Netzplan-Aufbaustruktur

Netzplan-Aufbaustruktur ist die durch Produktstrukturen, Organisationstrukturen, Projektstrukturen oder andere fachlichen Strukturen definierte, hierarchische Struktur eines >Netzplans. Die Aufbaustruktur eines Netzplans wird umgesetzt durch die Zusammenfassung von Vorgängen in Sammelvorgängen.

Netzplan-Aufbaustruktur

Netzplan-Aufbaustruktur ist die durch Produktstrukturen, Organisationstrukturen, Projektstrukturen oder andere fachlichen Strukturen definierte, hierarchische Struktur eines >Netzplans. Die Aufbaustruktur eines Netzplans wird umgesetzt durch die Zusammenfassung von Vorgängen in Sammelvorgängen.
Wir empfehlen zum Thema Planen
<1 Tag
18.04.2024
779,-
PM Welt am 18. April 2024 - Projekte neu denken!

Projekte neu denken! Welche Chancen bieten KI und Digitalisierung? Sichern Sie sich Ihr Ticket für einen inspirierenden Tag der Begegnung und des Austauschs für Projektmanagement-Profis, -Newcomer:innen und -Interessierte. Hier trifft sich die PM-Community und bekommt neue Inspirationen für ihre tägliche Projektarbeit. Mehr Infos

Ein Netzplan kann mehrere Aufbaustrukturen besitzen. Dies kann realisiert werden durch die mehrfache Zuordnung von Vorgängen zu verschiedenen hierarchischen Strukturen. Typisch ist dies z.B. bei Bauprojekten, wo eine Zuordnung der Vorgänge z.B. gleichzeitig nach Gewerken, Baulosen, und Ausführenden erfolgen kann.

Die seit 2009 ungültige DIN 69900-1:1987 definierte den Begriff Netzplan-Aufbaustruktur. Die aktuell gültien Normen definieren diesen Begriff nicht mehr. Er findet in der Praxis zudem kaum Verwendung.

Bewertungen

Diese Funktion steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung.
Gesamt
Bewertungen 2
Kommentare 0