Vollkosten

Vollkosten sind in der betriebswirtschaftlichen Kostenrechnung die Summe der auf ein ProduktProduktAus Projektsicht ist ein Produkt die im Lastenheft beschriebene, zu erbringende Leistung des Projekts. Meistens muss ein Projekt mehrere Produkte erstellen, um den vereinbarten Leistungsumfang zu erbringen. Die Auflistung aller zu erstellenden Produkte eines Projekts ist das sog. Leistungsverzeichnis . Die Menge aller Produkte eines Projekts definieren den sog. Projektumfang (Inhalt und Umfang, Scope). bzw. Projekt bezogenen vollständigen Einzelkosten und Gemeinkosten (bzw. variablen und fixen Kosten). Bei Vollkostenrechnung ergeben sich aus den über alle Produkte bzw. Projekte eines Unternehmens summierten Vollkosten die gesamten Unternehmenskosten.

Vollkosten

Vollkosten sind in der betriebswirtschaftlichen Kostenrechnung die Summe der auf ein ProduktProduktAus Projektsicht ist ein Produkt die im Lastenheft beschriebene, zu erbringende Leistung des Projekts. Meistens muss ein Projekt mehrere Produkte erstellen, um den vereinbarten Leistungsumfang zu erbringen. Die Auflistung aller zu erstellenden Produkte eines Projekts ist das sog. Leistungsverzeichnis . Die Menge aller Produkte eines Projekts definieren den sog. Projektumfang (Inhalt und Umfang, Scope). bzw. Projekt bezogenen vollständigen Einzelkosten und Gemeinkosten (bzw. variablen und fixen Kosten). Bei Vollkostenrechnung ergeben sich aus den über alle Produkte bzw. Projekte eines Unternehmens summierten Vollkosten die gesamten Unternehmenskosten.
Wir empfehlen zum Thema Controlling
Methoden des modernen Portfoliomanagements

Die richtigen Dinge tun – für mehr Fokus, Agilität und Produktivität im Unternehmen! In unserem E-Learning-Seminar lernen Sie in nur 4 Workshops, wie Sie Ihr Portfolio mit modernen Methoden organisieren und ausbauen.  Mehr Infos

Vollkosten sind in der betriebswirtschaftlichen Kostenrechnung die Summe der auf ein Produkt bzw. ProjektProjektEin Projekt ist ein einmaliger Geschäftsprozess , der von der Geschäftsführung der Trägerorganisation anhand eines Business Cases genehmigt wird, von einer temporären Organisationseinheit gemanagt wird, ein spezifiziertes Werk erstellt und dieses zu einem definierten Termin und zu vorgegebenen Kosten zur Abnahme an einen Kunden liefert. bezogenen vollständigen Einzelkosten und Gemeinkosten (bzw. variablen und fixen Kosten). Bei Vollkostenrechnung ergeben sich aus den über alle Produkte bzw. Projekte eines Unternehmens summierten Vollkosten die gesamten Unternehmenskosten.

Basiert die ProjektkostenrechnungProjektkostenrechnungDie Projektkostenrechnung stellt während des gesamten Projektverlaufs Informationen über die Kostenentwicklung und Entstehung der Istkosten bereit. Sie liefert Daten für die Projektkalkulation und die Angebotskalkulation (z.B. Kostensätze ), den Kostenverlauf während der Projektdurchführung und die Nachkalkulation nach Projektabschluss. auf Vollkosten, so wird im Rahmen der betrieblichen Kostenträgerrechnung auf Projekte ein höherer Anteil an Gemeinkosten zugewiesen als bei der TeilkostenrechnungTeilkostenrechnungTeilkostenrechnung ist in der betriebswirtschaftlichen Kostenrechnung das Prinzip, nur die Einzelkosten bzw. variablen Kosten auf Produkte bzw. Projekte zu verrechnen. Im Gegensatz zur erweiterten Kalkulation auf Basis von Vollkosten werden die Gemeinkosten bzw. Fixkosten dabei nicht berücksichtigt.. Diese Zuweisung funktioniert meist über Zuschläge, die anhand von Verteilerschlüsseln berechnet werden. Deren Plausibilität ist häufig umstritten.

Erläuterungen und Kommentar

Projekte tragen bei der Vollkostenrechnung anteilig Gemeinkosten für verschiedene innerbetriebliche Leistungen (sog. "Overhead").

Beispiel für Verteilschlüssel von Gemeinkosten

Diese Gemeinkosten finden sich entsprechend in der Projektkalkulation sowie ggf. in der darauf aufbauenden Angebotskalkulation wieder.

Bewertungen

Gesamt
Bewertungen 4
Kommentare 0