Auf zu neuen Zielen - Zielvereinbarungen im Projekt

Mitarbeiterziele sind Basis für die Erfolgsmessung im Unternehmen. Sie dienen der persönliche Bewertung der Arbeitsleistung und –qualität und sind Richtwert für den Einsatz möglicher Leistungsanreize. In der Regel werden die Ziele mit dem Linienvorgesetzten besprochen. Bei Ressourcenknappheit treten Projektziele deshalb in den Hintergrund, bleiben oft liegen und verzögern sich. Dr. Günter Rattay erläutert, wie man mit einer übergreifenden Zielvereinbarung von Projekt und Linie auch Projektziele für die Mitarbeiter erstrebenswert gestalten kann.

Mitarbeiterziele sind die Basis für die persönliche Erfolgsmessung und somit auch für die Bewertung der Arbeitsleistung und -qualität. Sie dienen außerdem als Richtwert für den Einsatz etwaiger Leistungsanreize. In der Regel werden die Ziele mit dem Linienvorgesetzten vereinbart. Die Mitarbeiter sind meist bestrebt, ihre Linienziele zu erreichen, Projektaufgaben rücken daneben in den Hintergrund, da kein Anreiz besteht, ihnen eine höhere Priorität einzuräumen.

Gemeinsame Zielvereinbarung von Linie und Projekt

Projekte haben eine hohe strategische Bedeutung. Für den langfristigen Unternehmenserfolg ist es deshalb ausschlaggebend, auch die Mitarbeiterziele in Projekten erstrebenswert zu gestalten. Dafür ist es sinnvoll, die zwischen dem Projektleiter und dem Projektmitarbeiter zu vereinbarenden Projektziele in die Linien-Zielvereinbarungen zu integrieren. Dies ist z.B. möglich, indem sich Linienvorgesetzter, Projektleiter und Mitarbeiter zusammensetzen und die zwischen Projektleiter und Mitarbeiter (meist mündlich) vereinbarten Projektziele mit den (i.d.R. schon bestehenden) Linienzielen abgleichen. Bei Widersprüchen und Ressourcenengpässen legen sie gemeinsam Prioritäten fest, so dass letztendlich die Projekt- und Linienziele in einer einzigen Zielvereinbarung zusammengeführt werden. Nur so ist gewährleistet, dass die projektbezogenen Leistungen auch in die Mitarbeiterbeurteilung einfließen und ein Anreiz besteht, sie zu erreichen. Eine weitere, etwas aufwändigere Variante ist, schriftliche Vereinbarungen sowohl für Projekt- als auch für Linienziele zu treffen und diese in einem nachfolgenden Schritt aufeinander abzustimmen.

Ablauf der Zielvereinbarung

Die Zielvereinbarung als zentrales Element des Management by Objectives ist auch in Projekten ein wesentliches Führungsinstrument. Die allgemeinen Projektziele stehen in Bezug zu den individuellen, projektbezogenen Mitarbeiterzielen. Idealerweise ergibt die Summe aller Mitarbeiterziele die Projektziele.

Um individuelle Ziele mit den einzelnen Teammitgliedern zu vereinbaren, geht der Projektleiter top-down vor. Er formuliert zunächst mit dem Auftraggeber die Projektziele in einer Projektdefinition. Danach teilt er - zeitweise parallel - die Projektziele in Teilprojekt- oder Arbeitspaketziele auf, die als Basis für die Mitarbeitergespräche dienen. Der Projektleiter vereinbart nun mit seinen einzelnen Teammitgliedern jeweils konkrete Mitarbeiterziele, die zum einen die genannten Teilprojekte oder Arbeitspakete umfassen, aber auch die Zusammenarbeit im Team und die Projektkultur betreffen. In einem Projektteam, das sich meist neu formiert, dienen die zuletzt genannten Ziele zur Förderung der Teamarbeit (z.B. hinsichtlich Abstimmungszyklen, gegenseitiger Information, individueller Lernziele einzelner Teammitglieder oder bestimmter Werte, die in diesem Projekt zu berücksichtigen sind).

Klar formulierte Ziele fördern die Motivation der Teammitglieder und tragen dazu bei, dass die Ziele besser akzeptiert und höher priorisiert werden, da auf diese Weise der zukünftige Erfolg messbar und bewertbar wird.

Projektbezogene Mitarbeiterziele werden meist mündlich im Rahmen eines Mitarbeitergesprächs vereinbart. Dieses Gespräch kann sowohl für den Projektleiter als auch für das Teammitglied wertvolle Aufschlüsse liefern. Dem Projektleiter ermöglicht das Gespräch, Stärken und Schwächen, Wünsche und Erwartungen des Teammitglieds zu erkennen. Das Teammitglied wiederum erhält wichtige Informationen über die

Anzeige
Jetzt kostenlos weiterlesen!
Abonnenten des Projekt Magazins wissen mehr!
Starten Sie jetzt unser 4-wöchiges Kennenlern-Angebot: Die Anmeldung dauert nur ein paar Minuten – Sie können also gleich weiterlesen.
  • KostenlosDas Kennenlern-Angebot kostet Sie nichts.
  • Kein RisikoSie können jederzeit kündigen, ohne dass Ihnen Kosten entstehen.
  • Einen Monat lang alles lesen4 Wochen Online-Zugriff auf alle Inhalte des Projekt Magazins.
Tech Link