Deutscher Verband der Projektmanager in der Bau- und Immobilienwirtschaft e.V.

Der Deutsche Verband der Projektmanager in der Bau- und Immobilienwirtschaft e.V. (DVP) ist ein Fach- und Berufsverband, der sich die branchenspezifischen Aspekte des Projektmanagements im Bau- und Immobilienwesen zur Aufgabe gemacht hat. Der DVP will das Fachwissen auf diesem Gebiet erweitern und verbessern, die erzielten Ergebnisse der Fachwelt zugänglich machen und das Zusammenwirken der Projektbeteiligten am Bau optimieren. Er wurde 1984 unter dem Namen "Deutscher Verband der Projektsteuerer e.V." von einer Gruppe von Fachleuten der Projektsteuerung im Bauwesen gegründet.

Anzeige

Der DVP führt Fachtagungen und Seminare zu den Themen Bauprojektmanagement, Projektentwicklung, Immobilienmanagement, Infrastrukturmanagement und Facility Management durch und veröffentlicht entsprechende Fachwerke im eigenen DVP-Verlag.

Der DVP vertritt in der AHO-Fachkommission Projektsteuerung/Projektmanagement die Interessen seiner Mitglieder. Der "Ausschuss der Verbände und Kammern der Ingenieure und Architekten für die Honorarordnung e.V." (AHO) entwickelt und gestaltet die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI). Ziel des DVP ist dabei, das Leistungsbild und die Honorierung für Projektsteuerung/Projektmanagement in der HOAI angemessen zu verankern.

Mit seiner Berufsordnung (aktuelle Fassung vom 1.11.2009) definiert der DVP grundlegende Aspekte der Rolle des Projektmanagers im Bau- und Immobilienwesen. Insbesondere regelt die Berufsordnung das Verhältnis von Auftraggeber und Projektmanager.

Seit 2009 bietet der DVP ein berufsbegleitendes Weiterbildungsprogramm und die beiden Zertifizierungen zum "DVP-Zert Projektsteuerer in der Bau- und Immobilienwirtschaft" sowie zum "DVP-Zert Projektmanager in der Bau- und Immobilienwirtschaft" an.

Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 31.03.2014.
Tech Link