Selbstverantwortung im Team fördern Heute Office, morgen Homeoffice: Fähigkeiten und Fertigkeiten hybrider Leader

Fachartikel "Fähigkeiten und Fertigkeiten hybrider Leader"

Die Arbeitswelt verändert sich und viele Teams arbeiten inzwischen hybrid zusammen. Damit das funktioniert, braucht es keine Führungskräfte mehr, sondern hybride Leader. Wie auch Sie diese Rolle einnehmen können, zeigt Ihnen Eva-Maria Kraus.

Management Summary

Selbstverantwortung im Team fördern Heute Office, morgen Homeoffice: Fähigkeiten und Fertigkeiten hybrider Leader

Fachartikel "Fähigkeiten und Fertigkeiten hybrider Leader"

Die Arbeitswelt verändert sich und viele Teams arbeiten inzwischen hybrid zusammen. Damit das funktioniert, braucht es keine Führungskräfte mehr, sondern hybride Leader. Wie auch Sie diese Rolle einnehmen können, zeigt Ihnen Eva-Maria Kraus.

Management Summary

Wir empfehlen zum Thema Kommunikation
<1 Tag
17.04.2024
879,-
Wie dynamikrobustes Projektmanagement die moderne Organisationsentwicklung vorantreibt

Mithilfe von „Denkwerkzeugen“ das Risiko von Fehlschlägen und Projekthavarien für sogenannte „komplexe“ Projekte minimieren, in denen mit vielen Unwägbarkeiten gerechnet werden muss.    Mehr Infos

Klassische Hierarchieebenen reduzieren Komplexität im Arbeitsleben und führen dazu, dass Mitarbeitende weniger kognitiven Belastungen ausgesetzt sind: Eine andere Person übernimmt für sie das Strukturieren und Denken. Und genau das hat Hierarchien in der menschlichen Geschichte so erfolgreich gemacht. Abseits der Arbeit hatten die Menschen nämlich oft genug eigene Probleme und so schafften strenge Hierarchien im Arbeitskontext Sicherheit und Entlastung.

Heutzutage geht es den Menschen in der deutschsprachigen Mittelschicht mehrheitlich gut und so ist plötzlich Kapazität vorhanden, weshalb das Bedürfnis nach Selbstbestimmung Hochkonjunktur hat. Gleichzeitig zeigen die vielen unterschiedlichen Krisen der letzten Jahre, dass in manchen Situationen jemand die Führung übernehmen muss. Es herrscht also ein Hin und Her zwischen Hierarchie und Autonomie. Die Komplexität des Alltags ist so hoch, dass es unmöglich ist, Führungskraft im klassisch hierarchischen Sinne zu sein. Aber: Welcher Führungsstil ist dann der "richtige"?

Viele Unternehmen haben nach zwei Jahren Pandemie den Schritt gewagt und arbeiten nun hybrid. Gerade die zurückliegenden Lockdowns haben die Digitalisierung vieler Unternehmen stark beschleunigt. Homeoffice wurde an Orten möglich, an denen es ohne Pandemie unmöglich schien. Und plötzlich standen Führungskräfte unter Druck, denn viele ihrer Arbeitsweisen waren weder online möglich, noch funktionieren sie heute im hybriden Kontext. Führungskräfte sind angesichts dieser hybriden Arbeitsmodelle gefordert, die Rolle eines Leaders einzunehmen.

In diesem Artikel gebe ich Ihnen konkrete Hinweise, wie Sie Ihre Rolle wechseln und so Ihr Team Richtung Selbstverantwortung und Selbstführung begleiten. Wie Sie dies umsetzen können, erläutere ich Ihnen in fünf Punkten:

  • Gruppenzusammenhalt
  • Vereinbarungen
  • Vertrauen
  • Kommunikation
  • Vernetzung

Hybride Arbeitswelt: Die Zeit für Selbstverantwortung ist gekommen

Wenn Sie – als Führungskraft – sich Ihr Team vorstellen, gibt es dann Mitglieder, die Verantwortung für ihr eigenes Handeln, ihre Fehler und ihre Aussagen übernehmen? Arbeiten diese selbstständig und gehen auch mal proaktiv vor? Wenn nicht, offenbart sich hier bereits die erste Stellschraube, an der Sie drehen sollten. Ein hybrides Team, das vor Ort und im Homeoffice produktiv und gut zusammenarbeiten möchte, braucht selbstverantwortliches Handeln und es ist Ihre Aufgabe, Ihr Team dorthin zu begleiten.

VUCA-Welt, Transformation und aktuell die Corona-Pandemie. Veränderungen und Herausforderungen fordern Führungskräfte und ihre Teams immer neu. Hanna Beyer fragte sich deswegen: Wie kann ich mein Team bestmöglich führen?

Weiterlesen
MEHR ZUM THEMA HYBRIDE FÜHRUNG

Die meisten Menschen lernen ihr ganzes Leben zu gehorchen, statt das zu tun, was sie selbst für richtig halten. In der Schule bekommen wir gesagt, was wir machen sollen, in der Ausbildung dürfen wir erstmal nur Hilfstätigkeiten auf Anweisung durchführen und die modularisierten Studiengänge lassen ebenfalls nur noch wenig Raum für eigene Interessen. Und das hört am Arbeitsplatz nicht unbedingt auf. Da sagt einem dann die Führungskraft, wo es lang geht. Die wenigsten Menschen haben demnach gelernt, selbstverantwortlich zu handeln.

Sie als Führungskraft können die Motivation Ihrer Mitarbeitenden, selbstverantwortlich zu handeln, positiv beeinflussen. Dabei sind Mitarbeitergespräche nun Ihre Hauptaufgabe. Ihre organisatorischen Verantwortlichkeiten sollten Sie delegieren oder zumindest die Vorarbeit einem Ihrer Mitarbeitenden überlassen.

Von der Führungskraft zum Leader

Ab heute wechseln Sie von Ihrer Führungskraftrolle in die eines Leaders, wobei Ihre Hauptaufgabe die Förderung der Selbstführung und Selbstverantwortung Ihres Teams ist. Dafür ist in der Regel ein Wandel des Mindsets notwendig.