Unsere Autoren
Alle Autoren

Dr. Arne Roock

Dr. Arne Roock gehört zu den Lean/Kanban-Pionieren in Deutschland. Er schult Kanban und setzt das Vorgehen in unterschiedlichen Unternehmensformen ein, von kleinen Startups bis zu internationalen Konzernen. Neben Kanban interessiert Arne Roock sich insbesondere für das Design von Firmenstrukturen und Organisationsentwicklung sowie Mechanismen, um gute Entscheidungen zu treffen.

Der Autor ist regelmäßig als Sprecher auf Konferenzen vertreten und hat bereits zahlreiche Fachartikel zu Kanban und agiler Softwareentwicklung verfasst, zudem übersetzte er David Andersons Standard-Werk zu Kanban ins Deutsche.

Arne Roock ist Gründer der ersten Kanban-User-Group in Deutschland und betreibt den Blog www.software-kanban.de

Dr. Arne Roock

Dr. Arne Roock gehört zu den Lean/Kanban-Pionieren in Deutschland. Er schult Kanban und setzt das Vorgehen in unterschiedlichen Unternehmensformen ein, von kleinen Startups bis zu internationalen Konzernen. Neben Kanban interessiert Arne Roock sich insbesondere für das Design von Firmenstrukturen und Organisationsentwicklung sowie Mechanismen, um gute Entscheidungen zu treffen.

Der Autor ist regelmäßig als Sprecher auf Konferenzen vertreten und hat bereits zahlreiche Fachartikel zu Kanban und agiler Softwareentwicklung verfasst, zudem übersetzte er David Andersons Standard-Werk zu Kanban ins Deutsche.

Arne Roock ist Gründer der ersten Kanban-User-Group in Deutschland und betreibt den Blog www.software-kanban.de

Beiträge von Dr. Arne Roock

Dr. Arne Roock
Veröffentlichungsdatum

Einmal war ich bei einer Firma, die ihre Besprechungsräume nach berühmten Fußball-Vereinen benannt hatte. Die Räume waren entsprechend mit Sportutensilien dekoriert, u.a. natürlich mit den bekannten Sprüchen á la "Fußball ist wie Schach, nur ohne Würfel." In einem dieser Meetings ging es lange Zeit darum, wie Teams in der Softwareentwicklung idealerweise arbeiten sollten.

Ich musste unweigerlich immer wieder daran denken, wie denn ein gutes Fußball-Team aufgestellt ist, und ob wir daraus evtl. etwas lernen könnten. Zugegeben, Metaphern und Gedankenspiele aus dem Bereich des Sports sind nicht besonders neu. Dennoch glaube ich, dass es nach wie vor erhellend ist, sich ein paar Anregungen aus dem Teamsport zu holen.