Projektmanagement-Glossar
Alle Glossarbegriffe

Virtuelles Projektteam

Projektteams, deren Mitglieder räumlich verteilt und meist zeitlich versetzt arbeiten und die hauptsächlich über Datenfernübertragung (E-Mail, Virtueller Projektraum u.ä.) miteinander kommunizieren, kann man in Analogie zu dem Begriff "virtuelle Unternehmen" auch als "virtuelle Projektteams" bezeichnen.

Virtuelles Projektteam

Projektteams, deren Mitglieder räumlich verteilt und meist zeitlich versetzt arbeiten und die hauptsächlich über Datenfernübertragung (E-Mail, Virtueller Projektraum u.ä.) miteinander kommunizieren, kann man in Analogie zu dem Begriff "virtuelle Unternehmen" auch als "virtuelle Projektteams" bezeichnen.

Die Einrichtung virtueller Projektteams ist oftmals durch die Rahmenbedingungen erzwungen. Die Bündelung von Fachkompetenzen an bestimmten Unternehmensstandorten und internationales Zusammenarbeiten erfordern, dass die einzelnen Projektbeteiligten die Kommunikationsmöglichkeiten des Internets intensiv nutzen.

Im Extremfall wird ein Projekt von drei internationalen Teams ohne zeitliche Unterbrechung rund um die Uhr bearbeitet. Die Teams kennen sich dabei nur über den virtuellen Projektraum.

Nachteile virtueller Projektteams sind:

  • Es entsteht keine Motivation aus der Gruppensituation heraus
  • Die Kommunikation per E-Mail erhöht die Gefahr von Missverständnissen
  • Die Anforderungen an die Projektleitung steigen enorm
Demgegenüber stehen die Vorteile:
  • Es fallen keine Reisekosten an.
  • Die Entwicklungsgeschwindigkeit kann drastisch erhöht werden.
  • Produkte für den internationalen Markt werden von internationalen Experten entwickelt
  • Fachkompetenz kann weiträumig, ggf. sogar weltweit eingesetzt werden

Bewertungen

Diese Funktion steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung. Jetzt einloggen
Gesamt
Bewertungen 2
Kommentare 0