Handbuch Briefing

Effiziente Kommunikation zwischen Auftraggeber und Dienstleister

Handbuch Briefing

Effiziente Kommunikation zwischen Auftraggeber und Dienstleister

Auf einen Blick

Handbuch Briefing

Buchautor
Back, Louis; Beuttler, Stefan
ISBN
3791024876
Verlag
Schaeffler-Pöschel
Seitenanzahl
326
Format
geb.
Preis
39,95 €
Jahr
2006

Zusammenfassung

Es bedarf eines professionellen Briefings, damit Aufträge für Werbung und Absatzförderung optimal umgesetzt werden können. Wie es richtig geht, zeigen die Autoren in diesem Handbuch. Sie nennen klare Regeln, beschreiben die theoretischen und praktischen Grundlagen, vermitteln Techniken, bereiten das Handwerkszeug strukturiert auf und beantworten anhand zahlreicher Fallbeispiele die jeweils wichtigen Fragen:

...für unerfahrene Auftraggeber

Was will der Kreative wissen? Wieviel muss man selbst von der Arbeit des Auftragnehmers verstehen?

...für praxiserfahrene Auftraggeber

Wie kann man mit dem Briefing die Ergebnisse genauer steuern? Wie reduziert man den Aufwand ohne Qualitätsverlust?

...für Auftragnehmer

Wie kann man das Briefing vorbereiten, um sich eine gute Startposition für überzeugende Leistungen zu verschaffen?

Alle Aspekte des Briefings: Effiziente Techniken, klare Regeln und viele Beispiele

Rezension

Rezension von Dr. Georg Angermeier

Für eilige LeserInnen: Ein überfälliges Buch, nicht nur für Multimediaprojekte.

Das Buch richtet sich in erster Linie an Auftraggeber der Kommunikationsbranche, hauptsächlich in den Bereichen Marketing, Werbung, Public Relations, Öffentlichkeitsarbeit sowie Design und Gestaltung. Der ideale Leser dieses Buchs ist Verantwortlicher in einem kleinen oder mittleren Unternehmen und hat die Aufgabe, z.B. für ein neues Produkt die Aufträge für die Werbekampagne zu vergeben.

Damit steht er (sie) vor dem Problem, der Werbeagentur, dem Grafiker, dem PR-Büro darzustellen, was er sich von der Kampagne erwartet, welche Kunden angesprochen werden sollen, was am neuen Produkt so besonders ist usw. usw.

Natürlich weiß er dies alles, aber er muss die Kluft zwischen seiner Sicht und dem Verständnis eines kreativ Tätigen überwinden. Mehr als das: Er muss dem für das mediale Projekt verantwortlichen ein Lastenheft vorgeben, das dieser zur Zufriedenheit des Auftraggebers (also seine) erfüllen kann.

Die Autoren arbeiten dabei systematisch alle Aspekte ab, die hier relevant sind:

  • Den richtigen Dienstleister finden
  • Grundregeln menschlicher Kommunikation
  • Der Blick ins andere Land (Wie die Kreativen sind und wie nicht)
  • Vorarbeiten zum Briefing
  • Budget- und Zeitplanung
  • Erfolgsmessung
  • Inhalte des Briefings
  • Detailschritte des Briefings
  • Formale Aspekte des Briefings
  • Korrektur (Abnahmeprüfung)
  • usw.

Die Autoren bieten Checklisten, gut aufbereitete Diagramme und Tabellen, die nach der Lektüre des Buchs gute Dienste im Alltag leisten. Der Umfang des Buchs geht deutlich über das versprochene Maß hinaus: Letztendlich handelt es alle Aspekte der Kommunikation zwischen Auftraggebern (die auch Projektleiter sein können) und Auftragnehmern (die auch Projektmitarbeiter sein können) ab.

Natürlich liegt der Schwerpunkt auf dem Kreativbereich - aber die Unterschiede zu Informatikern, Maschinenbauern, oder ExpertInnen aller anderen Arten sind letztendlich marginal: Stets geht es darum, das Fachwissen eins Spezialisten als Mittel zum Zweck einzusetzen. Und dies ist eine beständige Aufgabe eines anspruchsvollen Projekts.

Somit ist das Buch fast schon eine Abhandlung über die ergebnisorientierte Kommunikation im Projektteam und die Vergabe von Arbeitsaufträgen.

Bewertungen und Kommentare

(nur angemeldete Benutzer)

Diese Funktion steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung. Jetzt einloggen
Gesamt
Bewertungen 0
Alle anzeigen