Zeitdiebe: Aufgaben, die man nicht zu Ende führt

Unterbrechungen kosten viel Zeit. Neben denen, die von außen kommen, verursachen wir auch selbst welche: Wir fangen eine Aufgabe an und unterbrechen sie dann, obwohl wir ungestört weiterarbeiten könnten.

Zeitdiebe: Aufgaben, die man nicht zu Ende führt

Unterbrechungen kosten viel Zeit. Neben denen, die von außen kommen, verursachen wir auch selbst welche: Wir fangen eine Aufgabe an und unterbrechen sie dann, obwohl wir ungestört weiterarbeiten könnten.

Unterbrechungen kosten viel Zeit. Neben denen, die von außen kommen, verursachen wir auch selbst welche: Wir fangen eine Aufgabe an und unterbrechen sie dann, obwohl wir ungestört weiterarbeiten könnten. Es gibt viele Gründe, eine Aufgabe nicht abzuschließen:

  • Routinetätigkeiten, die langweilig sind, werden gerne unterbrochen, z.B. um sich mit Kollegen zu unterhalten oder in Tagträume zu flüchten
  • Man beginnt mit einer Arbeit, sieht dann aber eine andere auf dem Schreibtisch liegen, die wichtiger zu sein scheint
  • Sobald ein Problem auftaucht, wird die Arbeit unterbrochen und durch eine angenehmere ersetzt
  • Perfektionismus führt dazu, Aufgaben nicht abzuschließen. Man investiert Zeit, ohne dass annehmbare Ergebnisse herauskommen. Dahinter steckt die Befürchtung, dass das Ergebnis nicht gut genug sein könnte
  • Viele Menschen sind "Feuer und Flamme" bei neuen Aufgaben oder Hobbys. Doch wenn Ausdauer gefragt wäre, um Fortschritte zu erzielen, sind sie bereits von einer neuen Aktivität begeistert.

Stecken Sie Ihre Energie nicht in nutzlose Aktivitäten!

Niemand würde Geld in eine Sache stecken, von der er sich keinen Nutzen verspricht. Das gleiche sollte auch für unsere Zeit gelten. Wer eine Aufgabe mehrmals anfängt, muss sich immer wieder neu einarbeiten. Diese Zeit steht dann für andere Arbeiten nicht mehr zur Verfügung. Und: Nur erledigte Arbeiten bewirken ein Gefühl von Leistung und Erleichterung.

Training ist alles

Trainieren Sie also Ihre Fähigkeit, Arbeiten in einem Schwung zu erledigen:

1. Bleiben Sie auf Kurs
Wenn Sie am liebsten eine Aufgabe unterbrechen würden, um etwas Angenehmeres zu tun, halten Sie sich immer vor Augen, dass dieser Entschluss Sie mehr Zeit kostet als Sie jetzt für die sofortige Erledigung benötigen. Außerdem bringen Sie sich damit selbst um ein Erfolgserlebnis und belasten sich mit Gedanken an die nicht abgeschlossene Arbeit

2. Belohnen Sie sich
Belohnen Sie sich für Ihr Durchhaltevermögen. Motivieren Sie sich zum Abschluss der Aufgabe, indem Sie danach etwas Angenehmeres tun, nicht zwischendurch

3. Räumen Sie auf
Schaffen Sie sich eine motivierende Arbeitsumgebung, z.B. durch einen aufgeräumten Schreibtisch

4. Erwarten Sie weniger
Falls Sie zu Perfektionismus neigen: Senken Sie Ihre Erwartungen und konzentrieren Sie sich auf das Abschließen der Aufgabe

5. Behalten Sie Ihre Prioritäten im Auge
Orientieren Sie sich immer an Ihren Prioritäten. Wenn Sie sich bewusst sind, an einer wichtigen Aufgabe zu arbeiten, ist es leichter, Unterbrechungen zu vermeiden

6. Bleiben Sie realistisch
Setzen Sie sich eine realistische Frist und machen Sie ein Spiel daraus, diese Frist auch einzuhalten

Bewertungen und Kommentare

Diese Funktion steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung. Jetzt einloggen
0 Kommentare anzeigen & selbst mitreden!
Gesamt
Bewertungen 1
Kommentare 0