Pünktlichkeit

English
Pünktlichkeit ist einer der scheinbar trivialen ErfolgsfaktorenErfolgsfaktorenErfolgsfaktoren im Projektmanagement sind empirisch bestimmte Bedingungen, die dazu beitragen, dass die Stakeholder ein Projekt als erfolgreich bewerten. In der Fachliteratur und in – meist qualitativen – Untersuchungen werden regelmäßig folgende Bedingungen für eine erfolgreiche Projektdurchführung genannt: für Projekte. Dies beginnt mit dem pünktlichen Eintreffen bei Besprechungen, geht weiter mit der pünktlichen Erledigung von Aufgaben und fokussiert sich auf das pünktliche Erfüllen von Meilensteinen.

Pünktlichkeit

English
Pünktlichkeit ist einer der scheinbar trivialen ErfolgsfaktorenErfolgsfaktorenErfolgsfaktoren im Projektmanagement sind empirisch bestimmte Bedingungen, die dazu beitragen, dass die Stakeholder ein Projekt als erfolgreich bewerten. In der Fachliteratur und in – meist qualitativen – Untersuchungen werden regelmäßig folgende Bedingungen für eine erfolgreiche Projektdurchführung genannt: für Projekte. Dies beginnt mit dem pünktlichen Eintreffen bei Besprechungen, geht weiter mit der pünktlichen Erledigung von Aufgaben und fokussiert sich auf das pünktliche Erfüllen von Meilensteinen.
Wir empfehlen zum Thema Arbeitsorganisation
Zertifizierter Product Owner und Scrum Master

Lassen Sie sich in einem nur 3-tägigen, kombinierten Praxistraining zum Product Owner und zum Scrum Master zertifizieren.  Mehr Infos

Pünktlichkeit ist einer der scheinbar trivialen Erfolgsfaktoren für Projekte. Dies beginnt mit dem pünktlichen Eintreffen bei Besprechungen, geht weiter mit der pünktlichen Erledigung von Aufgaben und fokussiert sich auf das pünktliche Erfüllen von Meilensteinen.

Seltsamerweise wird zwar die Erreichung des Projektziels zum vorgesehenen TerminTerminEin Termin ist ein durch absolute Zeitangaben festgelegter Zeitpunkt in der Echtzeit. Die DIN 69900:2009-1: "Projektmanagement – Netzplantechnik: Beschreibungen und Begriffe" unterscheidet zwischen Termin und Zeitpunkt, wobei letzterer nicht absolut, sondern nur relativ zu einem Bezugspunkt (z.B. der noch nicht terminlich festgelegte Projektstart) angegeben ist. als Erfolgskriterium des Projektes allgemein anerkannt, gleiches gilt für die Beurteilung von Meilensteinen, aber die individuelle Unpünktlichkeit im TeamTeamEin Team ist eine Gruppe von Personen, die gemeinsam eine Aufgabe erledigen sollen. Meist besteht innerhalb des Teams keine formelle Hierarchie. Grundidee der Arbeit im Team ist das Zusammenwirken ergänzender Fähigkeiten und Fertigkeiten der Teammitglieder, um ein Ergebnis zu erreichen, das für jedes einzelne Teammitglied allein nicht leistbar gewesen wäre. und bei der Erledigung anstehender Aufgaben gilt schon fast als üblich.

Mit dem Drängen auf Pünktlichkeit hat der ProjektmanagerProjektmanagerEin Projektmanager plant, koordiniert und überwacht ein Projekt - ein einmaliges, zeitlich begrenztes Vorhaben mit temporärer Organisationseinheit und einem konkreten Ziel. Je nach Größe des Projekts und den hierfür notwendigen Kenntnissen, der erforderlichen Arbeitskapazität und dem gegebenen Budget arbeitet ein Projektmanager allein oder mit einem Projektteam an seinem Vorhaben. Im Gegensatz zu Projektleiter/in ist "Projektmanager/in" nicht in der DIN festgelegt. Häufig werden die beiden Begriffe  Projektmanager  und Projektleiter gleichgesetzt, im englischen Sprachraum gibt es keine Unterscheidung. die besten Chancen, sich beim Projektteam und anderen Projektbeteiligten unbeliebt zu machen. Um dies zu vermeiden, sollte der Projektmanager klare Vereinbarungen (SpielregelnSpielregelnEin Projektteam ist mehr als eine Ansammlung von Individuen. Es kann nur erfolgreich sein, wenn alle Mitglieder gemeinsam auf das Projektziel hin zusammenwirken. Hierzu werden stille oder offiziell vereinbarte Verhaltensweisen für die Kommunikation und die Zusammenarbeit (Spielregeln) benötigt. Wenn man den vierstufigen Gruppenprozess "forming - storming - norming - performing" zu Grunde legt, werden erst in der dritten Phase diese Spielregeln allgemein anerkannt. Für zielführende und effiziente Projektarbeit ist dies zu spät.) zu Beginn des Projektes vereinbaren. Zu diesen gehören:

  • Projektmeetings beginnen pünktlich
  • Projektmeetings enden pünktlich
  • Eine Konventionalstrafe (z.B. 1 Euro pro Minute zu spät kommen für einen guten Zweck) wird vereinbart
  • Abgearbeitete Aufgaben und fertige Ergebnisse werden sofort und nicht erst zum Termin gemeldet bzw. abgegeben.
  • Geeignete Belohnungen für das gesamte Team (nicht für Einzelpersonen!) werden bei frühzeitiger Erfüllung von Meilensteinen vereinbart.
Damit werden Ursachen für Terminverzögerungen individuell bestraft und das Ergebnis pünktlichen Arbeitens kollektiv belohnt. Damit wird vermieden, dass innerhalb des Teams ein Konkurrenzkampf um die einzelne Beurteilung einsetzt, vielmehr wird deutlich gemacht, dass das Team nur gemeinsam gewinnen kann.

Bewertungen

Gesamt
Bewertungen 2
Kommentare 0