Nachlese zum Projektmanagement Training Forum 2008 in Zürich

Am 28. Oktober fand in Zürich das "Projektmanagement Training Forum" statt. Veranstalter waren das PMI-Chapter der Schweiz und der Schweizer Projektmanagementverband spm. Dienstleistungs- und Software-Anbieter aus dem Projektmanagement-Bereich präsentierten hier ihre Produkte, Angebote und Trainings. Die Teilnehmer erwarteten u.a. Outdoor- und Querdenker-Trainings und eine Ausstellung. Petra Berleb hat die Veranstaltung besucht und schildert ihre Eindrücke.

Erstmalig organisierten am 28. Oktober 2008 das PMI-Chapter der Schweiz und der Schweizer Projektmanagementverband spm gemeinschaftlich eine Veranstaltung mit dem Titel "Projektmanagement Training Forum". Die Veranstaltung fand im Technopark Zürich statt; der Fokus lag auf dem Thema Weiterbildung im Projektmanagement.

In Trainings- bzw. Präsentationsmodulen stellten Unternehmen ihre Trainings, Produkte und Dienstleistungen für Projektmanagement vor. Der Fokus der Trainings lag auf Interaktion mit praktischen Übungen. So wurde z.B. im Modul "Dealing with Disturbance" ein kleines Outdoor-Training absolviert. Die Teilnehmer wurden in zwei Gruppen eingeteilt: Die erste Gruppe sollte innerhalb einer festen Zeitspanne mit einem Seil ein Quadrat bilden. Um die Aufgabe zu erschweren, wurden den Teilnehmern die Augen verbunden. Außerdem hatte der Trainer einen Störer eingeschleust und ihn vorab instruiert. Ihm waren alle Störungsmaßnahmen erlaubt außer Sabotage.

Die zweite Gruppe waren die Beobachter, die den Umgang des Teams mit dem Störer und die Gruppenprozesse - u.a. Abstimmung, Rollenbildung und Strategieverfolgung - beurteilen sollten. In der ersten Phase des Trainings agierte der Störer absichtlich ungeschickt und verzögerte die Zielerreichung. Die anderen Teammitglieder erkannten ihn relativ schnell und ohne Absprache als Störer und stellten ihn quasi kalt. Auch als der Störer später zu einem kooperativen Verhalten überging, nahmen sie seine Vorschläge nicht an, sondern ignorierten sie.

In der anschließenden Feedback-Runde konnte jeder seine Eindrücke schildern. Besonders interessant war das Feedback des Störers. Er war darüber frustriert, dass seine konstruktiven Vorschläge und berechtigten kritischen Anmerkungen während der Übung von der Gruppe nicht aufgenommen worden waren. Er kannte die Übung und hätte wertvollen Input liefern können - wenn ihn die Gruppe einbezogen hätte. Die Gruppe hatte ihn aber früh ausgeschlossen und die Entscheidung auch dann nicht korrigiert, als er konstruktive Beiträge einbrachte.

Die Themen des "Projektmanagement Training Forum" waren interessant und vielfältig. Sie reichten vom "Werteorientierten Stakeholder-Management" über "Projektänderungen - Beziehungsmanagement im Zentrum der Kunden-Lieferanten-Unterlieferanten-Achse" bis zu "10 Reasons Why Risk Management is Risky". Die knapp 200 Teilnehmer konnten sich einen guten Eindruck von den Angeboten und Kompetenzen der Unternehmen machen. Die Vorträge wurden auf Deutsch, teilweise auch auf Englisch gehalten.

So gut wie auf dieser Veranstaltung war eine PM-Ausstellung selten in eine Veranstaltung integriert. Die 20 Aussteller bildeten mit ihren Ständen den lockeren Rahmen um das Getränke- und

Anzeige
Jetzt kostenlos weiterlesen!
Abonnenten des Projekt Magazins wissen mehr!
Starten Sie jetzt unser 4-wöchiges Kennenlern-Angebot: Die Anmeldung dauert nur ein paar Minuten – Sie können also gleich weiterlesen.
  • KostenlosDas Kennenlern-Angebot kostet Sie nichts.
  • Kein RisikoSie können jederzeit kündigen, ohne dass Ihnen Kosten entstehen.
  • Einen Monat lang alles lesen4 Wochen Online-Zugriff auf alle Inhalte des Projekt Magazins.
Tech Link