Business-Knigge für Gastgeber - So verhalten Sie sich bei Geschäftsessen richtig

Etikette und Benimm stehen hoch im Kurs und sind auch beim Umgang mit Kunden und Geschäftspartnern sehr gefragt. Doch insbesondere Geschäftsessen in Restaurants der gehobenen Klasse bergen viele Tücken. Hier ist es von Vorteil, die Regeln zu kennen und sich "Knigge-fest" zu zeigen. Brigitte Nagiller erklärt in Ihrem Tipp, wie Sie sich bei Geschäftsessen in Lokalen der Spitzenklasse als Gastgeber richtig verhalten.

 

Business-Knigge für Gastgeber - So verhalten Sie sich bei Geschäftsessen richtig

Etikette und Benimm stehen hoch im Kurs und sind auch beim Umgang mit Kunden und Geschäftspartnern sehr gefragt. Doch insbesondere Geschäftsessen in Restaurants der gehobenen Klasse bergen viele Tücken. Hier ist es von Vorteil, die Regeln zu kennen und sich "Knigge-fest" zu zeigen. Brigitte Nagiller erklärt in Ihrem Tipp, wie Sie sich bei Geschäftsessen in Lokalen der Spitzenklasse als Gastgeber richtig verhalten.

 

Freundlich, zuvorkommend und souverän - so gibt sich der perfekte Gastgeber bei Geschäftsessen. Doch insbesondere wenn das Essen in eleganten Restaurants der Spitzenklasse stattfindet, kann es mit der Souveränität schnell vorbei sein. Bestellt der Gastgeber das Essen für alle oder bestellt jeder für sich? Wie zahlt man diskret? Und sind die anwesenden Damen auf eine besondere Art zu behandeln? Im Folgenden erhalten Sie Antworten auf diese und weitere Fragen und erfahren, wie Sie sich in Spitzenlokalen als Gastgeber richtig verhalten.

Etikette in Spitzenlokalen

Grundsätzlich gilt: Ihr Verhalten und das Verhalten Ihrer Gäste richtet sich nach dem Stil des Restaurants, das für das Geschäftsessen ausgewählt worden ist. In einfacheren Lokalen wird niemand erwarten, dass die klassische Etikette bis ins Detail eingehalten wird. In einem Lokal der Spitzenklasse sollten Sie allerdings alle Regeln beachten, die einen perfekten Auftritt garantieren.

Lassen Sie Ihren Gast das Lokal wählen

Beziehen Sie Ihren Gast in die Auswahl des Lokals mit ein. Fragen Sie aber nicht: "Wo sollen wir hingehen?", sondern bieten Sie ihm zwei gleichrangige Alternativen an: "Ich schlage Ihnen das Lokal 'Zum Hof' vor. Das ist bekannt für seine exzellente regionale Küche und den gut sortierten Weinkeller. Eine weitere Möglichkeit ist das 'Burgund', dort kocht der Patron selbst und das marinierte Rindfleisch ist ausgezeichnet."

Reservieren Sie rechtzeitig

Meistens ist eine Tischreservierung notwendig. In der Regel genügt es, den Tisch einen oder zwei Tage vorher zu bestellen. Manche Restaurants sind so gut besucht, dass eine frühere Reservierung notwendig ist. Bevor Sie Ihrem Gast ein Lokal vorschlagen, sollten Sie sich auf alle Fälle erkundigen, ob noch Platz frei ist.

Wenn Sie sich mehr als 15 Minuten verspäten, rufen Sie im Restaurant an und bitten Sie, den Tisch frei zu halten. Falls Sie die Reservierung nicht in Anspruch nehmen können, sagen Sie rechtzeitig ab. Besonders die Spitzengastronomie ist auf die Belegung jedes Tisches angewiesen. Versäumen Sie, die Reservierung zu stornieren, schadet dies Ihrer eigenen Reputation und der Ihres Unternehmens. Im schlimmsten Fall erhalten Sie im betreffenden Restaurant keinen Tisch mehr.

Falls Sie ungeplant ein anspruchsvolles Lokal besuchen möchten, z. B. nach einem Theaterbesuch, bitten Sie Ihre Gäste, vor der Tür zu warten und erkundigen Sie sich beim Empfang, ob ein Tisch frei ist. Bitten Sie Ihre Gäste erst herein, wenn Ihnen ein Platz zugesichert wurde.

Seien Sie als erster im Lokal

Als Gastgeber sollten Sie vor dem verabredeten Zeitpunkt im Lokal sein, um den bestellten Tisch zu inspizieren. Falls es zu laut ist oder die Klimaanlage zieht, können Sie diese Probleme vor dem Eintreffen Ihrer Gäste mit dem Personal klären.

Am besten vereinbaren Sie mit Ihren Gästen einen Treffpunkt in einem Vorraum des Lokals oder an der Bar. An der Bar können Sie auch den Aperitif einnehmen und warten, bis alle Teilnehmer erschienen sind. Verfügt das Lokal über keine Bar oder einen geeigneten Vorraum, begrüßen Sie Ihre Gäste am reservierten Tisch.

Treffen Sie mit Ihren Gästen gemeinsam im Lokal ein, öffnen Sie ihnen die Eingangstür. Ins Lokal gehen Sie aber als erster und besprechen mit dem Empfangspersonal die Tischreservierung.

Helfen Sie Ihrer weiblichen Begleitung aus dem Mantel

Besondere Umgangsformen gegenüber Damen (z.B. die Tür aufhalten) werden auch in Zeiten der Emanzipation von den meisten Frauen noch sehr geschätzt.

Bewertungen und Kommentare

(nur angemeldete Benutzer)

Diese Funktion steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung. Jetzt einloggen
Gesamt
Bewertungen 0
Alle anzeigen