Projektmanagement-Glossar
Alle Glossarbegriffe

Ressourcenabgleich

Beim Ressourcenabgleich werden der geplante Ressourcenbedarf und die bestehende Ressourcenverfügbarkeit so miteinander abgestimmt, dass ein durchführbarer Ablaufplan entsteht.

Ressourcenabgleich

Beim Ressourcenabgleich werden der geplante Ressourcenbedarf und die bestehende Ressourcenverfügbarkeit so miteinander abgestimmt, dass ein durchführbarer Ablaufplan entsteht.

Ein Ressourcenabgleich kann durch drei Steuerungsmaßnahmen erzielt werden:

  • Verschiebung von Vorgängen im Ablaufplan, so dass der aktualisierte Ressourcenbedarf durch die zur Verfügung stehenden Ressourcen gedeckt werden kann. Dies führt meist zu einer Verlängerung der Projektdauer.
  • Erhöhung der Ressourcenkapazität (Bereitstellung weiterer Ressourcen oder Überlastung von bestehenden Ressourcen), so dass der Ablaufplan unverändert durchgeführt werden kann. Leistungsumfang und Termine bleiben dadurch unverändert, allerdings können dadurch Mehrkosten entstehen.
  • Reduzierung des geplanten Leistungsumfangs, so dass die Termine des Ablaufplans unverändert bestehen bleiben. Mit der Verringerung des Leistungsumfangs kann auch eine Kostenreduzierung verbunden sein.

Bewertungen

(nur angemeldete Benutzer)

Diese Funktion steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung. Jetzt einloggen
Gesamt
Bewertungen 0