So bewältigen Sie die Arbeitsflut Selbstorganisation für Projektleiter und Führungskräfte

Häufig sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Für eine Führungskraft - egal ob in der Linie oder im ProjektProjektEin Projekt ist ein einmaliger Geschäftsprozess , der von der Geschäftsführung der Trägerorganisation anhand eines Business Cases genehmigt wird, von einer temporären Organisationseinheit gemanagt wird, ein spezifiziertes Werk erstellt und dieses zu einem definierten Termin und zu vorgegebenen Kosten zur Abnahme an einen Kunden liefert. - ist das fatal. Denn wer sich ständig in Details verzettelt, der leitet nicht mehr, vielmehr leidet er durch den Beruf. Dr. Martin Kärner, selbst viel beschäftigter Projektleiter, richtet sich mit diesem Artikel an alle, die sich gerne in der ArbeitsmengeArbeitsmengeArbeitsmenge ist der in Arbeitszeit bemessene Aufwand von Projektmitarbeitern, um ein definiertes Arbeitsergebnis zu erzielen. und -vielfalt verlieren. Er gibt praxiserprobte Hinweise, wie man den Überblick bewahrt und die Zügel des Projekts in der Hand behält. Dabei können die Methoden des Projektmanagements Hilfestellung leisten.

So bewältigen Sie die Arbeitsflut Selbstorganisation für Projektleiter und Führungskräfte

Häufig sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Für eine Führungskraft - egal ob in der Linie oder im ProjektProjektEin Projekt ist ein einmaliger Geschäftsprozess , der von der Geschäftsführung der Trägerorganisation anhand eines Business Cases genehmigt wird, von einer temporären Organisationseinheit gemanagt wird, ein spezifiziertes Werk erstellt und dieses zu einem definierten Termin und zu vorgegebenen Kosten zur Abnahme an einen Kunden liefert. - ist das fatal. Denn wer sich ständig in Details verzettelt, der leitet nicht mehr, vielmehr leidet er durch den Beruf. Dr. Martin Kärner, selbst viel beschäftigter Projektleiter, richtet sich mit diesem Artikel an alle, die sich gerne in der ArbeitsmengeArbeitsmengeArbeitsmenge ist der in Arbeitszeit bemessene Aufwand von Projektmitarbeitern, um ein definiertes Arbeitsergebnis zu erzielen. und -vielfalt verlieren. Er gibt praxiserprobte Hinweise, wie man den Überblick bewahrt und die Zügel des Projekts in der Hand behält. Dabei können die Methoden des Projektmanagements Hilfestellung leisten.

Auf Ihrem Schreibtisch türmen sich Post-its mit unerledigten Aufgaben? Sie kommen mit der Bearbeitung Ihrer E-Mails nicht hinterher und wenn Sie sagen "Ich kümmere mich darum", ahnt Ihr Gegenüber schon, dass daraus nichts wird? Wenn es Ihnen so geht, sind Sie nicht allein. Viele Projektleiter und Führungskräfte in der Linie kämpfen an verschiedenen Baustellen gleichzeitig. In solchen Situationen wird jede Anfrage von Kollegen und Mitarbeitern als zusätzliche Belastung empfunden. Und als Führungskraft erweckt man nicht gerade den Eindruck von Souveränität. Wenn auch Sie der Zustand Ihrer AufgabenlisteAufgabenlisteDie Aufgabenliste oder To-do-Liste ist die einfachste Form eines Plans. In ihr werden die durchzuführenden Aufgaben mindestens mit Fälligkeitsdatum und Zuständigkeit aufgelistet. stört, sollten Sie weiter lesen. Im Folgenden erfahren Sie, mit welchen praxisbewährten Methoden und Verhaltensweisen Sie es schaffen können, Ihre Tätigkeiten zu strukturieren und alle wichtigen Aufgaben in den Griff zu bekommen.

Das Ticket-Modell: Nichts aufschieben

Stellen Sie sich vor, dass Sie zu jedem Ihrer unerledigten Vorgänge einen Bestellschein erhalten, ein so genanntes "Ticket". Dieser Begriff kommt aus dem Servicegeschäft im angloamerikanischen Sprachraum. Dabei werden Bestellungen per Computer in vorgefertigte Vorlagen (Tickets) aufgenommen und an den zuständigen Bearbeiter weitergeleitet. Sie haben Ihren persönlichen Stapel unerledigter Tickets auf Ihrem Schreibtisch und jeden Tag kommen neue dazu. Der Stapel nimmt in dem Maß zu oder ab, in dem Sie es schaffen, Ihre Tickets zu bearbeiten.

Die Eisenhower-Matrix im Projektgeschäft anwenden

Eisenhower verfügte als General und später als auch als US-Präsident natürlich über einen großen Stab von Mitarbeitern, die ihm die lästigen und zeitraubenden Details abgenommen haben - ein typisches Kennzeichen des Topmanagements. Als Führungskraft im mittleren Management und als Projektleiter ist man jedoch im operativen Geschäft tätig und muss sich daher oft um Detailfragen kümmern. Deshalb werden an dieser Stelle einige ergänzende Hinweise für die praktischen Anwendung der Eisenhower-Matrix im operativen Geschäft gegeben:

Gleich kostenlos weiterlesen!

  • Zum Newsletter anmelden und diesen Artikel freischalten
  • Jede Woche neue Inhalte, Tipps und Tools per E-Mail
Gratis Newsletter bestellen & sofort weiterlesen

 

Hiermit melde ich mich zum Newsletter an. Ich habe die Datenschutzrichtlinien gelesen und akzeptiere diese. Ihre Daten nutzen wir ausschließlich zum Newsletter-Versand. Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unserem Datenschutz finden Sie hier.
DownloadDownload

Jetzt Feedback geben und mitdiskutieren!

Wir würden uns über Ihre Bewertung und/oder einen Kommentar freuen ‒ nur so können wir Ihnen in Zukunft noch bessere Inhalte liefern.

Diese Funktion steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung.
0 Kommentare anzeigen & selbst mitreden!
Gesamt
Bewertungen 12
Kommentare 0