Fallstudie: Einführung von Microsoft Project bei einem Versicherungsunternehmen

Die Unternehmensberatung Campana & Schott berichtet in dieser Fallstudie über ihre Erfahrungen bei der Implementierung von Microsoft Project bei einem Versicherungsunternehmen mit spezieller Ausrichtung auf den Mittelstand.

Microsoft Project hat sich in der Vergangenheit bisher von großen, professionellen PM-Systemen abgegrenzt, die den Anspruch erheben, die Steuerung projektorientierter Bereiche oder gar von Unternehmen zu ermöglichen: Es ist vielmehr als komfortable Einzel-PM-Insellösung angelegt.

Die Vorstellung vom Einzelplatzsystem scheint überholt. Immer mehr Unternehmen setzen Microsoft Project als PM-Planungsplattform für den Multi-PM-Kontext ein. Diese Zielsetzung verfolgt auch der Münchener Verein, der Microsoft Project unternehmensweit als Projektmanagement-System einsetzt.

Der Münchener Verein ist ein Erstversicherer mit spezieller Ausrichtung auf den Mittelstand. Allein im IT-Bereich, einem der Hauptnutznießer des neuen Projektmanagements beim Münchener Verein, sind ca. 100 Mitarbeiter einzulasten und zu steuern. Aus anderen Fachbereichen sind ca. 400 weitere Mitarbeiter an Projektarbeit beteiligt.

Zur Implementierung eines geregelten Projektmanagements wurde hier eigens eine neue Organisationseinheit, das Zentrale Projektmanagement (ZPM) geschaffen, die u.a. federführend die Einführung von Microsoft Project durchführt. Hierzu David Schell (Leiter ZPM): "Leitgedanke war, eine hauptamtliche Zuständigkeit im Münchener Verein zu schaffen, die sich intensiv dem Projektmanagement allgemein sowie der Einhaltung von Planungsstandards und des Lebenswegs eines Projektes gemäß unseres Projektleitfadens im Speziellen, widmet." Hier unterstützte Microsoft Project als Plattform einen Teil des Planungsprozesses.

Die Anforderungen an das PM-Tool

Die Zielsetzung des Einsatzes von Microsoft Project beim Münchener Verein (MV) umfasst die Sicherstellung folgender Anforderungen:

  • Einheitlich strukturierte Planung der Projekte
  • Abbildung der Ressourceneinplanung und -
Anzeige
Der vollständige Artikel ist für Abonnenten frei zugänglich.
Artikel kaufen (2,50 €)
  • 4 Seiten Praxiswissen
  • PDF-Download
Kostenlos weiterlesen!
  • Diesen Beitrag kostenlos lesen
  • 4 Wochen Online-Zugriff auf alle Artikel, Methoden und das Glossar
Tech Link