Projekte und Ressourcen global im Blick

Unternehmensweites Projektmanagement mit Microsoft Project Server

Komplexe internationale Projekte gewinnen im Projektgeschäft zunehmend an Bedeutung. Die historisch gewachsenen, lokalen IT-Lösungen reichen für das Management einer solchen Projektlandschaft meist nicht mehr aus. Benötigt wird hier eine einheitliche IT-Plattform mit integriertem Projekt- und Ressourcenmanagement, die einen schnellen Überblick über den Projektstatus und die Auslastungssituation bietet. Wie sich die BASF IT Services den Herausforderungen eines globalen Projektmanagements stellt, beschreibt Oliver Beurer anschaulich anhand der Einführung einer Microsoft Project Server basierten Lösung.

Komplexe internationale Projekte gewinnen im Projektgeschäft zunehmend an Bedeutung. Dabei arbeiten internationale Projektteams oft in einer Vielzahl von großen und kleineren Projekten zusammen. Die historisch gewachsenen, lokalen IT-Lösungen reichen für das Management einer solchen Projektlandschaft meist nicht mehr aus. Benötigt wird eine einheitliche IT-Plattform mit integriertem Projekt- und Ressourcenmanagement. Nur so ist es möglich, den Verwaltungsaufwand zu reduzieren und einen schnellen Überblick über den Projektstatus sowie die Ressourcenverfügbarkeit bezogen auf den gesamten Projektlebenszyklus zu erhalten.

Vor den Herausforderungen des globalen Projektmanagements stand auch die BASF IT Services (siehe Infokasten). Eine einheitliche IT-Plattform für das globale Projekt- und Ressourcenmanagement sollte dafür sorgen, dass die Projekt- und Auslastungssituation aller durchgeführten IT-Projekte schnell ersichtlich ist und sich der administrative Aufwand reduziert. Als Plattform wählte die BASF eine auf dem Microsoft Project Server basierende Lösung. Die Entscheidung hatte mehrere Gründe: Einerseits war Microsoft Project innerhalb der Information-Services-Projekte (IS-Projekte) bereits weit verbreitet, so dass sich die Mitarbeiter nur wenig umstellen mussten. Andererseits verfügt der Project Server über eine hohe Skalierbarkeit, so dass sich dieser sowohl für kleine Projekte als auch zur Abwicklung von sehr großen Projekten und Programmen einsetzen lässt.

BASF IT Services

Die BASF IT Services ist eine 100-prozentige Tochter der BASF. Mit rund 2.300 Mitarbeitern ist sie der größte IT-Dienstleister der BASF-Gruppe und eines der europaweit führenden IT-Unternehmen im Bereich Prozessindustrie. Einen Großteil der Aktivitäten bilden Projekte für die BASF. Hinzu kommen Aufträge für externe Kunden.

Stufenweiser Ausbau

Gestartet wurde mit einem Pilotprojekt, bei dem Project Server 2007 für ein wichtiges Großprojekt eingeführt wurde. Aktuell wird nach Abschluss des Piloten eine integrierte Enterprise-Projektmanagement-Plattform (EPM-Plattform) für sämtliche IT-Projekte aufgebaut.

Dieser Artikel gibt einen Überblick über den Aufbau der Plattform und beleuchtet die Anforderungen und Herausforderungen, die mit der Einführung – speziell in einer großen Organisation – verbunden sind.

Bei der Konzeption der Plattform werden mehrere Ziele verfolgt:

  • Die bestehende Ressourcenmanagement- und Staffing-Lösung der BASF IT Services soll abgelöst und Teil eines
Anzeige
Jetzt kostenlos weiterlesen!
Abonnenten des Projekt Magazins wissen mehr!
Starten Sie jetzt unser 4-wöchiges Kennenlern-Angebot: Die Anmeldung dauert nur ein paar Minuten – Sie können also gleich weiterlesen.
  • KostenlosDas Kennenlern-Angebot kostet Sie nichts.
  • Kein RisikoSie können jederzeit kündigen, ohne dass Ihnen Kosten entstehen.
  • Einen Monat lang alles lesen4 Wochen Online-Zugriff auf alle Inhalte des Projekt Magazins.
Tech Link