Ausgabe 19/2017 vom 04.10.2017
Methode
Ergebnisorientierte Moderation von Workshops

Nach angeregter Diskussion endet der Workshop zur Zukunft des Projekts pünktlich sowie mit einem klaren und einvernehmlichen Ergebnis – klingt zu schön, um wahr zu sein? Nein, sagt Dr. Tomas Bohinc: Solch einen reibungslosen Ablauf erreichen Sie, indem Sie Diskussionen und Ergebnisse visualisieren. Der Autor stellt Ihnen Techniken sowie Medien vor und zeigt, wie Sie mit Visualisierungen eine Diskussion steuern. mehr

4
8 Leserbewertungen | Artikel (12 Seiten) | 4,50 € (0,00 € im Abo)
Anzeige
Anzeige
Weitere Beiträge
Fachbeitrag
Programm-Management

Zwölf Projekte, 1.000 Beteiligte, eine Milliarde Euro, Ressourcenkonflikte, kritische Anteilseigner und viele weitere Herausforderungen waren in einem geschäftsentscheidenden Programm eines Telekommunikationsanbieters zu lösen. Entscheidend zum Erfolg trug ein professionelles Program Management Office (PrgMO) bei. Thorsten Luig beschreibt, welche Aufgaben ein PrgMO bei Großprogrammen hat, um mit seinen Projekten das Programmziel effizient erreichen zu können. Zudem zeigt er auf, wie ein PrgMO gestaltet sein muss, um mit seinem Programm den eingeforderten Strategiebeitrag leisten zu können. mehr

5
1 Leserbewertung | Artikel (15 Seiten) | 4,50 € (0,00 € im Abo)
Fachbeitrag
Selektiv, hybrid, bimodal?

Das Thema "Agile Transformation" ist hochrelevant und liegt in der Zuständigkeit des Project Management Office – darüber sind sich PMO-Vertreter weitgehend einig. Die wenigsten davon sehen sich jedoch für die organisatorischen und inhaltlichen Herausforderungen gut gerüstet. Prof. Dr. Ayelt Komus zeigt in diesem zweiten und abschließenden Teil, wo PMO-Verantwortliche ansetzen können, um die grundlegende Ausrichtung ihres PMOs bezogen auf die agile Transformation zu hinterfragen, eine Vision zu entwickeln und Maßnahmen für eine Neupositionierung abzuleiten. mehr

5
2 Leserbewertungen | Artikel (7 Seiten) | 4,50 € (0,00 € im Abo)
Tipp
Tipp – Selbstmanagement
Souverän in Konfliktsituationen

Wurden Sie von einem Kollegen oder Vorgesetzten schon einmal überrumpelt und haben sich anschließend geärgert, dass Sie nicht souverän reagieren konnten? Dann haben Sie die Rolle des "Opfers" im Drama-Dreieck eingenommen. Damit Sie künftig in solchen Konfliktsituationen souveräner agieren, stellt Ihnen Dr. Jörg Preußig das Modell des Drama-Dreiecks vor und gibt Tipps für den Projektalltag. mehr

5
2 Leserbewertungen | Artikel (5 Seiten) | 4,50 € (0,00 € im Abo)
Tech Link