Vorgangsdauer

Neben der allgemeinen Dauer (Duration) definiert der PMBOK(R) Guide 2004 auch noch die "Activity Duration". Dies wäre grundsätzlich nicht erforderlich, da mit der Definition des Begriffs "Duration" auch alle damit zusammengesetzten Begriffe definiert wären.

Leider bietet der PMBOK(R) Guide 2004 hier kein konsistentes Begriffsgebäude. Für "Duration" schreibt er als Einheit die Arbeitszeit (d.h. Arbeitsstunden, Arbeitstage, Arbeitswochen) vor und grenzt sie klar von der "Elapsed Time" ab. Gleiches gilt bei ihm für die "Schätzung der Vorgangsdauer" (Activity Duration Estimating). Im Widerspruch dazu definiert der PMBOK(R) Guide 2004 die "Activity Duration" mit ihren Varianten "Actual", "Original" und "Remaining Duration" als kalendarische Dauern.

Um Missverständnisse zu vermeiden sollte bei jeder Angabe einer Dauer stets die Maßeinheit mit den Präfixen "Arbeits-" oder "Kalender-" versehen werden (z.B. "Arbeitstage" oder "Kalendertage"). Nicht notwendig erscheint diese Unterscheidung für Jahre, während sich z.B. Arbeitswochen und Arbeitsmonate durch Betriebsferien von den entsprechenden kalendarischen Größen unterscheiden können.

Relevante Beiträge im Projekt Magazin
von Dr. Georg Angermeier
13 Bewertungen
3.69231
0 Kommentare
Ein Terminplan soll verlässlich sein, da er als Basis für Prognosen und für die Projektsteuerung dient. Damit er diese Voraussetzung erfüllt, müssen Umfang und Dauer von Vorgängen zweckmäßig festgelegt sein. Dr. Georg Angermeier erklärt in diesem Tipp, welche Kriterien Sie bei der Definition von Vorgängen beachten sollten, um ein möglichst verlässliches Ergebnis zu erhalten.
von Josef Schwab
8 Bewertungen
4.125
0 Kommentare
Die Vorgangsplanung ist fertiggestellt, Meilensteine und feste Terminziele sind in den Plan eingebaut. Um die Projektplanung abzuschließen, müssen Sie im letzten Schritt noch den Ressourceneinsatz festlegen. Im dritten Teil dieser vierteiligen Artikelfolge beschreibt Josef Schwab, wie Sie Ressourcen anlegen und zuordnen, wie Sie mit dem Ressourcenkalender arbeiten, Ressourcenüberlastungen erkennen und beheben und wie Sie mit Hilfe eines Ressourcenpools den projektübergreifenden Ressourceneinsatz steuern.
von Josef Schwab
2 Bewertungen
5
0 Kommentare
Wohl jeder Projektleiter kennt den Konflikt, wenn extern vorgegebene Termine und geschätzter Zeitbedarf nicht in Einklang zu bringen sind. In einer solchen Situationen ist der Termin ein Ziel und nicht mehr Ergebnis einer Schätzung. Um das Problem zu lösen, müssen Terminziele und Projektschätzung getrennt betrachtet werden. Hilfreich ist dabei ein Projektplan, in dem sowohl die geschätzten Termine als auch die Fixtermine enthalten sind und der Pufferzeiten ebenso wie Terminkonflikte anzeigt. Josef Schwab beschreibt in seinem Artikel, wie Sie einen solchen Projektplan in Microsoft Project erstellen und zeigt, wie Sie die Pufferzeiten mit Hilfe einer selbst definierten Ansicht übersichtlich darstellen.
von Dr. Georg Angermeier
11 Bewertungen
3.545455
1 Kommentar
Arbeitspakete sind die Grundbausteine eines Projekts. Nur wenn sie richtig definiert sind, steht das Projektgebäude stabil. Sie sind für die Arbeitsverteilung an die Mitarbeiter notwendig und ermöglichen effizientes Projekt-Controlling. Dr. Georg Angermeier erläutert in seinem Beitrag, wie Sie Arbeitspakete definieren und bei der Projektabwicklung für die Überwachung und vorausschauende Steuerung einsetzen können. Anhand eines Praxisbeispiels verdeutlicht er die entscheidende Rolle des Arbeitspakets im Projektkontext.
von Dieter Schiecke
1 Bewertung
4
0 Kommentare
Im vorletzten Teil dieser Serie zeigt Dieter Schiecke, wie Sie mit Microsoft Excel per Diagramm eine Übersicht über zeitliche Abläufe erstellen. Er beschreibt, wie Sie die Datentabelle aufbauen, formatieren und das Balkendiagramm bearbeiten können.
von Dieter Schiecke
4 Bewertungen
3.75
0 Kommentare
Nach der Berechnung der finanziellen und zeitlichen Ressourcen geht es jetzt darum, die Dauer von Projekten oder einzelnen Phasen visuell attraktiv und übersichtlich aufzubereiten. Auch hier lassen sich mit Microsoft Excel schnell Lösungen aufbauen, die optisch ansprechend und aussagekräftig sind. Vorgestellt werden in dieser und den beiden nächsten Folgen drei Varianten, mit denen Sie den kompletten Projektverlauf oder einzelne Projektphasen in Microsoft Excel anhand von Gantt-Diagrammen grafisch darstellen können.
Alle relevanten Beiträge anzeigen
Tech Link