontext der Führung stellen selbst erfahrene agile Teams, die z.B. nach Scrum arbeiten, fest, dass das Setzen des richtigen Handlungsrahmens kein Selbstläufer ist. Häufig geht es darum, wie gute Entscheidungen in effizienter Weise getroffen werden können, wie diese kommuniziert werden und welche Regeln, dem Team tatsächlich helfen. Dabei zeigt sich, dass der Austausch zu Führung, Entscheidungen und Kommunikation häufig abstrakt, aufwendig und am Ende auch nicht effektiv ist.

Genau an dieser Stelle setzt der Leadership Canvas an, der die Ist-Situation mit seinen einzelnen thematischen "Bausteinen" sehr gut visualisiert und bei der Weiterentwicklung des Teams unterstützt. In diesen Bausteinen beschreiben Sie gemeinsam als Team Vision und Werte, die Sie erreichen bzw. nach denen Sie sich richten wollen und welches Verhalten sowie welche Art der Zusammenarbeit Sie anstreben.

Die Bausteine Entscheidungen, Regeln, Kommunikation und KPIs (Kennzahlen) zeigen auf, wie ein Team operativ funktioniert. Team und Stakeholder zeigen die Beteiligten mit ihren Funktionen und Rollen. Enabler und Blocker stellen die Stärken und Ressourcen sowie Barrieren eines Teams dar, die in der täglichen Arbeit sowohl positiven als auch negativen Einfluss haben können (Bild 1).

Der Leadership Canvas und seine Bausteine
Bild 1: Der Leadership Canvas und seine Bausteine

Wie setze ich den Leadership Canvas ein?

Der Canvas dokumentiert die Erkenntnisse für die jeweiligen Fragen der einzelnen Bausteine. Wir empfehlen, diese Fragen und Punkte in einen gemeinsamen Workshop mit dem Team zu klären, zu visualisieren und in der kontinuierlichen Verbesserung der Teameffizienz zu etablieren.

Alle Vereinbarungen und Verbesserungen hält das Team im Canvas fest. Der Canvas kann insofern dabei hilfreich sein, die Spielregeln des Teams transparent zu machen. Schon allein der Austausch darüber, wie das Team zusammenarbeiten will und welche Regeln dabei gelten sollen, unterstützt Transparenz und Verständnis der unterschiedlichen Perspektiven und Wahrnehmungen zu schaffen.

So füllen Sie den Canvas und die Bausteine aus

Vision

Werden Sie sich klar darüber, was Sie als Team erreichen wollen!

Verschaffen Sie sich und dem Team Klarheit darüber, wohin die Reise gehen soll und welche spezifischen Ziele für das Team bestehen. Finden Sie eine Antwort auf die Frage, was – neben dem Monatsgehalt – der innere Antrieb ist, diese Vision und Ziele zu verfolgen. Was ist die Basis Ihres Handelns als Team? Daraus entwickeln sich wichtige Treiber, auf deren Grundlage sich dann alle weiteren Aspekte festlegen und ableiten lassen.

Beispiele für Visionen / Ziele:

Aus der Perspektive einer Personalabteilung: Wir wollen, dass unsere Mitarbeiter gerne zur Arbeit kommen und dem Unternehmen lange erhalten bleiben.

Bewertungen und Kommentare

Diese Funktion steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung. Jetzt einloggen
0 Kommentare anzeigen & selbst mitreden!
Gesamt
Bewertungen 1
Kommentare 0

Das könnte Sie auch interessieren