Englischer
Begriff
  • Osborn's Checklist

Osborn-Checkliste

Alex Osborn, der Erfinder des Brainstormings, entwickelte in den fünziger Jahren des 20. Jhdt. die nach ihm benannte Checkliste zur Problemlösung. Sie enthält neun Aufforderungen, um mit den bekannten oder bisher entwickelten Problemlösungsansätzen bzw. Ideen kreativ zu arbeiten:

  1. Put to other uses. (Anders verwenden)
  2. Adapt. (Nachahmen, nach Ähnlichem suchen)
  3. Modify. (Farbe, Form, Klang usw. verändern)
  4. Magnify. (Vergrößern, etwas hinzufügen, schneller machen usw.)
  5. Minify. (Verkleinern, etwas weglassen, langsamer machen usw.)
  6. Substitute. (Anderes Material, andere Bestandteile usw.)
  7. Rearrange. (Umstellen, neu sortieren, anders zusammenfügen)
  8. Reverse. (Umkehren, umdrehen, von der anderen Seite anschauen, auf den Kopf stellen)
  9. Combine. (Kombinieren, zusammenfügen, vermischen)
Von Bob Eberle stammt das für diese Methode verwendete Akronym "SCAMPER", zum Teil auch "SCAMMPERR" genannt.

Anzeige
Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 14.05.2003.
Tech Link