Schwerpunktthema Unbestimmtheit ▶ Souveräner Umgang mit Komplexität

Souveräner Umgang mit Komplexität

Die Welt verändert sich schneller und unkontrollierter als je zuvor. Niemand kann wissen, wo die Reise hingeht. Deshalb müssen Menschen Kompetenzen entwickeln, um mit der Veränderlichkeit, Unbestimmtheit und Komplexität der VUCA-Welt umzugehen.

Schwerpunktthema Unbestimmtheit ▶ Souveräner Umgang mit Komplexität

Souveräner Umgang mit Komplexität

Die Welt verändert sich schneller und unkontrollierter als je zuvor. Niemand kann wissen, wo die Reise hingeht. Deshalb müssen Menschen Kompetenzen entwickeln, um mit der Veränderlichkeit, Unbestimmtheit und Komplexität der VUCA-Welt umzugehen.

Zielgruppe

Alle Menschen, die nach neuen Lösungen und Strategien suchen und bereit sind, dafür ihre Denkweise zu öffnen und zu erweitern.

Worum gehts?

Die Lösung für einen besseren Umgang mit den Herausforderungen der VUCA-Welt liegt in einer neuen, komplexeren Denklogik, welche die Lebendigkeit der Komplexität integriert – statt sie zu bekämpfen, wie es alle rationalen Konzepte tun. Das Ziel ist die Lebendigkeit der Komplexität zu nutzen, statt sie zu bekämpfen. Dadurch wird die Lösung der Probleme möglich, welche durch rationales Denken entstanden sind.

Weil nur extreme Umstände dazu führen, dass Menschen ihre Denkweise infrage stellen, ist die Corona-Krise eine große Chance, die Zukunft besser zu machen, als die Vergangenheit je war.

Die Websession setzt Impulse, wie man Unbestimmtheit nutzen kann und Probleme durch Veränderung der Perspektive löst.

Vorbereitend empfehlen wir Ihnen, Frau Nierfelds aktuellen Artikel "Die Krise als Chance zur Transformation des Denkens un Handelns" zu lesen.

Warum lohnt es sich?

  • Komplexere Denkweisen eröffnen neue Problemlösungsstrategien.
  • Größere Handlungsvarietät ist der Schlüssel zum souveränen Umgang mit Komplexität.
  • Holistisches Denken, die Synthese von Intellektualität und Spiritualität ist die lang gesuchte neue Denkweise, welche die Probleme zu lösen vermag, welche durch die alte Denkweise entstanden sind. 

Unsere Referentin

Silke NierfeldSilke Nierfeld ist Expertin für Transformation, Lebendigkeit und Komplexität. Sie unterstützt Executives und Future Minds bei ihren Transformationen zur Zukunftsfähigkeit. Als Change Architekt und Katalysator, der dank holistischer Denkstruktur mit Komplexität souverän umgeht bewirkt sie Innovation in den Bereichen Visionsbildung, Strategie, Kulturwandel und Organisationsentwicklung. 
Alle Artikel von Silke Nierfeld im projektmagazin

Jetzt Feedback geben und mitdiskutieren!

Wir würden uns über Ihre Bewertung und/oder einen Kommentar freuen ‒ nur so können wir Ihnen in Zukunft noch bessere Inhalte liefern.

Diese Funktion steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung.
9 Kommentare anzeigen & selbst mitreden!
Gesamt
Bewertungen 12
Kommentare 9

Das könnte Sie auch interessieren

Vorschaubild

Um die Corona-Krise erfolgreich zu meistern, reicht rationales Denken allein nicht mehr aus: Da viele Faktoren hineinspielen, die unser Verstand nicht erfassen kann, braucht es zur Lösung der Probleme eine neue Denkstruktur.

Vorschaubild

Change Initiativen scheitern in vier von fünf Fällen. Und auch bei privaten Veränderungsvorhaben ist der Erfolg überschaubar. Haben Sie schon mal gefragt, warum das so ist?

Vorschaubild

Stacey Matrix, Agilität, Kultur-Entwicklungsworkshop – Methoden und Strategien zum Umgang mit Komplexität gibt es zuhauf.

Vorschaubild

Handlungsfähig bleiben – trotz Corona-Krise! Wenn Chaos herrscht und Planen unmöglich wird, helfen die 5 Prinzipien von Effectuation weiter.

Unlocked Content
Vorschaubild

In der Corona-Krise gibt es ständig Veränderungen, die sich auch auf die Projektarbeit auswirken: Home-Office, Reiseverbot, Personalausfälle wegen Kinderbetreuung. Die Stimmung ist angespannt, Vorhersagen können kaum getroffen werden.

Alle Kommentare (9)

Liebe Frau Reck,

vielen Dank für den Hinweis. Wir haben gleich nach dem Fehler gesucht und eine Lösung des Problems erreicht. Probieren Sie es doch bitte nochmal. Jetzt müsste es klappen. Wenn nicht, bitte Cache leeren oder in einem anderen Browser versuchen.

Wir freuen uns, Sie in der Websession am 29.5.2020 begrüßen zu dürfen.

Herzliche Grüße aus der
Redaktion des projektmagazins

Peer
Weiss

Mich interessiert das Webinar. Leider habe ich eine beruflich wichtige Parallelveranstaltung.
Gibt es einen alternativen Termin?
Peer Weiss

Hallo Herr Weiss,

wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem neuen Format! Schade, dass Sie nicht teilnehmen können. Einen alternativen Termin gibt es nicht, aber wir zeichnen für alle Interessierten, die verhindert sind, die Session auf und stellen sie unseren Abonnenten als Video zur Verfügung (nach entsprechender Aufbereitung).
Davon ausgeschlossen sind jedoch die interaktiven Teile der Websessions, d.h. der Austausch innerhalb der PM-Community und die Fragen an die referierenden Experten. Wir würden uns freuen, wenn Sie an der übernächsten Session wieder teilnehmen können.
Freundliche Grüße aus der Redaktion
Daniel Vienken

Christelle
Callamand
Dipl-Ing

Vielen Vielen Dank, dass Sie versuchen, die taoistischen Selbstverständlichkeiten in unserer Arbeitswelt zu integrieren.
Sicher ein langer Weg aber so starten wir :-)