Ressourcenabgleich

Beim Ressourcenabgleich werden der geplante Ressourcenbedarf und die bestehende Ressourcenverfügbarkeit so miteinander abgestimmt, dass ein durchführbarer Ablaufplan entsteht.

Ein Ressourcenabgleich kann durch drei Steuerungsmaßnahmen erzielt werden:

  • Verschiebung von Vorgängen im Ablaufplan, so dass der aktualisierte Ressourcenbedarf durch die zur Verfügung stehenden Ressourcen gedeckt werden kann. Dies führt meist zu einer Verlängerung der Projektdauer.
  • Erhöhung der Ressourcenkapazität (Bereitstellung weiterer Ressourcen oder Überlastung von bestehenden Ressourcen), so dass der Ablaufplan unverändert durchgeführt werden kann. Leistungsumfang und Termine bleiben dadurch unverändert, allerdings können dadurch Mehrkosten entstehen.
  • Reduzierung des geplanten Leistungsumfangs, so dass die Termine des Ablaufplans unverändert bestehen bleiben. Mit der Verringerung des Leistungsumfangs kann auch eine Kostenreduzierung verbunden sein.
Tech Link