Unsere Autoren
Alle Autoren

Peter Flühr

Peter Flühr, Jahrgang 1969, ist studierter Diplomsportwissenschaftler (TUM) mit dem Schwerpunkt ‚Prävention und Rehabilitation‘, systemischer Coach, Coach für Integratives Führen und Lehrer für Taijiquan und Körperarbeit (DVGS)

Seit 1999 arbeitet er als selbstständiger Berater, Coach und Trainer u.a. für Unternehmen aus der Automobil- und Finanzbranche. Seinen Fokus in der Zusammenarbeit mit Teams und Einzelpersonen legt er auf die Bereiche ‚Resilienz‘ und ‚Gesunde Führung‘.

Flühr arbeitet darüber hinaus als Trainer im Leonhard-Projekt (Unternehmertum für Gefangene). http://www.leonhard.eu/

Immer geht es ihm darum, Menschen für Ihre eigene Lebenskraft und deren sinnvolle Nutzung zu begeistern.

Der Autor betreibt enbenfalls einen Blog: https://www.peterfluehr.de/coaching-blog/pf-blog-aus-dem-ring.php


Peter Flühr

Peter Flühr, Jahrgang 1969, ist studierter Diplomsportwissenschaftler (TUM) mit dem Schwerpunkt ‚Prävention und Rehabilitation‘, systemischer Coach, Coach für Integratives Führen und Lehrer für Taijiquan und Körperarbeit (DVGS)

Seit 1999 arbeitet er als selbstständiger Berater, Coach und Trainer u.a. für Unternehmen aus der Automobil- und Finanzbranche. Seinen Fokus in der Zusammenarbeit mit Teams und Einzelpersonen legt er auf die Bereiche ‚Resilienz‘ und ‚Gesunde Führung‘.

Flühr arbeitet darüber hinaus als Trainer im Leonhard-Projekt (Unternehmertum für Gefangene). http://www.leonhard.eu/

Immer geht es ihm darum, Menschen für Ihre eigene Lebenskraft und deren sinnvolle Nutzung zu begeistern.

Der Autor betreibt enbenfalls einen Blog: https://www.peterfluehr.de/coaching-blog/pf-blog-aus-dem-ring.php


Beiträge von Peter Flühr

Erfahren Sie in diesem Beitrag, wie Sie beruflichen Ärger und Frust ablassen und mit den beschriebenen Übungen Ihre Gesundheit stärken.

Peter Flühr
Veröffentlichungsdatum

Paul H. war vor einigen Jahren noch ein Change Manager mit Leib und Seele: Wie elektrisiert trieb er den Wandel und die Veränderungsprozesse bei seinem Arbeitgeber, einem Kältetechnikunternehmen, voran. Heute steht er Change-Projekten deutlich distanzierter gegenüber. Warum? Ein Grund für seine Zurückhaltung ist sicher seine langfristig aufsummierte Erschöpfung. Als ich ihn vor drei Monaten kennenlernte, rotierte er im wahrsten Sinne des Wortes – und zwar immer in die gleiche Richtung. Warum ihn das auslaugte, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Schneller, flexibler, komplexer: Wer in der heutigen VUCA-Welt noch Schritt halten möchte, muss innerlich stabil aufgestellt sein. Als Projektleiter sollten Sie sich selbst daher in regelmäßigen Abständen konfigurieren und Energie tanken. Wie ein …

Unkonzentriert, erschöpft und permanent unterhalb der eigenen Leistungsfähigkeit – heutzutage für viele beruflicher Alltag. Machen Sie Schluss mit pausenlosem Funktionieren am Anschlag und schöpfen Sie Ihr volles Potential aus...