Praxisbericht

Scrum in SAP-Projekten einsetzen

Teil 1: Projektinitiierung und Planung
Für IT-Projekte bringt die Scrum-Methodik viele Vorteile, der Einsatz in SAP-Entwicklungsprojekten scheint daher naheliegend. Doch in der Praxis bestehen hier einige Herausforderungen. So birgt z.B. die Arbeit an SAP-Objekten gewisse Tücken, die es beim Scrum-Einsatz zu berücksichtigen gilt. Claus Kolb schildert in diesem zweitteiligen Beitrag seine Praxiserfahrungen und gibt Empfehlungen, die den Einsatz von Scrum in SAP-Projekten vereinfachen.

Scrum hat eine weite Verbreitung in Java- oder .NET-Projekten gefunden. Aber funktioniert Scrum auch in SAP-Entwicklungsprojekten? Was ist anders, wenn man in SAP-Projekten nach Scrum entwickelt? Welche Herausforderungen stellen sich? Und warum ist bisher so wenig über konkrete SAP-Entwicklungsprojekte publiziert worden, die nach der Scrum-Methode durchgeführt wurden? Diese und weitere Fragen stellten sich dem Projektteam, als wir ein SAP-Entwicklungsprojekt nach Scrum in einem internationalen Konzern durchgeführt haben.

In diesem Projekt sind wir auf technische und organisatorische Herausforderungen gestoßen und haben daraufhin verschiedene Anpassungen an der Vorgehensweise vorgenommen. Insbesondere bei der Sprint- und Release-Planung waren die Besonderheiten des SAP-Systems und des Konzernumfelds zu berücksichtigen. Schlussendlich haben wir das Projekt erfolgreich beendet und die mit ihm verknüpften Ziele auch im Hinblick auf den Einsatz von Scrum erreicht.

Diese Erfahrungen schildert dieser zweiteilige Beitrag. Neben den konkreten Herausforderungen und unseren Lösungsstrategien beschreiben wir zudem, welche veränderten technischen, prozessualen und organisatorischen Rahmenbedingungen den Einsatz von Scrum in SAP-Entwicklungsprojekten vereinfachen. Der erste Teil zeigt, wie der Einsatz von Scrum die Initiierung und Planung des SAP-Praxisprojekts beeinflusste und welche Rolle die SAP-Systemlandschaft dabei spielte. Der zweite Teil widmet sich der Projektdurchführung und enthält über das konkrete Projekt hinaus weitergehende Überlegungen, wie sich der Einsatz von Scrum in SAP-Projekten weiter optimieren lässt.

Das Projekt

Das hier beschriebene Projekt wurde in einer Abteilung eines internationalen Konzerns durchgeführt, der insgesamt ca. 10.000 Mitarbeiter beschäftigt. Wir arbeiteten in einer Multiprojektumgebung mit parallel ca. 35 anderen Projekten im SAP-Umfeld.

Unser Projekt hatte zum Ziel, Prozesse für Kostenvoranschläge und Reparaturen weiterzuentwickeln und zu optimieren. Insbesondere sollte die Anzahl der in den eigenen Werkstätten erstellten Kostenvoranschläge reduziert werden, um Kosten zu sparen. Dazu wurde die auf Basis des SAP-Systems eigenentwickelte Prozessunterstützung erweitert bzw. modifiziert. Ich war dabei von Dienstleisterseite als Scrum Master Teil eines externen Teams tätig. Der Product Owner und die Vertreter des Fachbereichs waren fest beim Kunden angestellt.

Im Gegensatz zum im SAP-Bereich ansonsten üblichen Vorgehen nach Wasserfall wurde dieses Projekt nach der Scrum-Methode durchgeführt und war damit ein Pilotprojekt im Konzern. Der wichtigste Grund für den Einsatz

Anzeige
Der vollständige Artikel ist für Abonnenten frei zugänglich.
Artikel kaufen (4,50 €)
  • 13 Seiten Praxiswissen
  • PDF-Download
Kostenlos weiterlesen!
  • Diesen Beitrag kostenlos lesen
  • 4 Wochen Online-Zugriff auf alle Artikel, Methoden und das Glossar
Tech Link