Tricks und Einstellungen für die Silbentrennung in Microsoft Word

Zu lange Wörter trennen: das ist immer der letzte Arbeitsschritt, wenn Sie ein Dokument erstellt bzw. einen Text geschrieben haben und das Layout fertig ist. Diese – vor allem bei längeren Dokumenten – aufwendige Arbeit können Sie sich durch einige einfache Tricks erleichtern. Hier erfahren Sie, wie das geht.

Tricks und Einstellungen für die Silbentrennung in Microsoft Word

Zu lange Wörter trennen: das ist immer der letzte Arbeitsschritt, wenn Sie ein Dokument erstellt bzw. einen Text geschrieben haben und das Layout fertig ist. Diese – vor allem bei längeren Dokumenten – aufwendige Arbeit können Sie sich durch einige einfache Tricks erleichtern. Hier erfahren Sie, wie das geht.
Zu lange Wörter trennen: das ist immer der letzte Arbeitsschritt, wenn Sie ein Dokument erstellt bzw. einen Text geschrieben haben und das Layout fertig ist. Diese - vor allem bei längeren Dokumenten - aufwendige Arbeit können Sie sich durch einige einfache Tricks erleichtern. Hier erfahren Sie, wie das geht.

Silbentrennung einschalten

Standardmäßig ist die Silbentrennung in Word ausgeschaltet. Möchten Sie sie trotzdem verwenden, müssen Sie sie zuerst aktivieren.

  • Wählen Sie dazu das Menü Extras / Sprache / Silbentrennung und aktivieren Sie die Option "Automatische Silbentrennung".
  • Bestätigen Sie mit OK.

Bild 1: Einstellungen für die Silbentrennung.

"Wörter in Großbuchstaben trennen" schalten Sie aus, wenn Sie z.B. Produktnamen wie TRADEMARK im Text stehen haben, die nicht getrennt werden sollen, um die Lesbarkeit des Wortes zu erhalten.

Die Silbentrennzone definiert, in welchem Randbereich die Trennung vorgenommen wird. Der Randbereich ist der Abstand zwischen dem Ende des letzten Worts in einer Zeile und dem rechten Seitenrand. Eine Vergrößerung des Randbereichs bewirkt, dass die automatische Silbentrennung weniger Wörter trennt. So bleibt ein relativ starker Flattersatz erhalten, der rechte Rand des Textes verläuft unregelmäßig. Eine Verkleinerung des Randbereichs glättet den rechten Rand des Textes, verringert also den Flattersatz.

Die Option "Aufeinanderfolgende Trennstriche" bestimmt, wie viele aufeinanderfolgende Zeilen mit einem Trennstrich enden dürfen.

Automatische Silbentrennung in allen Dokumenten

Haben Sie sich auch schon darüber geärgert, dass Sie die automatische Silbentrennung in jedem neuen Dokument einschalten müssen? Hier ist die Lösung, um die automatische Silbentrennung dauerhaft einzuschalten:

  • Öffnen Sie die Datei "Normal.dot". Auf dieser Datei basieren alle neuen leeren Dokumente in Word. Sie dient dazu, bestimmte Konfigurationseinstellungen zu speichern. Die Datei "Normal.dot" finden Sie für gewöhnlich unter C:\Dokumente und Einstellungen\"Benutzername"\ Anwendungsdaten\Microsoft\Vorlagen.
    Falls der Ordner "Anwendungsdaten" nicht angezeigt werden sollte, öffnen Sie im Explorer das Menü Extras / Ordneroptionen und dort das Register "Ansicht". Deaktivieren Sie den Eintrag "Geschützte Systemdateien ausblenden" und bestätigen Sie mit OK. Nun können Sie die Datei Normal.dot öffnen.
  • Wählen Sie das Menü Extras / Sprache / Silbentrennung und aktivieren Sie die Option "Automatische Silbentrennung".
  • Bestätigen Sie mit OK, speichern Sie die Datei Normal.dot und schließen Sie diese.

Ab jetzt ist die automatische Silbentrennung in jedem neuen, leeren Dokument eingeschaltet. Auf die bereits erstellten Dokumente hat das keinen Einfluss.

Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen, anschließend die Einstellungen des Explorers im Menü Extras / Ordneroptionen, Register Ansicht wieder zurückzusetzen.

Geschützte Leerzeichen und Bindestriche

Um zu verhindern, dass zwei zusammengehörige Wörter auseinandergerissen werden, z. B. bei Beträgen wie ¤ 1.500.-- oder Eigennamen, setzen Sie das "geschützte Leerzeichen" ein. Dieses wird mit der Tastenkombination STRG + UMSCHALT + Leertaste erzeugt.

Um zu verhindern, dass Word Doppelnamen (z.B. Rykart-Warrings) trennt, geben Sie einen "geschützten Bindestrich" mit STRG + UMSCHALT + Bindestrich ein.

Bedingte Trennstriche

Mit Hilfe des bedingten Trennstrichs können Sie die Stellen bestimmen, an der ein Wort oder Satz getrennt werden soll. Ein bedingter Trennstrich wird nur dann ausgedruckt, wenn er am Ende einer Zeile steht. Taucht er auf Grund einer nachträglichen Änderung plötzlich mitten im Text auf, müssen Sie ihn also nicht zwingend löschen, da er dann im Ausdruck nicht erscheint.

Bewertungen und Kommentare

(nur angemeldete Benutzer)

Diese Funktion steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung. Jetzt einloggen
Gesamt
Bewertungen 0
Alle anzeigen